Kann man vom mittleren Dienst zum gehobenen Dienst im 1. Lehrjahr wechseln - Verwaltungsfachangestellter/öffentlicher Dienst?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten hat keine Laufbahnen. Die Ausbildung findet im dualen System i.S.d. BBiG statt.

Mittlerer, gehobener usw. Dienst sind Beamtenlaufbahnen und unterliegen anderen Voraussetzungen, als die duale Ausbildung. 

Zwar sagt man, dass die VFA-Ausbildung vergleichbar mit dem mittleren Dienst ist, ist aber nicht ganz korrekt.

Also so einfach wechseln ist nicht möglich, da dein Ausbildungsverhältnis aufgelöst und ein Beamtenanwärterverhältnis begründet werden müsste.

Alternativ die Ausbildung abschließen und später studieren oder sonstig weiterbilden.

Ja gut OK, wird das Studium, sollte ich nach der einfachen Ausbildung übernommen werden dann dual sein? Also dass ich normales Gehalt beziehe anstelle von Ausbildungsgehalt

0
@HandballHSG

Das kann möglich sein. Da es viele Angebote gibt und auch dein Arbeitgeber ein Mitspracherecht hat, kann man das leider nicht pauschal beantworten. Das müsstest du am besten zu gegebener Zeit mit deinem AG besprechen.

Aber mit der VFA kannst du ja i.d.R. Stellen bis zur EG9a bekleiden, bei der man in der letzten Stufe auch schon bei 3800 Euro brutto hat.

1

Wie es in anderen Bundesländern gehandhabt wird, weiß ich nicht, aber in Bayern ist die Voraussetzung für die Ausbildung in der 3. Qualifikationsebene (gehobener Beamtendienst) von der Teilnahme und dem Ergebnis der Asuwahlprüfung abhängig.

Wenn du diese nicht mitgemacht, bestanden und mit einer gewissen Rangstelle abgeschlossen hast, wirst du diese höherwertige Ausbildung nicht machen können.

Ich wurde als einer von 2 ausgewählt, bei ca 25 Bewerbern, außerdem hab ich deswegen extra mein Abi gemacht

0

Hallo.

In Niedersachsen ist es wieder anders.
Du kannst in den höheren Dienst kommen, aber kaum in eine Verbeamtung.
Währe möglich ist aber eher selten.
Ich würde dir dann Raten nach der Lehre in Das Studium für Lehrerlaufbahn, aber das in BW Prüfen. 

Jetzt hast du einen sicheren Arbeitsplatz und auch viel um die Ohren, Glaub es mir ich hab es hinter mir. in Nieders.

Viel Glück und Erfolg.

In welchem Bundesland wohnst du denn?
Eigentlich sollte dir ja schon bei der Bewerbung klar werden müssen, dass es sich um den mittleren Dienst handelt oder?

NRW, ja aber als ich mich für den Zweig als Verwaltungsfachangestellter entscheiden hatte bin ich davon ausgegangen dass alles gehobener Dienst sei, mit dem was ich mache bin ich ansonsten auch zufrieden, aber es kommt mir halt übel hoch dass es nur so eine "minderwertige" Ausbildung ist und nicht genau das was ich machen wollte

0
@HandballHSG

Diese Ausbildung ist alles andere als minderwertig und du hast nach erfolgreichem Abschluss erst einmal einen sicheren Job. Und du wirst die Ohren anlegen, was alles von dir gefordert sein wird.

Im Lauf der Jahre kannst du sich über den AL (Angestelltenlehrgang) II für eine höhere Ebene qualifizieren und auch die Karriereleiter nochn einige Sprossen hochklettern.

1

Ok wie es in NRW ist weiß ich nicht aber hier in BW macht man die Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten im mittleren Dienst und wenn man in den gehobenen Dienst will macht man den Bachelor of Arts..
Wenn man die Ausbildung absolviert hat, kann man das Studium zum Bachelor von 3,5 Jahren auf 3 Jahre verkürzen. Hat eine Freundin von mir so gemacht, wobei ich nicht glaube, dass du jetzt 6 Jahre lernen willst.
Wie das in NRW läuft kann dir sicher jemand aus dem Bundesland erklären.

1

Was möchtest Du wissen?