Kann man trotz Religion Atheist sein?

... komplette Frage anzeigen

19 Antworten

Du bist jetzt noch Mitglied der evangelischen Kirche. Das sagt aber natürlich überhaupt nichts über deinen persönlichen Glauben aus.

Es gibt viele "Taufschein-Christen" - also Menschen die als Säugling getauft wurden, aber eigentlich überhaupt nicht an die biblischen Lehren glauben.

Wenn du nicht an die Lehre der Bibel glaubst, bist du kein bekennender Christ, aber wegen deiner Taufe noch als Christ registriert und musst Kirchensteuer zahlen.

Sobald du alt genug bist, kannst du einen Antrag auf Kirchenaustritt stellen. Dann bist du auch offiziell "bekenntnislos" und die Kirchensteuer entfällt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schwierige Frage:

Rechtlich gehörst Du bis zum rechtlichen Austritt einer Kirche und einer Religion an. Z.B. würden eine Exkommunikation und ein Bannfluch der Kirchenleitung nichts an der Kirchensteuerpflicht ändern (was ich persönlich schräg finde).

Theologische Kirchenzugehörigkeit: Laut kath. (eventuell auch evangelischer) Lehre bist Du kraft Taufe ewig Kirchenmitglied. Durch Unglaube oder sonst eine Todsünde wirst Du ein "totes" Mitglied, bleibst aber dieser Kirche zugehörig (was Dich als totes Mitglied aber nicht vor der Verdammnis schützt).

Religionen ohne Gott: Ggf. gibt es gewisse Religionen, die keinen Gott haben wie der inzwischen wieder ausgestorbene (und mega-peinliche) New-Age-Schmarrn, irgendwelche UFO-Religionen, esoterische Selbsthilfegruppen sowie manche Formen des Buddhismus (ist das überhaupt eine Religion oder nur philosophisch gefärbter Hinduismus, wohl je nach Art des Buddhismus), insofern kann man als Atheist religiös sein (aber viele Formen des Buddhismus haben Götter, wie tibetischer / Lama-Buddhismus, und sind bisweilen nur abgewandelte andere fernöstliche Religionen). Aber Buddhismus und Evangelisch ist eher eine schwierige Mischung, weniger weil man z.B. Zen nicht in eine Meditation integrieren könnte (wobei ZEN für das Christentum auch nicht wirklich sinnvoll ist, man braucht keine Techniken um zu beten ...), sondern weil Evangelium die frohe Botschaft von Gott ist ...

Demnach wirklich evangelisch ohne Gott wäre wie ein Buch ohne Worte

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

naja, offiziell kannst du natürlich evangelisch sein/bleiben und nicht an den lebendigen Gott glauben. Im Grunde passt das aber nicht zusammen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Religionszugehörigkeit steht nur auf dem Papier. Was zählt, ist die persönliche Einstellung dazu, und da kann man tatsächlich Atheist sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar, wenn man die Religion nur aus "Das macht man halt so"-Gründen auf dem Papier vor sich her trägt. Wenn man nicht an Gott glaubt und Jesus für tot hält. Wenn man auf Kohle hofft bei der Konfirmation. Wenn man der Familie wegen kirchlich heiratet, weil sie das alle so erwarten von mir, oder wenn man auf ein lauschiges Plätzchen auf dem Friedhof hofft.

Als Atheist würde ich NOCH HEUTE aus der Kirche austreten.

Als Christ sollte man sich hingegen schon entweder für eine der Landeskirchen, oder z.B. eine FEG oder EFG oder Brüdergemeinde oder ähnliches entscheiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xibxi
25.08.2016, 14:02

Ab wann kann man austreten

0

Klar.

Wenn du nicht an Gott glaubst oder seine Existenz verneinst, bist du Atheist, egal was in deinen Dokumenten steht.

Wenn du möchtest kannst du, sobald du alt genug bist, immer noch aus der Kirche austreten und bist dann laut Dokumenten "ohne Bekenntnis".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xibxi
25.08.2016, 13:55

Danke

1

wenn man an nichts glaubt und als christ getauft und gesegent ist ist man trotzdem Atheist aber wenn man an etwas glaubt egal was so glaubst du ja :D sei es auch die wissenschafftler glaubst du an was Atheist werden halt die bezeichnet die nicht an gott glauben humbug da ist man einfach nur gottlos aber kein ungläubiger glaube ist glaube egal was du glaubst ich selbst glaub an Gott und Jesus und noch an viele anderen dinge alber wenn du sagst du bist christ heißt es nicht gleich das du christ bist glaubst du an gott so glaubst du an ihn wenn nicht dann nicht die zeit kommt wo wir eh alle für unsere taten bestraft werden e.c.t also kann sein das du mich ed verstehst ist aber okay so :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Etwas gleichzeitig zu sein, obwohl es sich gegenseitig ausschließt, ist nicht möglich.

Aber wie die Alltagserfahrung zeigt, versuchen es viele trotzdem immer wieder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

klar in der Form dass du zwar dort angemeldet bist aber das nicht glaubst wass man dir dort erzählt


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kirchensteuer zahlen als Atheist? Naja, man unterstützt zumindest den Unterhalt der kirchlichen Bauten. Die sind oft sehr schön, richtige Kunstwerke, die heute oftmals zweckfrei sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt ganz darauf an. Glaubst du an den evangelischen Gott, oder irgendeinen anderen Gott? Wenn nein, bist du Atheist. Wenn ja bist du keiner.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was stellst Du Dir unter dem 'evangelisch sein' genau vor ?

Die Begriff sind in dieser Form nicht vergleichbar.
'Evangelisch' bist Du, weil Dich Deine Eltern - warum auch immer - evangelisch getauft haben. Du wurdest ja nicht gefragt ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du nicht an Gott glaubst, BIST du Atheist. Sonst nicht.

So einfach ist das. Du musst dazu gar nichts machen. Und ob du es sagst oder nicht, ist deine Sache.

Auch ob du weiterhin pro forma Mitglied der evangelischen Kirche bleiben willst, ist deine Sache. Hat mit Atheismus nichts zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Atheismus = Fehlender Gottesglaube. 

Glaubst du an Gott ? Ja ? Dann bist du auch kein Atheist.

Glaubst du nicht an Gott ? Nein ? Dann bist du einer.

Ganz einfach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich. Ich bin noch im der römisch-katholischen Kirche, bin aber trotzdem Atheist. Wenn du nicht glaubst, bist du automatisch Atheist, völlig egal, in welchem Gottes-Verein du bist.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kannst du ein skater sein wenn du ein fahrrad im keller hast?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar. Man kann bei den Linken Mitglied sein und trotzdem rechten Parolen zustimmen.. Man kann als Deutscher Deutsche hassen.
Ob es "passt" ist etwas anderes - aber warum nicht ?
Aber dies alles ist ja keine "Erkenntnis", bei der Intelligenz gefragt ist.
Was hindert dich  dies selbst zu wissen ?
Gut - schlimmer ist aber , wenn jemand dies noch als "schwierige" Frage ansieht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Na klar. So lange du Kirchensteuer zahlst (was du vermutlich nicht tust weil zu jung) freut sich die Kirche sehr. Ist nur halt ein bisschen dumm.

Ich empfehle dir, auszutreten, wenn du mit der Kirche nicht einverstanden bist. Dadurch, dass sie viele Mitglieder hat, kann sie auf Privilegien pochen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann man trotz Religion Atheist sein?

Nee, "ent oder weder"! Wenn Du evangelisch bist, musst Du an Deinen Gott glauben - steht so in Euerm Fahneneid, genannt "Glaubensbekenntnis"!

Ein Atheist glaubt nicht Gott - an keinen der ca. 30.000!

Auf alle Fälle könnte man WEGEN Religionen zum Atheisten werden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?