Kann man von vielem Obst essen Diabetes kriegen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nein, Obst enthält zwar Fructose, ist aber durch die vielen sekundären Pflanzenstoffe nicht wirklich belastend für den Körper. Du kannst soviel essen wie Du magst und gesund ist es auch noch.

Bitte nicht verwechseln mit im Handel angebotenen Produkten die mit Fructose gesüsst sind - sie enthalten die isolierte und hochkonzentrierte industriell hergestellte Fructose. Sie findet in vielen Fertigprodukten Verwendung und ist ausgesprochen gesundheitsgefährdend.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja ganz so einfach ist es nur dann, wenn eine andere Sache auf absolut wenig bis 0 reduziert wird.

Fette und Öle jeglicher Art.

Denn diese sind ein wichtiger Grund für eine Diabetes.

Diese Fette egal woher, also ob nun isoliert oder aus Nüssen, Avodacos, Samen usw. haben den Nachteil, dass sie die Zuckeraufnahme in die Zellen blockieren. Dadurch bleibt der Zuckerspiegel im Blut hoch und es muss weiter Insulin ausgeschüttet werden.

Der nächste Nachteil von Fetten und Ölen ist, dass sie schwer verdaulich(vor allem erhitze Fette sind besonders schädlich) sind und sich viel viel langsamer abbauen als die Zucker, da sie schwerer löslich sind in Wasser. Auch hier sind wieder erhitze Fette/Öle besonders nachteilig und werden noch langsamer abgebaut.

Daher sollte ein "Erkrankter" an Diabetes nicht zwangsläufig den natürlichen Fruchtzucker(roh) reduzieren, sondern alle Öle und Fette komplett einstellen und zwar dauerhaft.

Am besten fängt man dann jedoch erstmal nur mit verstärkt rohem Gemüse an und erst nach Wochen isst man wieder auch schwach zuckerhaltige Früchte. Besonders wenn man sehr dick ist, lagern in den Fettzellen viele viele Ablagerungen und werden durch normale Kost dann abgebaut, besonders wenn man generell alle Gewürze und andere teils noch giftigere Dinge komplett meidet.

Also, du kannst durchaus etwas mehr Früchte essen, am besten immer nur vollreif, oder wenigstens nachreifen lassen, aber meide dann sämtliche Öle / Fette bzw. reduziere sehr stark den Verzehr davon auf fast nichts.

Oder du isst eben viele Avocados usw. aber musst dann Früchte und anderen Zucker weglassen und Gemüse nur essen.

Du kannst von Früchte auf Fette binnen einem Tag umsteigen. Anders herum jedoch sollten 2-3 Tage, bei erhitzen Fetten definitiv 3, besser 4-5 Tage zwischen den Fetten und wieder Früchteverzehr liegen.

Du merkst recht bald den Fehler, je nach Konstitution und Masse an Essen.

Man wird dann nämlich Müde nach dem man Früchte gegessen hat. Nicht sofort, aber nach 1-3 Stunden. Das muss nicht mal am selben Tag sein. Da wie gesagt Fette nur langsam wieder den Körper verlassen, passiert das auch Tage später noch und man weis gar nicht warum und kennt die Zusammenhänge.

Wenn man nämlich Fette und Öle meidet und nur Früchte isst, ist man immer hellwach und praktisch gar nicht müde am Tag. Ausnahme bildet der Verzehr von allen Stärkeprodukten vor allem erhitzt mal wieder. Also Brote, Kartoffeln, Reis, Erbsen, Nudeln etc. die machen einen generell ziemlich k.o. und schwächen den ganzen Körper ebenso. Meistens isst man die auch mit Fetten irgendwie zusammen, was dann zu verschlossenen Gefäßen führt. Aber das ist bei Früchte und Ölen auch so, wenn man das ständig kombiniert und dazu noch große Mengen isst.

Dann wird man auch von Früchten schnell sehr fett werden, sonst, also ohne Fette und Öle, wird man von Früchten nicht dick, sondern langsam aber sicher schlank und atheltisch, am besten mit etwas Bewegung dazu in der Sonne.

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo!

Was für einen Unfug lassen sich die Menschen im Internet denn noch einfallen um Besorgte an der Nase herumzuführen? Das ist doch einfach nur ein Witz!

Natürlich bekommt man von Obst, auch wenn du viel davon isst, keinen Diabetes!

Gruß Lirin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kannst du vom Bäume zählen, Krebs bekommen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, natürlich nicht.

LG, deine Diätassistentin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?