kann man verkeimtes wasser (zb aus see, fluss) nachdem mans in die sonne liegt gut trinken?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Ja, es wird empfohlen in Gegenden in denen es keine Trinkwasseraufbereitung gibt, das Wasser mindestens 6 h lang in PET-Flaschen, in der Sonne liegen zu lassen. Die Flaschen müssen transparent sein und dürfen nicht aus Glas sein. Ob in unseren Breiten die Sonne ausreichend stark genug scheint, wage ich zumindest im Winter zu bezweifeln.

Hier drei Möglichkeiten die in Brasilien entwickelt wurden, um zu Trinkwasser zu gelangen (sonnendestillieren, Regenwasser und Sonne):

nein, das wasser muss kochen, damit Bakterien absterben. Wenns ein paar Tage dagegen in der Sonne liegt, ist das ja ein Oaradies für Bakterien und es kann unter Umständen zu AlgenBildung kommen.

ich würde mal sagen, das durch die wärme sich die keime besser vermehren. wenn man das wasser jedoch kocht (schätze so 10 min), dann sterben sie ab

Glas blockiert UV Strahlung ziemlich gut, dünnes Plastik ist besser.

UV-Licht kann das Wasser aber nicht stark durchdringen, denn genau wie Glas blockiert es das UV-Licht. Bei einer sehr starken UV-Quelle werden Keime bis zu einer Wassertiefe von bis zu 10cm effektiv bekämpft. Bei Sonnenlicht würde ich aber nicht von mehr als 2cm ausgehen, dann kommt ja noch die Flasche hinzu.

Eine große durchsichtige Plastiktüte mit Wasser gefüllt und flach ausgebreitet solte gut funktionieren, aber eine Flasche hat wenig Oberfläche für das Volumen.

nein, das wasser könnte allerdings faulen, wenn du es "ein paar Tage" liegen lässt.

Es gibt von diesem Survival Heini Bear Grylls eine Folge die sich damit befasst. Erinnere mich leider nicht mehr genau wie das ging.

Sicherlich ist der Trick mit der Sonne gut. Allerdings musst Du auch die Dunkelmethode anwenden. Das Wasser muss mind. 24 Std. in völliger Dunkelheit liegen, damit bestimmte Keime aufgrund der fehlenden Sonnenstrahlung sterben. Kleiner Trick: kleine KUPFERMÜNZE oder kleinen Kupfergegenstand (ich nehme ein sauberes kleines Kupferrohr) ins Wasser legen. Algen, bestimmte Keime hassen Kupfer und machen dann ein Sterbchen. Über Wasserentkeimungstabletten hast Du sicherlich auch schon etwas gehört.

Die Sonnenwärme sorgt dafür, dass sich die Keime schneller vermehren.

Es könnten sich alle möglichen Bakterien, auch Cyanobakterien unter Sonneneinstrahlung und Wärme vermehren. Das geht nicht gut!

Darum sind die Ozeane und Seen und Flüsse so keimfrei die liegen auch den ganzen Tag in der Sonne.

du hast vorstellungen....

besser wird das wasser dadurch keinesfalls

nachdem mans in die sonne liegt

Kompliment erst mal zu Deinem Deutsch.

Nein, Sonnenlicht tötet keine Keime ab.

nein -- auf keinen fall trinken

nein, es können aber noch mehr keime enstehen.....

Was möchtest Du wissen?