Kann man von zu viel ungesundem Essen krank werden?

15 Antworten

Ja.

Man könnte diesen Satz sogar als inhaltsleere Selbstverständlichkeit interpretieren.

ungesund = krankmachend

zu viel = in einem Übermaß, dass seine Wirkung gar nicht verfehlen kann

Worin würde denn das "Zu-Viel" bestehen, wenn es selbst dann keine arteigene Wirkung hätte? Das wäre ja wohl unlogisch.

Bei einmaligem oder seltenen Verzehr von zu viel ungesundem Essen kann natürlich auch erst einmal nur eine Völlegefühl, eine Übelkeit, ein vorübergehender leichter Gewichtsanstieg, reversible verschobene Blut-Laborparameter o.a. auftreten, ohne dass man dauerhaft geschädigt würde.

Wer sich dauerhaft ungesund ernährt, wird jedoch mit hoher Wahrscheinlichkeit krankmachende Wirkungen erleiden.

Ja, der eine schneller, der andere langsamer. Ungesundes Essen: Seeleuten sind früher nach einigen Monaten die Zähne ausgefallen und mehr, bis hin zum Tod. Es wäre heute schwierig, sich so einseitig und ohne Vitamine zu ernähren, aber im Extremfall kann es sehr schädlich sein. Meistens eher indirekt, wenn man z.B. zu viel Übergewicht hat.


Du beantwortest die Frage doch selbst. Wenn Essen nicht gesund ist ( ungesund ) , was macht es dann ? Krank. Bei dem einen geht es schneller , bei dem anderen langsamer.

Was möchtest Du wissen?