Kann man von seinem Vater aus dem Haus geschmissen werden?

11 Antworten

Ja, das läuft dann über's Jugendamt. Sie suchen Dir eine WG und Dein Vater kann dann Unterhalt zahlen bzw die Kosten für die Unterbringung. Mindestens das Kindergeld. Du kannst auch selbst zum Jugendamt gehen und die Situation beschreiben. Dann wird Dein Vater dort eingeladen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Elter müssen ihren Kindern eine erste Ausbildung  finanzieren, und auch eine Wohnung bieten (egal, ob eigene oder in ihrem Haus), also Unterhalt zahlen, bis das Kind 25 ist.

Du kannst auch mit 18 noch zum Jugendamt gehen, wenn er es wirklich macht. Oder geh besser jetzt schon mal hin und erkundige Dich wegen einer Wohngruppe...

... wo steht das?

Wir Eltern müssen nur leisten, wenn wir auch können, so jedenfalls die Gerichte hier bei uns.

0
@schleudermaxe

Keiner kann sein Kind mit 18 ohne abgeschlossene Ausbildung so einfach aus dem Haus werfen. Selbst wenn das Jugendamt/Sozialamt einspringt, würde es versuchen, bei den Eltern Geld zu holen, soweit möglich.

1
@Blindi56

... die Eltern müssen, darauf habe ich geantwortet. Und wir müssen eben nur dann, wenn wir auch können. Ein kleiner aber feiner Unterschied.

0
Kann man von seinem Vater aus dem Haus geschmissen werden?

Weshalb schreibst du nicht den Grund dazu, weshalb er dir dies angedroht hat?

Natürlich kann er dich aus seinem Haushalt rauswerfen, wenn du volljährig bist.

Dann musst du dir halt eine Wohnung suchen, dürfte doch kein Problem für dich darstellen.

Er kann Dich rauswerfen, muss aber Deine erste Ausbildung und den Unterhalt dazu bezahlen.

Nun, für die Drohung gibt es sicher Gründe?

Er dürfte es, wenn er weiterhin für Dich sorgt

Was möchtest Du wissen?