Kann man vorzeitig aus einem Leasing-Vertrag (KFZ) rauskommen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Grundsätzlich ist der Leasingvertrag fest abgeschlossen. Seriöse Leasinggesellschaften bieten aber selbstverständlich einen vorzeitigen Ausstieg an, wenn sie dadurch nicht schlechter gestellt werden als bei der vollständigen Erfüllung. Das führt in der Regel zu einer Abschlußzahlung des Leasingnehmers.

Das gilt insbesondere, wenn ein Nachfolgefahrzeug geleast werden soll. Das ist für einen Leasinggeber Alltag. Wenn das bisherige Fahrzeug unter Vermittlung eines Händlers geleast wurde, hat auch dieser Interesse an einer Fortsetzung der Kundenbeziehung.

Also: Angebot einholen. Die Fairness des Angebots zu prüfen ist u. U. aber nicht ganz einfach. Da kommt es entscheidend auf den Vertragstyp an. Eine günstigere Verwertungsmöglichkeit (wegen geringerem Alter, geringerem km-Stand) steht dem Barwert der ausstehenden Raten (Summe der restlichen Raten minus etwas Zinsersparnis) gegenüber. Überschlägig kann man das wohl auch als Laie überprüfen.

Wenn Ihr bei dem Autohaus ein anderes Auto kauft und wieder über diese Bank finanziert oder least wird das kein großes Problem bei nur noch 12 Monaten Restlaufzeit.

Jedoch jetzt vorzeitig aus dem Leasing-Vertrag aussteigen geht nicht oder nur mit sehr viel Verlust für Euch. Hättet Ihr eine Finanzierung damals gemacht, wäre das erheblich einfacher.

Leasing ist für Privatpersonen ist nun mal die schlechteste und unflexibelste Art der Fahrzeug Finanzierung.

Das wird nicht so einfach. Solltest Du einen Kaeufer fuer das Auto finden, must Du trotzdem Vorschusszinsen fuer die restliche Laufzeit zahlen. Ausserdem sind die Rueckkaufwerte bei solchen Vertraegen immer relativ hoch aufgehaengt zusammen mit der derzeitigen Krise, die sicher auch die Preise auf dem Automarkt betrifft wird da sicher einiges an Ihm haengenbleiben...

Autoversicherung ohne SF?

Hallo alle zusammen,

Ich werde mir demnächst ein neues Auto zulegen. (BMW 420d Cabrio Privat aus erster Hand)

Nun geht es daran die passende Versicherung zu finden, was sich allerdings sehr schwierig gestaltet.

Ich bin nun 24 Jahre alt und habe meinen Führerschein mit 17 gemacht.
Seid dem war ich immer auf den Fahrzeugen meiner Eltern "mit"versichert, da diese auch im Fahrzeug Brief etc auftauchen.

Somit starte ich nun tatsächlich als Fahranfänger in die Versicherung meines ersten eigenen Autos, oder?

Gibt es hier keine Alternative?
Das wäre einfach unverhältnismäßig teuer dafür das ich bereits knapp 8 Jahre unfallfrei fahre.

Was kann ich tun?

ZUSATZ: Wäre ein BMW V-Leasing eine Alternative? Es wird ja immer mit 118i für 39€ Versicherung inklusive geworben.
Gibt es soetwas auch beim 2er 3er 4er etc?
Dann würde ich nämlich direkt zu einem BMW Vertraghändler gehen.

Vielen Dank für die Hilfe!! :)

...zur Frage

Kann man vorzeitig aus einem Finanzierungs-Vertrag (KFZ) rauskommen?

Hallo Ihr Lieben!

Ich habe vorhin hier schon eine Frage reingestellt, die von mir aber falsch gestellt wurde. Denn in meiner Frage ging es um einen Leasing-Vertrag. Richtig ist aber ein Finanzierungsvertrag. Daher stelle ich meine Frage hier nochmal, nun aber richtig:

Mein Lebensgefährte hat im Jahre 2006 einen Finanzierungsvertrag auf 4 Jahre abgeschlossen. Ende wäre also September 2010. Er möchte aber nun jetzt schon das Auto wieder zurückgeben.

Hat zufällig jemand schon mal dasselbe vorgehabt und kann berichten, ob man vor Vertragsende rauskommt? Oder müssen wir in den sauren Apfel beißen und das eine Jahr noch durchhalten?

Vielen lieben Dank für Eure hilfreichen Antworten!!!

...zur Frage

Leasingvertrag verlängern!

Hallo,

habe einen Wagen als Privatleasing... das Leasing läuft noch 12 Monate.

Möchte den Wagen jedoch behalten und vorallem die Raten etwas kleiner machen. Kann ich das Leasing vorzeitig verlängern und somit die Raten etwas verringern?

Bitte um Antwort... Ist ein Mercedes bei der Mercedes Bank!

...zur Frage

Wie komme ich aus Leasingvertrag heraus wenn ich den Wagen wg. Behinderung nicht m. nutzen kann?

Ich habe vor über einem Jahr einen Renault Twingo in Berlin geleast.Nun ist es so,das ich jetzt schwer erkrankt bin und einen Rollstuhl brauche und das Auto nicht mehr fahren kann.Der Rollstuhl würde niemals in den Kofferraum des Mini Twingos hinein passen.Leider hat der Renaulthändler kein Verständnis für meine Situation.Ich kann den Wagen zwar zurückgeben,müsse dann aber sofort die tausende von euros auf den Tisch legen,was der wagen die restlichen 22 Monate an Leasing gekostet hätte.Einen anderen Leasingnehmer hab ich auch nicht gefunden.Nun meine Frage,gibt es denn keine Möglichkeit aus dem Vetrag herauszukommen,wenn ich wegen der Krankheit nicht mehr fahren kann?Meine Freundin kann ihn auch nicht nutzen,mein Rollstuhl passt nicht hinein.Muß ich jetzt 22 Monate lang 150 euro zahlen ohne das ich den Wagen nutzen kann?:(Hoffe auf eure antworten.Traurige Grüße Achim

...zur Frage

Abzocke von Auto-Leasing-Firma nach Todesfall

Nach dem plötzlichen Tod des Leasingnehmers möchte die Witwe den als Geschäftswagen geleasten AUDI vorzeitig zurückgeben.
Dafür fordert AUDI ein Vielfaches der Raten als Ablöse (13.000€). Ist das rechtens? Kann sie dagegen vorgehen?

...zur Frage

Vorzeitig aus dem Leasingvertrag

Hallo, Gibt es eine Möglichkeit vorzeitig ohne endlos Mehrbetrag aus einem sixt Leasing Vertrag raus zu kommen ? Er läuft seit genau einem Jahr und ist auf drei Jahre.

Lieben Dank im Voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?