Kann man von ADHS ohne seine Medikamente ohnmächtig werden und Atemnot bekommen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ohne Medikamente ohnmächtig zu werden ist nicht wirklich der Normalfall.

Was die Kostenübernahme der Medikamente angeht, kommt ein bisschen auf das konkrete Medikament und auf das Alter des Patienten an.

Wenn ich mich jetzt nicht irre, werden die Medikamente für Patienten unter 18 Jahren komplett bezahlt.

Bei Erwachsenen gibt es nur zwei wirklich zugelassene Medikamente, die grundsätzlich bis auf einen Eigenanteil, gezahlt werden.
Dann gibt es allerdings noch die Möglichkeit andere Medikamente zunehmen, die nicht offiziell für Erwachsene zugelassen werden. Das kann zum Beispiel der Fall sein, wenn ein Patient über Jahre vor dem 18. Geburtstag mit einem Präparat sehr gut klarkommt, dann wird er das auch weiternehmen können.

Das ist für die meisten Krankenkassen ein sehr plausibeler Grund.

Es gibt auch noch den ein oder anderen Grund dafür, dass bedeutet für den behandelnden Arzt allerdings viel Papierkrieg und im schlimmsten Fall, kann es sein, dass die Krankenkasse die Kosten gar nicht übernimmt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du bestätigt ADHS hast, schreibt der Arzt die Medikamente auf und die Krankenkasse zahlt.

Ohnmächtig wird man bei ADHS nicht auch keine Atemnot. Hört sich eher nach Panikattacke und/oder Hyperventilation an. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hunh1301
13.08.2016, 00:21

ja weiß nicht. Sie sagt sie hat das wegen ADHS, aber mir kam es komisch vor... Und sie hat halt im Moment die Medikamente nicht und dann passiert das angeblich

0

Ja die Krankenkasse bezahlt die Medikamente und nein ohnmächtigkeit sollte keine folge sein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hunh1301
13.08.2016, 00:12

Dankeschön :)

0

Ich hoffe, dir nicht zu nahe zu treten, aber...

Englische Wissenschaftler haben herausgefunden, dass es die 'Krankheit' ADHS gar nicht gibt, es geht hierbei um reine Geldmache bzgl. Medikamente...

Nein. Du hast doch, bevor du an 'ADHS' "erkrankt bist", auch ohne Medikamte gelebt und bist nicht ohnmächtig geworden oder dergleichen, oder..?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von pollmd19
13.08.2016, 00:30

Bin nicht hier, um darüber zu diskutieren, ob es ADHS gibt..egal, ob Mythos oder Krankheit, Ohnmacht und Atemnot kommen - wenn 'anwesend' - bestimmt nicht vom nicht-Nehmen der Medikamente..(:

1
Kommentar von pollmd19
13.08.2016, 00:31

...es sei denn, es sind Medikamente gegen deine chronische Atemnot oder dergleichen..

0

Was möchtest Du wissen?