Kann man unter ärztlicher Behandlung Morphium bekommen?

7 Antworten

jeder vernünftige arzt wird dir - wenn das vom krankheitsbild logisch und notwendig erscheint - ein geeignetes schmerzmittel, auch morphium und verwandte substanzen, verschreiben können. 1200mg Ibuprofen kann nicht reichen, wenn der schmerz, unter dem du zu leiden hast, evtl keinen entzündlichen charakter hat, wenn also eine andere als die entzündungshemmende wirkung nötig ist, um den schmerz zu beherrschen oder wenn gegen die gruppe der NSAR, zu denen Ibu gehört, nicht empfohlen werden kann, zB bei kardial bedingten schmerzen. solltest du mit einem hausarzt, ob internist oder allgemeinmediziner, nicht klar kommen, gibt es auch niedergelassene schmerztherapeuten, die von der ausbildung her anaesthesisten sind. aber nicht vergessen: der arzt wählt das geeignete schmerzmittel für dich aus, nicht du selbst. viel erfolg!

Hallo.

Ich würde doch was anderes ausweichen,  da hier evtl der Arzt Tilidin  Tabletten oder Flüssig(Flüssig ist als BTM zu verschreiben).
Aber frag lieber einen Arzt, weil alles doch schnell süchtig machen kann.

Diese Frage wird dir hier keiner beantworten können.

Das ist einzig und alleine Aufgabe der dich behandelnden Ärzte ob sie dir Morphin oder Cannabis verordnen werden.

Und für die Verordnung von Morphin und oder medizinischem Cannabis, gibt es sehr eng ausgelegt Vorgaben.



ganze Bauch schmerzt, auch Hüfte und Rückenschmerzen

Hallo, ich bin 24 jahre männlich und habe folgendes Problem. Vor 2 Wochen bin ich zum Arzt (V.a. Blinddarmentzündung), ins KH Notaufnahme (sollte noch am gleichen Tag operiert werden), der operierende Arzt hat nochmal abgetastet und gesagt die Werte wären noch nicht soweit um zu operieren. Nach konservativer "Behandlung" wurde ich nach Besserung 3 Tage später entlassen. 2 Tage später hatte ich wieder mehr Schmerzen, Hausarzt erneut gesagt ist eindeutig Blinddarm, im KH entzündungswerte überhaupt nicht mehr da und auch Tastbefund und Ultraschall ok, durfte wieder nach Hause.

Jetzt habe ich seit Freitag (4Tage) Schmerzen! Hat angefangen als ich rechte Bein auf Badewannenrand gestellt habe und mich geföhnt hatte, dabei hat es nach ner Weile richtig dolle geschmerzt und habe auch krampfartige Bewegungen im rechten Unterbauch gespührt. Hab mich dann hingesetzt und dann gings wieder. Seitdem war bis gestern ein gleichmäßiges konstantes ziehen/drücken im rechten Unterbauch (teilweise im Intimbereich fast am Übergang zum Bein). Am Sonnabend/Sonntag hatte ich auch ab und zu starkes Stechen in der Flanke, erst rechts, später beidseitig bis in Rücken. Jetzt habe ich auch Rückenschmerzen.

Außerdem tut mir seid gestern Abend der ganze Bauch weh! Ich dachte kurz vorm Schlafengehen das jetzt was schlimmes passiert ist, es hat miteinmal richtig stark geschmerzt und krampfartige Bewegungen vom Bauchnabel eher linker Bauch, war schon kurz davor wieder ins KH zu fahren. Bin dann doch erst heute morgen weils nicht besser wurde. Im KH wollten sie mich nicht behandeln, sollte erst wieder zum Hausarzt, also wieder 2,5h beim Hausarzt gewartet, Blut abgenommen, Bewegungstests, abtasten, war untypisch für Blinddarm, wollte sich melden wenn Werte erhöht und ich ins KH muss, waren aber nicht.

Soll jetzt zum Allergologen und Gastroenterologen, beim Internisten habe ich aber erst Termin für 28.2. kann doch nicht noch fast 4 Wochen mich so rumquälen. Ich habe in den letzten 2 Wochen schon 6kg abgenommen, wiege nur noch 69kg. Zum einen weil ich im KH erst nichts und am letzten Tag nur Suppe bekommen hab. Und ich von mir aus dann erstmal nur Schonkost gegessen habe und in letzten Tagen auch wenig gegessen, weil ich keinen vollen Bauch haben wollte, weil ich ständig Angst hatte das ich jeden Moment ins KH zur Not-OP muss... Fühle mich richtig schlapp und richtig dolle Bauchschmerzen überall. Der ganze Darmbereich schmerzt, dann ist es wieder im Oberbauch, dann tut mir der Beckenknochen außen weh und brennt und sticht voll.

Noch zur Vorgeschichte: ich habe in Kindheit frühs immer Cornflakes mit Milch gegessen, 5min später hatte ich Durchfall. Und ich habe seit ca. 10 Jahren Bauchschmerzen und eigentlich täglich abends starke Blähungen bis zum nächsten Morgen.

Ich erwarte mir hier keine Diagnose, das ist mir klar, wenn nichtmal die Ärzte wissen was mit mir los ist! Aber ich wollte es mal los werden und vielleicht kennt jemand so ein Problem, oder kann mir Tipp geben, etc

...zur Frage

Naproxen, buscopan plus,paracetamol,amoxicillin?

Hab heute morgen und mittag (mittags gegen 17 uhr) amoxicillin genommen angeordnet vom Arzt. Dann 2x dolormin für frAuen um 13 uhr gegen meine ubterleibschmerzen (naproxen). Wurden nicht besser also nach einer Zeit buscopan plus(dürften zwischen Stunden liegen) Habe verdammte ubterleibschmerzen die meist nicht weggehen und enge Symptome mitbringen deswegen. Aber durch meine psychosomatischen schmerzen habe ich auch paracetamol verschrieben bekommen. Hab dann eben starke Schmerzen bekommen durch Stress und paracetamol genommen. Hoffe jetzt, dass das so in Ordnung ist und nicht etwas zu krass. Evtl weiß hier ja wer genaueres. Wenn ist es ja sowieso zu spät 😂

...zur Frage

Rezept per Post zuschicken lassen?

Hallo, da ich studiere und mein Frauenarzt nicht in Stuttgart ist sondern 4 Stunden entfernt, wollte ich fragen ob jemand weiß ob es möglich ist das Rezept vom Arzt per post zuschicken zu lassen, ich habe Endometriose und muss deswegen Hormone zu mir nehmen.

Hat das schonmal jemand so gemacht?

...zur Frage

Sind Opioide gleich Morphium?

Hallo, trifft die Bezeichnung "Morphium" auf Opioide zu oder was genau wird als Morphium bezeichnet, ist es Morphin oder was?

...zur Frage

kalter Morphium-Entzug

Hallo

,ich brauch dringend eure Hilfe und hoffe das sich vlt jmd damit näher auskennt! Meine Mutter ist im Juni 2009 an dem Guillain-barré-Syndrom erkrankt. Seit dem bekommt sie alle 3 Tage ein 75µ (Durogesic) Morphium-Pflaster geklebt. Seit dem rennt sie zu unzähligen Ärzten um alternativen für das Morphium zu finden, doch nichts hat bisher funktioniert.( Damals sagte uns ihr behandelnder Arzt bereits das sie das Morphium wahrscheinlich ihr Leben lang nehmen müsste) Nun hat meine Mutter eine sogenannte Bio-resonanz-Therapie gemacht, welche ihr aber auch nicht geholfen hat, doch die Dame hat meiner Mutter gesagt das jetzt  der richtige Zeitpunkt wäre um vom Morphium runter zu kommen. Gutgläubig wie meine Mutter ist hat sie am Mi oder Do kein weiteres Pflaster geklebt und sich selbst auf einen kalten Entzug gesetzt.  Sie hat natürlich höllische Schmerzen, Entzugssymptome und redet nur noch wirr. (Es ist keine ärztliche Überwachung dabei ). Da ich sehr weit weg von zu hause wohne hab ich das nur durch meinen Stefvater erfahren der mir die Situation kurz geshcildert hat. Ich habe ihm geraten auf jeden Fall einen Arzt hinzu zu ziehen.

Kann mir jemand sagen wie gefährlich so ein Morphium- Entzug ist? was passieren kann etc und vor allem wie man jetzt weiter handeln soll ? (Sie weigert sich mit aller gewalt gegen Morphium) hat jemand vielleicht sogar erfahrung damit?  Danke!

...zur Frage

Leben nach dem tod + Seele verlässt den Körper nur eine Einbildung durch Schmerz Tabletten ?

Hi ich bin auf einen Artikel gestoßen in dem Menschen die kurz vor dem Tod standen angeblich gesehen hätten wie die Seele sich von dem Körper löst oder sie durchs Wasser gezogen & ertranken  oder einen weißen Tunnel & Engel sahen. Ich bin der Meinung das es Einbildungen waren die durch Tabletten ausgelöst wurden wie z.b Schmerz Tabletten die die Patienten die kurz vor dem Tod  bekommen es gibt viele  Schmerz Tabletten  die Haluzinationen auslösen (manche bekommen auch Morphium gespritzt wenn  Schmerzmittel nicht mehr helfen) also es ist ja auch eine starke Droge die auch nur Patienten bekommen die kurz vorm Tod stehen & andere Schmerzmittel nicht mehr helfen was haltet ihr von dieser Theorie? Glaubt ihr das man nach dem man stirb seine bereits verstorbenen Verwandten trifft & die einen abholen? wäre nämlich schön wenn es so wäre. Keine Sorge ich habe nicht vor mir das Leben zu nehmen oder sowas ich bin nur neugierig

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?