Kann man von Wasser Bauchweh kriegen?

4 Antworten

Es ist erstens unwahrscheinlich, dass du eine Fructoseintoleranz hast, denn das ist eine Erkrankung mit deutlich heftigeren Symptomen als was du beschreibst, und dann hättest du sicher vorher kein Obst gegessen. Dass Mineralwasser die Ursache deiner Beschwerden ist, ist unwahrscheinlich, wenn du nicht besondere Mengen davon trinkst..... Es kann am Essen sogar vom Vortag liegen, aber auch mit eventuellem Stress auf der Arbeit zusammenhängen, genaues kann man schlecht sagen. Auch weil man nicht weiss ws du machst, ob es da eine körperliche Belastung oder ähnliches geben kann, durch Sitzen oder andere Haltungen, ob du Bewegung hast....

Aber was du machst ist schon sinnvoll, um den Grund rauszukriegen, kleine Veränderungen an Dingen, die du in einem Zusammenhang siehst, und beobachten ob es etwas ausmacht.

Nimm dir dein eigenes Wasser von Zuhause mir und schaue, ob es besser wird.

Wenn nicht kann es zum einem an dem Wasser liegen. Zum Beispiel an der Nährstoffzusammensetzung.

Da könnte es helfen wenn dir dir das Wasser, das du auf der Arbeit trinkst, kaufst und Zuhause trinkst.

Wenn du dann auch die Symptome hast, kannst du dir ziemlich sicher sein, dass es an dem Wasser liegt, dann solltest du dir in Zukunft dein eigenes mitbringen.

Falls du dann kein Symptome zeigst, kann es sein, dass es an der Psyche liegt. Vielleicht hast du auf der Arbeit zu viel Stress. Dann solltest du auf jeden Fall deinen Arzt konsultieren.

Nimm einfach mal dein Mineralwasser von Zuhause mit. Vielleicht liegt es auch an der psychischen Belastung die du auf der Arbeit hast oder auch nicht hast.

Was möchtest Du wissen?