Kann man unter diesen Umständen die Miete kürzen?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Da der Zustand des Gebäudes und der Wohnung bei Anmietung erkennbar war, ist nachträglich nichts zu mindern. Und Klospülungen hört man auch in Mehrfamilienhäusern neueren Datums.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hab da nicht wirklich eine Lösung für Dich. Aber vielleicht hilft Dir ja die nachfolgende e-mail adresse weiter. Denn heut morgen im ARD zeigten sie davon. moma.service@wdr.deSie hatten heute das Thema Mietrecht und was alles damit zusammen hängt. Viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was die Lärmbelästigung angeht, damit hat man sich quasi einverstanden erklärt, als man in die Bruchbude eingezogen ist! Klemmende Türen sind Kleinstreparaturen, da ist der Mieter selbst zuständig! Wenn er das nicht kann, dann dem Vermieter melden, der kann die Tür dann nachstellen! Mietminderung sind immer das letzte Mittel, nicht das erste!

Sinnvolle Lösung: Mehr Geld ran schaffen und ausziehen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So wie sich das darstellt, waren alle diese Unzulänglichkeiten bereits bei Einzug bekannt. Somit ist dies der vertragsgemäße Zustand der Wohnung und berechtigt nicht zur Minderung. Zur Eingangstür: natürlich ist diese mit beiden Händen zu bedienen, schon deshalb, um den Schlüssel nicht abzubrechen. Schallschutz in Altbauten ist immer wieder ein Thema. Dies wird nur dann zu einem Mangel, wenn sich nicht an die bei der Erbauung geltende DIN gehalten wurde, oder bei Umbauten der Schallschutz nicht beachtet wurde. Was den Boiler betrifft, je nach dem wie alt dieser ist, sollte ein lautes Knallen eigentlich nicht vorkommen. Eine Überprüfung durch den VM wäre ratsam. Hier den VM schriftl. informieren und um Überprüfung bitten. MfG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bevor Du irgendwas kürzt, musst Du erst mal den Vermieter über die Mängel informieren und er muss die Möglichkeit haben, diese zu beseitigen. tut er es nicht, kannst Du ihm eine Frist setzen, und erst wenn er die verschläft, darf Miete gemindert werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Melde deinem Vermieter die Probleme und gebe ihm angemessene Zeit zur Behebung. Wenn er bis dahin die Mängel nicht abstellt, dann drohe ihm mit Mietkürzung (denke dir was aus). Wenn er auch da nicht reagiert, dann kürze die Miete. Beachte allerdings die mögliche Konsequenz: Kündigung seitens des Vermieters!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
guterwolf 12.05.2010, 12:59

in dem Fall kann man leider nicht kürzen...

0

Ich würde ausziehen!

Das würde mir tierisch auf den Keks gehen!

Ich bewundere deinen Gedanken, erst mal nur die Miete zu kürzen und nicht die Koffer zu schnappen!

Miete kürzen ist jedoch so eine Sache...

Du musst den Mieter in Kenntnis setzen, dass du Mängel hast und ihm auch eine Frist zur Beseitigung geben!

Ich hoffe, dass hier hilfreiche Antworten drunter sind, mit Mietkürzungen kam mein Vermieter bisher von alleine, weil hier seit einem Jahr immer wieder Baustellen da sind...

Baustellen sind am Ende des Tages wieder ruhig und beginnen erst wieder am nächsten Tag,

aber bis ich Abends schlafen gehe, die Nachbarn auf dem "Schoß" zu haben...

Nee, das will ich nicht!

Vor der Baustelle kann ich am Tag flüchten, ist ja eh "nur" zeitweise, aber bis die Mängel im Haus beseitigt sind...

Uhhh, alles Gute wünsche ich dir!!!

lG Maeve

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mich würde mal interessieren, seit wann ihr in dem Haus wohnt ?

Das Haus war sicher erkennbar nicht nach dem neuesten Stand der Technik gebaut worden.

Die Miete dürfte auch entsprechend günstig sein.

Wegen der üblichen Geräusche im Haus ist keine Mietminderung möglich.

Soweit Türen nicht schliessen, den VM verständigen.

Eine Mietminderung würde ich nicht vornehmen und kann ich auch nicht empfehlen.

Meine Empfehlung ist aber, dass ihr die Probleme mit dem VM bespricht und klärt, was geändert werden kann.

Es kann hier durch Modernisierungsvorhaben durchaus eine Abhilfe geschaffen werden, allerdings wird diese mit einer höheren Miete enden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein solcher Versuch wird mit grosser Sicherheit zu einem Nein führen, dass es Altbaubau war, war Euch bei Einzug bekannt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn das alles schon bei Einzug vorhanden war, kannst du gar nichts kürzen. Auch eine klemmende Zimmertür führt nicht zu einer Mietminderung. Hellhörige Altbauten ebenfalls nicht.

Kannst ja dem Vermieter mal eine "Mängelliste" erstellen - wirst aber leider kein Glück haben.

In dem Fall hilft nur eine bessere Wohnung suchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

bei mietkürzungsgedanken muss auch beachtet werden, dass der mangel nicht zu lange besteht, sonst verwirkt man das recht auf mietkürzung....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und das hab Ihr alles erst jetzt festgestellt ? beim Einzug war davon nix zu sehen /merken?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?