kann man von betablocker einen herzstillstnd bekommen?

11 Antworten

In der normalen Dosierung sicher nicht. Es sollte aber der Blutdruck kontrolliert werden, da der Betablocker in erster Linie zur Senkung des BLutdruckes eingesetzt wird. Müdigkeit ist eine der häufigsten Nebenwirkungen zu Beginn der Behandlung.

zu deiner frage mit dem herzstillstand, obwohl ich recht spaet antworte ;) aber vllt liest ja jmd die antwort , wenn es ihn interessiert: von beta blocker kann man anscheinend einen herzstillstand bekommen ... ich nehme selbst einen , in geringer dosis .... denn der beta blocker stoert die adrenergischen rezeptoren und dadurch reagiert dein herz nicht mehr auf sein orthosympathisches nervensystem ( heisst dein herz schlaegt nicht schneller bei stress etc...) und so kann, bei zu hoher dosis ( die ich nicht kenne) alle rezeptoren geblockt werden und dein herz schlaegt gar nicht mehr ... mir wurde gesagt dass man dann noch soviel adrenalin sofort ins herz reinspritzen kann, es jedoch nicht wieder anfaengt zu schlagen ... man muss dann ueber andere rezeptoren das herz wieder aktivieren , wie zum beispiel die glucagon rezeptoren ... anscheinend versuchen auf diese methode viele junge frauen selbstmord zu begehen ... ich habe das ganze auf franzoesich gesehen und muss mich dadurch fuer die teilweise schlechte uebersetzung entschuldigen ... ich hoffe ich konnte damit jmd helfen mfg

Irgendwie habe ich so dunkel im Gedächtnis, dass man Betablocker regelmäßig nehmen sollte. Man darf die auch nicht einfach so absetzen, sondern muss sie ausschleichen. Du kannst ja eine niedrige Dosis nehmen.

Auf jeden Fall solltest Du mit Deinem Arzt sprechen.

Kann ich den Betablocker Bisohexal auf 2x täglich aufteilen ?

Hallo, Ich nehme seit 2 Wochen Bisohexal gegen Herzrhytmusstörungen, leichten Blut Hochdruck, 1 Tablette 5mg morgens. Heute Nacht um 3.00 Uhr wurde ich von Herzrasen geweckt und nahm eine halbe Tablette, damit ich zur Ruhe komme. Normalerweise nehme ich die TagesDosis gegen 6.30 Uhr morgens. Kann ich die zweite Hälfte nachher nehmen..? Ich glaube nicht , dass ich mit 2.5 mg bis morgen früh hinkomme.Außerdem habe ich gelesen , dass die Dosis regelmäßig eingenommenen werden muss, weil es sonst zu einer Art ..Entzugserscheinung..des Herzens kommen kann, die wiederum Herzrasen auslösen kann. Ich wäre dankbar für eine hilfreiche Antwort !

...zur Frage

Betablocker-->Herzstillstand?

Kann man durch einen mit Betablockern entstandenen Herzstillstand, also zum Beispiel durch eine Überdosis wieder reanimiert werden? Also ist das möglich oder ist das Herz da für immer Tod oder so ähnlich? Angenommen eine Person nimmt zu viel Betablocker die die Betarezeptoren im Herz senken, verlangsamen etc. darauf hin bekommt der jenige einen Herzstillstand (ist das so überhaupt möglich durch die Medikamente einen zu bekommen?) sofort wird die Reanimation gestartet erstmal durch Herzdruckmasage. Fängt das Herz dann wieder an zu schlagen oder wie hoch ist da die Wahrscheinlichkeit und wenn die Herzdruckmasage erfolglos war und man später defibrilliert wird schlägt es dann wieder weiter? Oder ist es nach einer kleinen Überdosis an betablockern mit herzstillstand vorbei?

Mfg Danke.

...zur Frage

betablocker nebenwirkung? depression?

ich nehme seit 3 tagen einen betablocker. bin heute extrem k.o. und mag fast nicht laufen, bewegen, total schwere arme und beine etc. ist das wegen dem betablocker oder könnten das auch depressionen sein? (arzt sagte mir ich hätte vlt depressionen).

...zur Frage

Bisohexal und Alkohol?

Hallo, Ich nehme zurzeit "Bisohexal" also einen Betablocker, morgens immer eine. Nun wollen wir mit meinem Jahrgang heute feiern gehen und auch etwas trinken, jedoch werde ich aus der Packungsbeilage nicht wirklich schlau... Darf ich während der Einnahme (ist ja schon etwas länger) Alkohol trinken ..? Vielen Dank :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?