Kann man von 26x2.15 auf 2.25 umsteigen, ohne die Felge zu wechseln?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

In der Regel sind die Felgen für einen sehr weiten Bereich der Reifenbreite ausgelegt. Ein relativ kleiner Unterschied der Reifenbreite von 2,15 Zoll auf 2,25 Zoll sollte kein Problem darstellen, auch wenn dies bei schmalen Felgen (Maulweite der Felge bis 17mm) bereits an oder auch über der oberen Grenze der herstellerseitig empfohlenen Reifenbreiten liegt.

Meist gibt der Felgenhersteller einen Bereich der empfohlenen Reifenbreite an. Falls das nicht bekannt ist, kann man hier nachsehen, ob die Breite des gewünschten Reifens noch im allgemein empfohlenen Bereich der entsprechenden Maulweite der Felge liegt:

https://de.wikipedia.org/wiki/Fahrradbereifung#Verh.C3.A4ltnis_von_Reifen-_zu_Felgenbreite

Die Reifenbreite von 2,25 Zoll, also 57mm, wird hier für Maulweiten der Felge ab 19mm empfohlen.

Sollte gehen, dein Limit ist an der stelle nicht die Felge, sondern der Rahmen. 2,25 gehen bei mir nur ganz ganz knapp in den Hinterbau

Sollte normalerweise funktionieren

Es geht hier um eine Differenz von 3mm; da lohnt kein Umstieg, weil er weitgehend nicht spürbar ist. Korrekte Auskunft gibt es beim Fahhradhändler oder bei Bikern, die Sporträder ausrüsten.

Meistens...

Was möchtest Du wissen?