Kann man Vorstellungen digitalisieren?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hi,

ich denke, WENN es möglich wäre, und sich jemand dieses Video ansehen würde.... der würde wahrscheinlich nach zwei Minuten durchdrehen, umkippen und unter heftigen Zuckungen in seinem eigenen Sabber ertrinken....

Nein ernsthaft:

Versuch dir mal bewusst zu machen, wenn dir eine Idee oder eine selbsterdachte Situation ganz automatisch in den Sinn kommt. Du stellst dir das ganze normalerweise nicht als Film vor, sondern nur als eine Aneinanderreihung von bildhaften und bilderlosen Gedanken. Dass uns das wie ein Film vorkommt wird uns erst dann bewusst, wenn das Gehirn (sozusagen im Hintergrund) dieses Chaos in ein für uns bekanntes Format (Auge -> Sehsinn) konvertiert hat.

Dies ist und bleibt allerdings dennoch ein Wirrwarr aus zusammengewürfelten Elementen, die du über dein ganzes Leben verteilt irgendwann, irgendwo mal gesehen hast, und die du dir auf gar keinen Fall alle gleichzeitig vorstellst, sondern immer nur das kleine bisschen, auf das du dich gerade konzentrierst. Als 2D/3D-Film oder -Bild würde dies absolut keinen Sinn ergeben.

Ich denke, ich weiß worauf du hinaus willst. Du meinst wahrscheinlich, dass man sich diese Technologie vielleicht für die Filmproduktion zunutze machen könnte. Ich muss echt sagen: DAS WÄR GEIL!! Aber ich denke, dass dies aus den beschriebenen Gründen wohl niemals möglich sein wird.

LG roggy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von iAdapt
04.01.2016, 19:16

Danke dir erstmal :) Natürlich hast du wohl recht das die Vorstellungen nur aus einzelnen Bruchstücken bestehen. Aber wie sieht es zum Beispiel mit (luziden) Träumen aus? Ich könnte mir auch vorstellen, dass die Informationen die unsere Augen aufnehmen verwertet werden könnten. Dafür gibt es natürlich schon Kameras.. aber rein theoretisch?^^Würde mich über deine Meinung freuen ^-^

0

Was möchtest Du wissen?