Kann man unseriöse Internet-Seiten irgendwo melden?

2 Antworten

Habe selbst mal nachgeschaut. Ist wirklich Fake. Melden kannst du sie zum Beispiel bei watchlist-internet.at oder du könntest auch eine Anzeige bei der Polizei stellen. Das Problem ist nur, dass es wahrscheinlich überhaupt nichts bringen wird, da die Betreiber meist im Ausland sitzen und wenn auch wenn die Seite wirklich runter genommen wird, kommen wieder neue. Gegen Fake-Shops kann man als normaler Verbraucher im Grunde nichts tun.

Die Internet-Seite muss doch aber auf irgendjemandem mit einem Wohnsitz in den USA registriert sein. Kann man nicht eine Strafanzeige bei den Amerikanischen Behörden abgeben und diesen  ausfindig machen? 

0
@ProMuRaT

Leider nicht. Ich bin nicht ganz sicher, ob man aus DE einfach eine Anzeige in die USA schicken kann. Auch würde man wohl keine Person unter der Adresse finden, weil sie Betrüger natürlich nicht einfach ihren privaten Wohnsitz eintragen. Ist wohl ähnlich wie bei kino.to damals. Da wurde auch lange gesucht.

0
@3runex

Der von Kino.to wusste aber auch was er tut bevor der erwischt wurde (meines Wissens waren es sogar mehrere). Bei dem hier handelt es sich glaube ich um einen weniger ambitioniertem. Ist außerdem Betrug nicht schlimmer als Filesharing wenn man das so abwägen müsste? Das würde mich auch mal interessieren. Wenn jemand einen aufgenommen Film online öffentlich macht, gibt es ja trotzdem Leute, die ins Kino gehen und den Film mit guter Qualität und reinem Gewissen den Film gucken wollen. Das führt dazu, dass die Filmindustrie ja immerhin etwas Kohle macht + die ganzen Abmahnungen wegen dem Filesharing etc.. Bei einem Betrug kann man aber einen komplett wirtschaftlich zerstören wie ich finde. No idea..

0
@ProMuRaT

Bei kino.to war der wirtschaftliche Schaden einfach enorm groß, da es ja über viele Jahre ging und sie fast jeden Film im Angebot hatten. Das Interesse die Betreiber zu kriegen war daher einfach gigantisch groß, also ist man gegen die auch viel engagierter vorgegangen, als man es bei so einem "kleinen" Fake Shop tun würde. 

0

Nicht jede Seite bietet Paypal an. D. H aber nicht das sie gleich unseriös ist. Viele ausländische seiten, sind so, das man nur mit Kreditkarte bezahlen kann. .
So wurde mir das mal erklärt.

Dann schau dir die Webseite an und sag mir, ob du dich durch deine Aussage sicher genug fühlst um da einzukaufen:D Okay, nehmen wir mal an es ist so wie du  sagst aber dann würden die sowas wie Lastschrift angebieten und es würde sogar eine SSL Verschlüsslung geben und eventuell eine"trusted Shops"-Zertifizierung.

0

Wenn ich eines gelernt habe, gehe niemals auf Seiten die man nicht kennt. XD Hast die seite den mal gegoogelt?

0

Nebenbei erwähnt bei H&M gibt es auch kein PayPal oder Lastschrift. Vllt ist die Seite seriös aber durch das, dass sie keine deutsche ist. Ist es anders.

0
@Sarinkasun

Dafür ist H&M weltweit bekannt und kann sich das erlauben bzw. leisten. H&M bietet "Nachname" an und genug andere Zahloptionen. Und im Gegensatz zu H&M hat dieser Hohlkopf nicht mal einen Impressum. 

0

Hey nicht gleich böse werden.. , :) ich sagte ja nur das es mir mal so erklärt wurde. Nicht das es stimmt.

0
@Sarinkasun

Ist nicht böse gemeint aber ich finds halt etwas lächerlich H&M als Vergleich zu nehmen^^ Nimm's mit Humor, ich meine fast nie etwas böse;) 

0

Dann habe ich deina wohl falsch verstanden als du meintest das sie auch kein PayPal anbieten, nahm ich an du meinst das wenn ein online shop kein PayPal anbietet sei sieser unseriös.. Daher kam ich mit h&m :)

0

Was möchtest Du wissen?