Kann man vom Raumausstatter zum Innenarchitekten spezialisiert werden?

4 Antworten

Innenarchitekt (und auch Architekt) ist eine geschützte Berufsbezeichnung. Um diese führen zu dürfen, musst du Mitglied in der Architektenkammer sein. Um dort aufgenommen zu werden, musst du ein Innenarchitektur-Studium (Bachelor UND Master) erfolgreich absolvieren und 2 Jahre Berufserfahrung sammeln.

Mehr Infos findest du hier, beim Bund Deutscher Innenarchitekten: https://bdia.de/innenarchitektur-studieren-und-wie-innenarchitekt-werden/

Vorher solltest du vielleicht noch einmal prüfen, welchen Schulabschluss du derzeit machst. Fachhochschule, wie du schreibst, würde bedeuten, dass du bereits studierst?

Woher ich das weiß:
Berufserfahrung

Hallo.

Hatte vor einigen Jahren der Raumaustattermeister mit Innenarchitektur.

Ob es das noch gibt keine Ahnung. Er ist kürzlich an Krebs verstorben.

Mit Gruß

Bley 1914

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung

Du musst halt studieren. Architekten sind studiert. Völlig egal, welcher Architekt. Die Weiterbildung nennt sich also Studium.

Lehrer empfehlen nicht die Fachhochschulreife zumachen?

Moin, ich bin 17 besitze den Realschulabschluss mit einem Schnitt von 3,06 und würd gerne mal was in der Luftfahrt machen. Am liebsten Pilot ^^.

Naja egal, das ist nicht Thema. Ich möchte den best möglichen Abschluss machen. Aktuell bin ich auf einer BBS im Elektrotechnikbereich ,dort Erwerbe ich aktuell den Erweiterten Realschulabschluss.

Danach würde ich gerne die Fachhochschule machen. Ich wurde letztes Jahr nicht angenommen, weil ich bei einem schnitt von 3,5 lag. Sie meinten das ist schlecht, trauten mir nicht zu das ich mich Verbessere. Am ende hatte ich dann einen Schnitt von 3,06. Ich habe mich an der BBS dann für die 1Jährige BBS Beworben.

Nun ja jetzt hab ich schon mal den schnitt von meinem Zeugnis, dass ich diesen Monat kriege. Und bin bei einem schnitt von 2,5. Ich habe weder gelernt, noch das Buch mal aufgeschlagen. Nur das reine "Aufpassen" im Unterricht, was ich früher in der 9,10 Klasse nicht tat, außer am Ende weshalb ich mit 3,06 weg ging brach mich zu den schnitt von 2,5. Hätte mehr sein können aber ich war mit den Leistungen von mir zufrieden war. Möchte jedoch nochmal den schnitt fürs nächste Zeugnis nochmal um 0,5 verbessern und mal etwas lernen^^.

Ich "könnte" mich für die Fachhochschule bewerben. Müsste dann ein ein Jahres Praktikum machen. Aber mein Lehrer ratet mir davon ab. Er Unterrichtet sogar die Fachhochschule.

Angeblich fallen fast alle die den Weg so nehmen durch.

Er empfiehlt mir eine Ausbildung zumachen und danach wiederzukommen um dann direkt die Klasse 12 zumachen..

Selbst auf deren Seite steht "Den Weg über die Klasse 11 und das Praktikum empfehlen wir nicht, bzw. nur besonders leistungsstarken Schülerinnen und Schülern."

Aber ich kapier es nicht, wieso sollte ich nach 3Jahren Ausbildung besser in der Fachhochschule dran sein als wenn ich 1Jahr Praktikum mache?

Kann mir da wer vielleicht weiterhelfen? Werde aufjedenfall den Lehrer nochmal fragen. Ich kapier es einfach nicht. :/

...zur Frage

Ist ein einschlägiges Praktikum pflicht (Fachhochschulreife)?

Hallo, ich habe dieses Jahr meine Fachhochschule(im sozialen Bereich) abgeschlossen. Leider finde ich keine Studiengänge in dem Bundesland in dem ich lebe die meine interesse wecken.Damit mein Abschluss auch in anderen Bundesländern anerkannt wird muss ich ein einschlägiges praktikum absolvieren. Ich möchte aber nichts im sozialen Bereich studieren sondern eher im wirtschaftlichen, da der sozialer Bereich garnicht meine interesse weckt. Nun wäre meine Frage eigentlich muss ja das Praktikum einschlägig sein d.h. in dem Bereich indem man auch die Fachhochschulreife absolviert hat würde auch ein Praktikum im kaufmännischem Bereich ausreichen? Ich möchte ja anschließend im wirtschaftlichen Bereich tätig sein. Oder gibt es auch andere alternativen wie man in anderen Bundesländern studieren kann?

...zur Frage

Kann mir jemand Tipps für meine Bewerbung geben

Es ist doch lange her, dass ich eine Bewerbung formuliert habe, da ich studiere und keine Zeit zum arbeiten hatte. Jetzt im letzten Semester bin ich von den Fächern her entlastet und will nebenbei, Studiengang bezogen, arbeiten. Was hält ihr von der Bewerbung?

Bewerbung von XXX _Xxxstraße 5 _5XXXX XXX _xxx@xxx.de _01XX XXXXXXX

XXX AG & Co. KG Frau XXX XXXstraße 21 4XXX XXX

Bewerbung als studentische Mitarbeiterin Fb Architektur der Stadt XXX, Ihre Stellenausschreibung auf Ihrer Homepage unter www.XXX.de vom 20.01.2015

Sehr geehrte Frau XXX,

Gerne möchte ich Ihr Team mit meiner Belastbarkeit, Zuverlässigkeit und auch Organisationsfähigkeiten stärken. Fehlende Kenntnisse kann ich mir schnell und gezielt aneignen und besitze dafür die nötige Lernbereitschaft.

Als Architektur Studentin möchte ich gerne praktische Erfahrungen im Bereich Planung, Vergabe und Kontrolle einer bautechnischer Maßnahmen und auch in vielen weiteren Bereichen die zu Aufgaben einer Architektin gehören sammeln und meine bisherigen Kenntnisse aus der Mitarbeit bei dem Raumausstatter während des Praktikums vertiefen.

Wie Sie meinem beigefügten Lebenslauf entnehmen können, studiere ich im achten Fachsemester an der Fachhochschule in XXX den Bachelorstudiengang Architektur und Innenarchitektur und bin vier Tage unter der Woche und am Wochenende ganztägig einsetzbar.

Ich hoffe und wünsche mir eine positive Antwort aus Ihrem Hause. Der Einladung zu einem persönlichen Gespräch würde ich gerne nachkommen.

Viele Grüße

XXX XXX

Anlagen

...zur Frage

Wo kann man die Ausbildug zur Assistent/in für Innenarchitektur machen?

Ich suche eine Beeufsschule die eine Ausbildung zur Assistent/in für Innenarchitektur anbietet. Sie sollte möglichst in Deutschland sein. Danke im Voraus :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?