Kann man verbluten wenn man beim Nasenbluten die Nase laufen lässt?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Wenn man Nasenbluten hat, sollte man einen Kühlpad oder einfach ein Handtuch mit kaltem Wasser getränkt in den Nacken legen, den Kopf nach vorne neigen (nicht nach hinten, was leider viele glauben, dann läuft das Blut nämlich in den Magen und da gehört es nicht hin) und dann hört das nach einer Weile von selbst auf.

In ganz extremen Fällen, wo die Blutung nicht mehr aufhört und unglaublich stark ist, muss man ins Krankenhaus. Dann wird das erstmal durch eine Tamponade probiert, also Druck auf das geplatze Gefäß ausgeübt, und wenn das nicht hilft, muss man veröden.

Verblutet ist da wohl noch keiner! lg Lilo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Normalerweise hilft es am besten wenn man sich einen feuchten Waschlappen in den Nacken legt und sich über ein Waschbecken beugen kann.  
Natürlich kannst du dir ein Tuch davor halten.  Ich denke mal es ist gemeint das du nicht den Kopf nach hinten legst und damit das Bluten versuchst zu stoppen.
Es kommt wegen der Dauer natürlich auf den Grund des Blutens an.
Liegt es an der trockenen Raumluft hört es meist schnell wieder auf.
Bei einem Schlag auf die Nase würde ich schon vorsichtiger sein.
Es kann auch sein das Adern veröde werden müssen, aber das kommt jetzt  nicht so häufig vor und ist nur wenn es wirklich nicht mehr aufhört.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei mir hat die mal die ganze Nacht über geblutet. Habe auch überlegt ins Krankenhaus zu gehen, bevor mein Kreislauf zusammenbricht aber ich habe es so überstanden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kannst du, allerdings dauert es ewig, bis die vielen Liter Blut raus sind. So 2-3 müssen es wohl mindestens sein, wenn nicht sogar mehr.

Wenn du keine große Vene oder Aterie zum platzen gebracht hast, dann verschließt sich das vorher.

Ausnahme: Bluter müssen definitiv zum KH, weil sich das da nicht alleine versiegelt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solange du nicht an der Bluterkrankheit leidest und die Gerinnungsfaktoren in deinem Blut stimmen kannst du eigentlich nicht durch Nasenbluten verbluten da die kleinen geplatzten Äderchen sich selbstständig schließen auch wenn es etwas dauern mag

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, wenn du Aspirin eingenommen hast und lange genug wartest oder Bluter bist.

Eine blutende Schlagader ist allerdings viel gefährlicher. Dann herrscht akute Lebensgefahr und muss sofort abgebunden werden. 

Am besten Nacken kühlen und Kopf in den Nacken legen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, einfach über dem Waschbecken Nase auswaschen nicht schneuzen! Etwas Wasser in die Hand nehmen und reindrücken, spült das Blut an den Nasenwänden aus. Etwas kalten in Nacken, damit die Blutgefäße sich verkleinern kommt weniger blut. Nicht nach hinten lehnen, Blut geht in den Magen und dir kann schlecht werden. Fibrilose bildet sich, und nach 5 min. ca. Nase schneuzen um restliches Blut zu entfernen.
Habe regelmäßig Nasenbluten deshalb das wissen, ist kein halbwissen! Verbluten kannste auch net, weil sich das nach kurzer Zeit selbst verschließt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich glaube eher nicht das man davon verbluten könnte.
Nasenbluten kommt von :
Akute Infektionen wie Grippe
Verletzungen oder einen Schlag auf die Nase
Schnupfen, Heuschnupfen
Leichte Gefäßverletzung z. B. beim Naseputzen
Austrocknung durch Raumklimatisierung
Nebenwirkung von Medikamenten, die die Blutgerinnung beeinflussen
Du musst die Ein Taschen Tuch Höllen oder iregmdein Tuch und dann dein Kopf nach hinten halten und das müsste dann eig. Weg gehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn es nicht aufhört zu bluten, muß der HNO-Arzt ran

wenn die nase verstoft wird, läuft das blut unkontrolliert in den magen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es nicht mehr aufhört und stark blutet muss du ins Krankenhaus ich hatte das schon mal da war eine Ader geplatz in der Nase das wurde verödet

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Muhtant
16.09.2016, 07:00

Die Ader kann auch in der Stirnhöhle sitzen, dann muss eine Vollnarkose her und die kontinuierliche Blutung ist lebensbedrohlich.

0

Ein gesunder Mensch stirbt nicht an Nasenbluten.

Bei einer Gerinnungsstörung ist das aber schon möglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?