Kann man von einem komplexen psychischen kindheitstrauma chronische Schmerzen bekommen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn die Seele - als das wahre Selbst des Menschen - anhaltend stark leidet, dann verursacht die Seele "Signale" in gewissen Bereichen des Gehirns in Form von folglich erhöhtem Schmerzaufkommen in den unterschiedlichsten Körperregionen, welchen oftmals keine rein körperlich bedingten Ursachen zugeordnet werden können. Es wird rein physisch manchmal absolut gar nichts festgestellt ! Verzweiflung macht sich nicht selten im Menschen breit, auch weil dieser (noch) nicht weiß, was mit ihm überhaupt geschieht.

Bereits schon vorher bekannte, vorhandene körperliche Schmerzsymptome können durch die stark leidende Psyche des Menschen ggfs. noch erheblich verstärkt werden !

Ich habe dieses selbst viele Jahre lang bei mir so erfahren in Form von psychosomatisch bedingten Schmerzen in vielen Regionen des Körpers speziell in den Bereichen Magen, Solar-Plexus, Herz, Wirbelsäule, Kopf), welche es wahrlich in sich hatten (und tlw. wiederkehrend noch haben).

Was da hilft ist weniger eine Schmerzklinik, sondern eine ambulante Psychotherapie oder bei chronifiziert starken Beschwerden (welchen normalerweise mindestens eine ambulante Psychotherapie bereits vorausgeht) ein mehrwöchiger, stationärer Klinik-Aufenthalt in einer psychoterapeutischen Fachklinik, wo das Thema Schmerzen und deren mögliche Ursachen im Einklang damit sehr ausführlich behandelt wird. 

Es gilt grundsätzlich dabei, wirklich ALLES in den Gesprächs-Therapien "rauszulassen", was die Seele belastet. Sonst ist es vergebliche Mühe.

Wenn es aber gelingt, dann kann es auf Körper, Geist und Seele absolut befreiend und - je nach Krankheits-Stadium - ursächlich heilend wirken !

Ich hoffe, ich konnte Dir etwas helfen.

Alles Liebe !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das nennt sich Konversion bzw Somatisierung.

Ambulante Psychotherapie oder psychosomatische (Tages-)Klinik.

Schmerzklinik Ist ja Unsinn, da sie ja nicht physisch bedingt sind.

Bei bestehender Traumafolgestörung tritt aber komorbid häufig eine Fibromyalgie auf, die oft nicht erkannt wird. Da lohnt sich ein näherer Blick und DA würde auch ein Schmerztherapeutischer Ansatz und psychosomatische Klinik Sinn machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, das kann sein. Der Körper sendet dann die Schmerzen der Seele aus.

Das nennt man auch psychosomatisch bedingte Schmerzen. Eine kognitive Therapie oder z.B. MDR können helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da solltest du einen Arzt fragen! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, das ist möglich.

Heisst aber nicht umgekehrt, dass es auch in jedem Fall eintritt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?