Kann man von Globuli überhaubt Überdosen nehmen?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es kommt darauf an, ob du dich im substantiellen Bereich bewegst - also bis zur C 11/12 bzw. D 23, oder im imformativen Bereich - also alles was darüber liegt. Im substantiellen Bereich kann man eher von einem Dosis-Wirkungsbreich sprechen. Besonders bei Komplexmittel, die sich eindeutig im substantiellen Bereich befinden, ist die Wirkung auch dosisabhängig, d.h. eine höhere Einzeldosis wirkt auch stärker. Bei Einzelmittel, besonders bei den Hochpotenzen, kann das oftmaliges Wiederholen der Einzeldosis in kürzeren Abständen eine unbeabsichtigte Arzneimittelprüfung auslösen. D.h. es entwickeln sich z.T. sehr unangenehme Symptome, die dem eingenommenen Arzneimittel entsprechen. Diese Symptome verschwinden aber nach Absetzen des Arzneimittels wieder. Wenn das Arzneimittel - besonders in einer Hochpotenz - weiter eingenommen wird, besteht die Gefahr, dass entsprechende Symptome nicht mehr verschwinden.

Lest doch mal das: http://www.carstens-stiftung.de/wissen/hom/pdf/grundpisonzellbiologisches_system.pdf Und verwendet für die Definition des Substantiellen Bereiches doch die Molekül oder von mir aus auch Atomgewichte von Substanzen.

0
@forst

"Die Tatsache, daß mit der Homöopathie Therapieerfolge erzielt werden, deutet auf andere Wirkungsqualitäten hin, die sich, zumindest zum heutigen Zeitpunkt, mit naturwissenschaftlichen Methoden nicht nachvollziehen lassen".

Scheint sich um eine seriöse Arbeit zu handeln und ich finde es erfreulich, dass hier, im Gegensatz zu den vielen Pseudowissenschaftlern hier im Forum, der Bergriff: "Placebowirkung" überhaupt nicht angesprochen wird.

0

Es kommt nur die Dosis an bei den verschiedenen Potenzen zb bei C200 weniger Kugerl nehmen und bei D30 kann man mehr nehmen. Zuerst verschlimmert sich aber der Zustand (Erstreaktion) Wichtig ist: innerhalb von 20min sollte eine Besserung auftreten sonst wurde das falsche Mittel gewählt und das kann wiederum zu neuen Symptomen führen am man wird immer mehr krank.

Du gehst von falschen Voraussetzungen aus. In der Homöopathie macht nicht die Dosis die Wirkung. Die Auswahl des Mittels und der Verdünnungsstufe machen die Wirkung.

Was möchtest Du wissen?