Kann man verstehen erlernen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Deine Frage ist es schon, die den Prozess des Verstehens (die Sinnsuche) in Gang setzt. Alles fragen nach dem Sinn von ("Sein" bei Heidegger oder "Gespräch" bei Gadamer - um nur zwei aktuelle moderne Hermeneutiker zu nennen) dem also, was ein Zeichen für etwas oder ein Bild von etwas sein könnte, alles Fragen verlangt nach einer verstehenden Antwort. Das Verständnis zielt auf den Kern einer Sache, den springenden Punkt. Ist man dem Kern einer Sache auf der Spur, lernt man sie auch kennen, kann sie vielleicht einordnen und vielleicht auch verstehen. Wo ist dieses Verständnis zu finden? Und wie? In einem Wort, in einem Satz oder gar im Artikel der Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Hermeneutik ?

Die Fragen: "Was ist es?" - "Was ist der Kern einer Sache?" tauchen u.a. schon bei Sokrates auf. Fragend nähert er sich dem, was das Wesen einer Sache ist. Die Frage nach dem Wesen von etwas, der quiditas (der Washeit), weist die Richtung für ein Verständnis. Platon sieht in der Idee (dem Urbild) als einem ungegenständlichem, unseren Sinnen nicht zugänglichen Wesen allen Seins den unsichtbaren Hintergrund und den Ausgangspunkt für das Verstehen. Wir tragen nach Sokrates diese ewigen Ideen in uns, können sie aber nur indirekt durch Wiedererinnerung uns vor unser geistiges Auge stellen und dort erkennen. Kennen wir unseren geistigen Hintergrund (Sind wir gebildet!, benutzen wir den gesunden Menschenverstand!) können wir das Unverständliche im Lichte vollkommenen Verstehens seines Wesens erkennen. Verstehen heißt also nach Platon hauptsächlich: Sich selbst verstehen, Sich selbst erkennen. Leider ist dieser Prozess des Verstehens nur für philosophisch Interessierte geeignet. Dennoch ist die Aussage: "Verstehen heißt sich selbst verstehen" die Grundlage für alles Weitere und ist deshalb unverzichtbar.

Man kann das Verstehen durch Lesen von Büchern lernen:

  • indem man sich während des Lesens eines Textes durch hanschriftliche Notizen verdeutlicht, was der Sinn des Textes ist, was die Absicht des Autors gewesen sein könnte, als er den Text schrieb
  • neben dem abschnittsweisen Zusammenfassen eines Textes durch Zwischenüberschriften befördert man das Verstehen, wenn man mit anderen Menschen über das Gelesene spricht.
  • Man fragt andere Menschen im Gespräch:"Wie darf ich das verstehen?"
  • Man fragt sich selbst: Warum habe ich die Beziehung beendet, warum habe ich die Ausbildungsstelle gewechselt?
  • Man lernt eine Fremdsprache
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Manche Dinge kann man verstehen, wenn man sie demonstriert oder erklärt bekommt - manches kann man auch verstehen, wenn man sich in die Lage anderer hineinfühlt... andere Dinge versteht man erst richtig, wenn man selber in die gleiche Lage kommt... bzw. kann es sein, dass einem etwas vorher noch egal ist, wenn es mit anderen passiert, aber dann nicht mehr egal ist, wenn man selber in diese Situation kommt.

Tiere werden bei uns oft schlecht behandelt - Hühner in Legebatterien... usw. - mag sein, dass es vielen Menschen egal ist, solange der Profit stimmt... wenn diese Menschen aber nun selbst in die Lage der Hühner kommen würden, wäre es ihnen bestimmt nicht mehr egal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Emotionales "Verstehen" kann man sicherlich erlernen - man braucht aber auch hier Erfahrungen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

aber ohne wissensgrundlagen kann man ja (bestimmte) sachen gar nicht verstehen...

du hättest vll ein bsp. bringen sollen, so weiß ja keiner was du genau meinst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KaeseKuchen1997
07.06.2014, 19:41

Doch natürlich kann ich ohne Wissensgrundlage verstehen, du verstehst doch auch wenn du nicht weißt was du Atmest etc .pp., dass du atmen musst! :)

0

Was möchtest Du wissen?