Kann man von Biographien etwas lernen?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Aus Biographien kann sicherlich etwas lernen. Allerdings solltest du dabei bedenken, dass du einen Text liest, der von einem Menschen über einen anderen geschrieben worden ist. Das kann auch haarscharf daneben sein und nur dem "Beweis" der Thesen des Autors dienen...

Wenn du aus dem Leben anderer Menschen etwas lernen willst, sind Memoiren der geeignetere Stoff, weil hier die Menschen Aussagen über sich selbst treffen. Aber auch das sind nur erfolgreiche Menschen, die Absichten haben und sich mitunter einen "Ghostwriter" gekauft haben.

Ja ich würde einige Biographien als Ansporn sehen, da können hilfreiche Tips enthalten sein, zu mal man viel Lebenserfahrung von anderen erfährt...solange du dir nicht gerade an "Mein kampf" ein Beispiel nimmst :)

Eine Biogaphie alleine reicht natürlich nicht aus. Aber wenn man ohnehin sehr fleißig und engagiert ist, ist es bestimmt auch hilfreich und interessant sich anzusehen, wie sehr erfolgreiche Menschen manche Probleme gelöst haben.

ja sicher!.. es kommt natürlich immer auf die jeweilige Biographie an und wie gut sie recherchiert wurde.

Inspiration! Kommt natürlich immer noch auf den Schreiber und seine Eitelkeit an - aber klar kann man daraus lernen.

Ich finde sie können in einigen wenigen Fällen bestimmt als "Orientierungshilfe" dienen...

Ich würde Biographien mehr als Unterhaltung und Bildung sehen.

Manche der beschriebenen Personen waren erfolgreich, weil sie besonders klug, mutig, begabt oder schön waren. Oder sie hatten Charisma oder ein besonderes Händchen für Zahlen.

Wenn man als Leser diese Eigenschaft nicht hat, wird man der Person kaum nacheifern können.

klar kann man aus biographien lernen. z.b. dass die berühmtesten menschen als original sterben, nicht als kopie von leuten, über die sie bücher gelesen haben ;-)

Na klar, ein nettes Beispiel ist Helge Schneider: Musik trifft Humor!

man kann...wenn man für sich schlüsse zieht, die weiterhelfen

Was möchtest Du wissen?