kann man untreue durch einen elternteil erben?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ist es nicht sehr einfach, jedes Handeln damit begründen zu wollen, es sei genetisch bedingt und man habe eine Veranlagung geerbt? Der Sohn eines Massenmörders wird doch nicht auch sofort ein Massenmörder, nur weil er die Gene des Vaters in sich trägt. Mitunter sind es doch die Dinge, die einem vorgelebt werden, an denen man sich häufig im späteren Leben orientiert, es kann aber auch eine ganz gegenteilige Wirkung haben. So kenne ich 2 Menschen, deren Vater Alkoholiker war. Sie fanden das derart abstoßend, dass sie selber beide keinen Alkohol trinken. Tja, und da sie die Gene des Vaters geerbt haben, müssten sie doch auch ein Faible für den Alkohol haben, wenn man deiner Fragestellung folgt. Du siehst, manches kann zwar sein, muss aber nicht sein. Willst du mehr zur Thematik Untreue erfahren, dann schau mal hier nach: http://www.untreue.at Dort findest du manche Antworten und es gibt auch einen Beratungsservice.

Nun ja, sagen wir es so: Genetisch - wohl eher nicht. Es gibt kein Zwanghaftesfremd-Gen (entschuldigt diesen flachen Wortwitz) Erziehung - wenn es in der Familie öfter vorgekommen ist, dass ein Elternteil fremdgegangen ist, kann sich das ins Hirn des Kindes einprägen. Aber das würde eher zum Zweifel an dem Konzept der Ehe insgesamt führen. Daher wage ich es zu bezweifeln, dass die Tätigkeit des Fremdgehens von den Eltern her kommt. Wenn sie es machen sollte, dann aufgrund eigener Entscheidungen. Dennoch muss ich zur Vorsicht raten, da zwanghafte Eifersucht zu einer Art Paranoia ausarten kann.

Ich glaube die habe ich schon danke euch scheiß untreue

0

Man kann statistisch nachweisen, dass Kinder aus geschiedenen Ehen eine höhere Chance auf eine eigene gescheiterte Ehe haben.

Das ist aber sozial bedingt und nicht genetisch.

Tja, dann bin ich fein raus. Eltern geschieden, dann zum Vater gezogen, er hat geheiratet, er hat sich wieder scheiden lassen. Das bedeutet wohl kein Scheidungskrieg für den lieben Wandpilz.

0

Nein, natürlich nicht. Mit dem Abgucken, kann schon eher hinkommen, muss aber auch nicht. Ich lese ja auch kein Buch übers Fremdgehen und sag dann : Ich hab#s mir angelesen;-)! Man ist für seine Taten schon selbst verantwortlich... Nur so interessenshalber: Was hättest Du gemacht, wenn die Antwort JA gewesen wäre? Gedacht: Dann ist es ja gut. Sie kann ja nicht dafür... Sprich mit Deiner Frau.

Habe ich versucht sie streitet es ab sie meint da ist nichts der hohn an der ganzen sache wir haben am 07.07.2007 geheiratet und ich denke an scheidung danke euch

0
@Biggonzo80

Da scheint aber einiges im argen zu liegen. Dein Vertrauen ist wohl sehr erschüttert. Geht vielleicht mal zur Eheberatung. Du wirst doch vor knapp 4 Monaten (!!!!) gewusst haben, warum Du sie heiratest, davon muss doch noch was da sein.

0
@koira1975

Ach, das Datum war einfach zu verlockend, da wird schnell mal geheiratet. :o(

0

Nein, Untreue-Verhalten ist ganz sicher nicht in deiner DNA gespeichert; und es ist auch keine gute Ausrede für den Betrug am Partner.

Paarungsverhalten unterscheidet sich zwischen Gattungen und wird innerhalb der Gattung vererbt. Wahrscheinlich wird Treue vererbt durch das "Anti-Promiscuity Gene sigtrans 2000:5959". Ob dieses Geschlechterübergreifend vererbt werden kann weiss ich nicht, die Forschung hat bisher an maskulinen Primaten stattgefunden, siehe Artikel: http://www.sciencedaily.com/releases/2004/06/040617081715.htm

Was heißt denn, habe das Gefühl? Kannst Du es beweisen oder nicht. Alles andere, ohne Beweis, sind böse Unterstellungen oder übersteigerte Eifersucht. Auch das ist nicht vererbbar.

ich gebe zu ich habe geschnüffelt da mann ja merkt wenn was nicht stimmt und da habe ich sachen gefunden die dafür sprechen wenn ich ihr das jetzt auf den tisch knalle sorgt sie dafür das ich nichts mehr finden kann also muß ich warten bis ich es 100% beweisen Kann oder nicht

0
@Biggonzo80

@biggonzo: entschuldige die Frage, aber: gehts noch? Du bist doch nicht im Krieg! Wie wärs denn, Du fragtest Deine Frau mal, was los ist? Oder fragtest sie einfach, was sie über die Beziehung denkt? Und das Du das Gefühl hast, daß nicht alles so ideal läuft, und ob Du vielleicht was dazu beitragen kannst, daß es besser wird? Frauen finden auch manchmal ganz schön, das Gefühl zu bekommen, daß sie dem anderen bedeuten. Da kannst Du ihr doch mal vermitteln, daß Du Angst hast, sie zu verlieren? komische Basis für ne Beziehung kopfschüttel

0
@wandpilz

da geb ich Dir 100pro recht, lieber wandpilz, und bin wohl auch nicht besser. Aber wenn man das Gefühl vermittelt bekommt, daß der andere die Wahrheit wissen will, ist es vielleicht auch leichter, sie auszusprechen. Außerdem wär wahrscheinlich interessant, was der Grund fürs Fremdgehen ist, wenns denn so ist. Und Dr. House ist doch eh Single, oder täusche ich mich?

0

Nein, mit Sicherheit kann man Untreue nicht erben. Es dient aber als gute Ausrede. ;-) Deine Frau kann sich höchstens das Verhalten ihres Vaters abgeguckt haben.

Klar wird Untreue vererbt ... nur an wen, ist hinterher oft nur noch schwer herauszufinden.

sorry, ich konnte einfach nicht widerstehen

kümmer dich um deine Frau! red mit ihr! Und wenn sie sagt, sie ist dir treu, glaub ihr mal.

Habe ich versucht sie ist zu dick köpfig,ich glaube das hat kein sinn mehr

0

Was möchtest Du wissen?