Kann man VOR Ausbildungsbeginn gekündigt werden?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Das hängt davon ab, ob du einen privatschriftlichen Vertrag oder einen von der HK/IHK eingetragenes Berufsausbildungsverhältnis in den Händen hälst.

Ersterer könnte, zumal wenn er vom Abschlußzeugnis oder Testergebnissen abhängig gemacht wurde, vor Ausbildungbeginn gekündigt oder aufgehoben werden, letzterer erst in der Probezeit, also frühestens am ersten Tag der Ausbildung.

Im Ergebnis würdest du die angebotenen Ausbildung demnach aber nicht bekommen.

G imager761

Ich hab den von der IHK zweimal unterschrieben. Aber man kann doch ned gleich am ersten Tag einen "rausschmeißen", obwohl man gar nichts gemacht hat?

0

Hallo fraquant!

Es kostet mich doch einiges an Überwindung, zu versuchen, aus deinem Kauderwelsch die nötigen Informationen herauszufinden. Auch in Internetforen sind übrigens die Regeln der deutschen Grammatik und Orthografie nicht außer Kraft gesetzt!

Wenn ich es richtig verstehe, ist als Bedingung für das Zustandekommen des Ausbildungsverhältnisses auch von Deiner Seite etwas zu erbringen gewesen (Zwischenzeugnis), was Du allerdeings nicht getan hast.

Damit hast Du dem Ausbildungsbetrieb die Möglichkeit eröffnte, gem. § 313 BGB von dem Vertrag zurückzutreten.

Ein Beschäftigungsverhältnis, auf welches die §§ 611 ff BGB zur Anwendung kommen könnten, ist offenbar noch nicht begonnen worden und somit ist der Begriff "Kündigung" hier auch nicht korrekt.

Ganz genau... wenn Probezeit- kannst du gekündigt werden, wenn nicht, dann eben nicht. Aber ganz im ernst zeig denen einfach das Zeugnis du hast den Vertrag unterschrieben und hast nichts zu verlieren, wenn du unter Beweis stellen kannst das dus drauf hast, wirst du auch nicht gekündigt nur weil dein Zeugnis schlecht ist (Noten werden eh überbewertet meiner Meinung nach ;) )

falls du ne probezeit machen musst kannst du da gekündigt werden, aber in der ausbildung selbst nur mit wichtigem grund

So weit ich es weiß nicht.

Du kannst davor aufhören aber die müssen dich nehmen und auch paar Monate nach deiner Ausbildung können die dich feuern. Probezeit ;) Also möglich ist es schon wenn du nicht die Voraussetzungen erfüllen kannst ;)

Naja, im Durchschnitt halt um 0,4 verbessert, nur die Mathenote ist gesunken ... und wenn man kein Blödsinn baut, sondern sich in den Beruf voll reinhängt wird man glaub auch nicht in der Probezeit gefeuert?

0
@fraqant

In der Probezeit kannst du immer gefeuert werden, wenn du Ihnen ein Grund gibst

0

Hallo fraqant!

Nicht zweifeln, es kommt, wie's kommt!

also - mutig voran!

Hatte in den sechziger Jahren auch 'ne (ungerechte) vier im Bewerbungszeugnis und habe einen Einser Abschluss bei der Bankenausbildung hingelegt.

Viel Glück!

Berichte mir bitte wie's weiterläuft!

Lieber Gruß Sabroja

RAUSWURF - kündigen . bei diesem deutsch kein wunder ....mehr habe ich dazu nicht zu sagen....

Deine Deutschnote wundert mich!

Ich konnte, trotz aller Mühe, nicht herauslesen, was denn nun Dein Poblem ist.

Ich leider auch nicht :(

0

Was möchtest Du wissen?