Kann man von einem Arbeitsvertrag zurück treten, wenn dieser erst im Juni beginnt?

4 Antworten

Was steht zur Kündigung im Arbeitsvertrag?

Wenn es eine Probezeitvereinbarung mit verkürzter Kündigungsfrist gibt, reicht diese Frist, ohne verkürzte Kündigungsfrist gilt die "normale" arbeitsvertragliche, gesetzliche oder tarifvertragliche Kündigungsfrist.

Voraussetzung im Arbeitsvertrag steht nicht z.B: "Eine Kündigung vor Antritt des Arbeitsverhältnisses ist ausgeschlossen".

Die Kündigung unbedingt schriftlich und unter Einhaltung der Frist abgeben/schicken. Wenn Du sie mit der Post schickst, bitte unbedingt mit Einwurfeinschreiben und beachte die Postlaufzeit. Die Kündigung gilt als eingegangen, wenn sie im Briefkasten des AG ist.

Einen Tag nach Eingang der Kündigung beginnt die Frist an zu laufen.

Du kannst schriftlich kündigen, wobei aber Kündigungsfristen (vertragliche, bzw. gesetzliche) einzuhalten sind.

Es gibt Arbeitsverträge in denen vereinbart wird, dass die Kündigungsfrist erst ab dem ersten Arbeitstag beginnt ("Eine Kündigung vor Arbeitsantritt ist ausgeschlossen") - hier verschafft ein Blick in den Arbeitsvertrag Klarheit.

Schaue im Vertrag auch nach, ob eventuelle Vertragsstrafen bei einer Kündigung vor Dienstantritt auf Dich zukommen.

Ja, du kannst zurück treten.
Ich würde es schriftlich machen.

Erstens kann man von einem Arbeitsvertrag nicht zurücktreten, man kann ihn vor Arbeitsbeginn kündigen, wenn diese Möglichkeit nicht ausdrücklich ausgeschlossen wurde.

Zweitens muss eine solche Kündigung schriftlich (mit eigenhändiger Unterschrift, also nicht elektronisch) erfolgen.

0

Was möchtest Du wissen?