Kann man trotz Hohlkreuz ohne Schmerzen und ohne Gesundheitlichen Probleme leben?

7 Antworten

ProfDrHouse hat in vielen Punkten Recht. Dein Problem ist wahrscheinlich der Hypertonus der großen Rückenmuskulatur. Die Gegenmaßnahme - Trainig der Bauchmuskulatur - bringt nur dann etwas, wenn die Bauchmuskulatur im Verhältnis zur Rückenmuskulatur sich in einer Dysbalance befindet. Mit dem vordergündigen Training der Bauchmuskulatur erzeugst du einen anhaltenden Tonus ebenda, der im Verein mit der Hypertonie des Rückens nun die Wirbelsäule in ihrer freien Beweglichkeit noch weiter einschränkt . Im Ergebnis können jetzt die Rückenschmerzen sich vermehrt einstellen, die Rückenverspannungen nehmen zu statt ab. Eine Trainingsanweisung kann ohne konkrete Beobachtung vor Ort nicht gegeben werden. In einer qualifizierten Physieotherapie wäre das möglich. Das Fitnessstudio ist nicht ausreichend qualifiziert.

ich habe auch ein hohlkreuz (in kombination mit s-säule) bin ebenfalls sechzen und ich hab auch oft rückenschmerzen aber lass dir sagen, das du trotzdem zu einer geraden haltung kommen kannst und dann gehen auch die schmerzen weg so wie es sich anhörst hast du schon alles mögliche getan, warte einfach ab bestimmt wird es besser wenn du so weitermachst wie bissher.

Wieso ist dir klar, dass du nie in deinem Leben eine gesunde Körperhaltung bekommen wirst?

Natürlich kannst du das mit regelmässigem und korrektem Training hinbekommen. Diese Hohlkreuzhaltung ist ja nicht einbetoniert, sondern angewöhnt. Und Gewohnheiten (schlechte wie gute) kann man ablegen und gute Haltung und Muskeln kann man antrainieren.... Dann schwebt dein Kopf wie schwerelos wieder auf der Spitze deiner Wirbelsäule.

Mach deine verordneten Physiotherapeutischen Übungen und fang später mit PILATES an. Dann hast du dein ganzes leben keine Probleme mit der Haltung mehr.

http://www.pilates.de/

lieben Gruss mary

Was kann man tun gegen ein Hohlkreuz?

Hallo, ich habe eigentlich schon immer ein sehr ausgeprägtes Hohlkreuz und das sieht nicht nur hässlich aus sondern ich bekomme dadurch, wenn ich mal länger stehe, ziemlich krasse Rückenschmerzen im Steißbeinbereich. Als ich mal eine zeitlang reiten war hat dies sich etwas verbessert. Da ich aber leider wegen Allergien nicht mehr reiten gehen darf, ist es wieder so geworden wie vorher oder vielleicht sogar schlimmer :( Kann man dies vielleicht noch mit anderen Sportarten wegmachen oder vielleicht bei einem Orthopäden oder so ? Habt ihr da schon was von gehört, dass man es wegmachen kann ?

...zur Frage

Bauch immer anspannen (Hohlkreuz)?

hey, seit längerem habe ich das Problem mit einem Hohlkreuz, ich habe versucht dem mit dehnen und Bauchmuskeltraining entgegenzuwirken, was sich aber nichts gebracht hat. Vor ein paar Monaten hat man mir den Tipp gegeben, ich soll die ganze Zeit meinen Bauch anspannen und einziehen und das Becken gleichzeitig abkippen. Das habe ich seitdem gemacht, das Problem nur, dass jetzt Schmerzen im unteren Rücken dazugekommen sind. Öfters sind sie auch nur auf einer Seite (was vielleicht vom Reiten kommen könnte). Jetzt bin ich auf die ,sensomotorische Körpertherapie‘ gestoßen, die lang und breit erklärt, dass man den Bauch locker lassen soll. (Artikel: https://koerpertherapie-zentrum.de/behandelbare-beschwerden/unterbauch-und-beckenboden/unterleib-fester-bauch.html ) Jetzt bin ich vollends verwirrt, weil ich nahezu immer gelesen habe, dass Bauch einziehen und anspannen gut ist. Beim Yoga muss man doch auch meistens mit einer ‚aktiven Körpermitte dagegenhalten‘ (laut Mady Morrison, Youtube). Andererseits klingt der Artikel auch nicht so verkehrt...

Was ist denn jetzt wahr? Und wie ist das jetzt beim Yoga, wenn der Artikel Recht behält? Kann man mir lockerlassen alleine gegen ein Hohlkreuz wirken? (Den zweiten Link kann ich nicht einfügen, aber man findet ihn auf derselben Webseite unter ‚Holhkreuz oder Startmuster‘

...zur Frage

Hohlkreuz Schmerzen

Hallo! Ich hatte schon immer einen starken Hohlkreuz gehabt. Ich war schon beim Orthopäden und bei der Krankengymnastik. Nichts hat geholfen, im Gegenteil, seit einigen Wochen sind die Schmerzen extrem schlimm geworden und mein Rücken fühlt sich so an, als hätte ich 2 Tonnen drauf. Ich sitze jeden Tag im Büro. Was kann mir noch helfen? In der Schule haben wir jetzt Liegestütze, Situp und, und, und ...Alles extreme Belastungen. Bitte um HILFE!!

...zur Frage

Knacken im Becken bei bestimmten Bewegungen?

Hey Leute, bevor ich zu meiner Fragestellung komme, bitte ich euch darum, dass ihr euch alles gründlich durchlest, da ich nun wirklich ernsthafte Hilfe brauche. Also ich bin 16 und männlich und leide nun seit etwa 14 Monaten an Rückenproblemen. Alles begann, als ich beim Fußball nach einem Schuss mit dem rechten Fuß Schmerzen im ISG Gelenk spürte, die sich wie ein Stechen und Druckschmerz anfühlten, wobei ich nach dem Schmerz gar nicht mehr in der Lage war, meinen Oberkörper zur Seite zu drehen oder mein Bein auszuholen (zum nächsten Schuss) und auch das normale Gehen sorgte bereits für Schmerzen. So geht es mir seit 14 Monaten jetzt! Ich war dann 3-4 Monate später beim Orthopäden, weil das Problem nicht gelöst werden wollte. Zumindest verschwanden die Schmerzen zu manchen Zeitpunkten für paar Wochen und immer dann als ich dachte es sei alles wieder gut, habe ich wieder beim Fußball teilgenommen und immer wieder hörte es auf, sobald ich entweder schoss oder einen kurzen Sprint eingelegt hatte. Mein Orthopäde ist leider nicht gut, wie ich erst neulich erfahren durfte. Als ich dann aber beim Orthopäden war, bekam ich eine Überweisung zum MRT und im Bericht stand am Ende, dass sie eine FRAGWÜRDIGE kurzstreckige Fraktur an der LW5 festgestellt haben bzw. nicht festgestellt haben, weil darin eben nur fragwürdige Fraktur stand. Dann bekam ich eine Überweisung zur Physiotherapie und der Therapeut hat dann ständig nur da rumgeknetet an der Stelle der vermutlichen Fraktur, was ich nicht verstanden habe, da es ja eigentlich nicht klever ist, wenn man einer Fraktur rumknetet? Dementsprechend hat mir die Therapie nichts gebracht und ich hatte am Ende noch mehr Schmerzen. Dann habe ich bis zum September gar keinen Sport gemacht außer Fitness im Sinne von Krafttraining, hatte dabei aber keine ernsthaften Probleme. Dann begann ich im September mit dem Fußballspielen und alles begann von vorne und ich hatte wieder dasselbe Problem. Ich bin diesmal sofort zur Osteopathie gegangen und das erste was die Osteopathin feststellen konnte, war, dass mein Becken bzw. meine Leiste nicht im Gleichgewicht stand, also auf der rechten und linken Seite, also hat sie es im Oktober durch die Therapie gerade gerichtet. Es ging erstmal besser und auch beim Fußball lief es besser, aber dann hatte ich beim dritten Fußballtraining nach der Zeit der Osteopathie wieder die gleichen Schmerzen. Nun bin ich seit 11 Behandlungen wieder bei der Physiotherapie (Therapeuten gewechselt, da mir der andere nicht gefiel) und mein aktueller Therapeut kriegt das Problem auch nicht so richtig gelöst. Ich habe dadurch, dass ich das Problem seit 14 Monaten habe, mittlerweile eine Muskelverspannung in der gesamten Rückenmuskulatur vom Gesäß bis zum Schulterblatt und das auf beiden Seiten! Zudem trainiere ich noch mit eigenem Körpergewicht und mein Becken knackt bei Übungen wie Beinhebungen? Was soll ich tun? Mein Therapeut sagte, es sollten eigtl nur 2 Behandlungen genügen für die Muskelverspannung...

...zur Frage

Rückenschmerzen bei Hohlkreuz

Seit über 2 1/2 Wochen habe ich starke Rückenschmerzen. War in der Zeit viel beim Arzt gewesen und als er nicht mehr weiter wusste, schickte er mich einfach zur Massage. Vielleich bin ich ja nur verpannt. Na ja, da das aber auch nicht wirklich was gebracht hat, bin ich zum Orthopäden. Der hat gleich festgestellt, dass ich ein Hohlkreuz habe. Nun habe ich aber schon viel im Internet geschaut und sehe eigentlich kaum jemanden, der ein Hohlkreuz hat und schmerzen zusätzlich. Also die meisten haben damit keine Schmerzen und wenn dann nur im unteren Teil des Rückens. Bei mir ist es aber im unteren Teil des Rückens, denn geht das die Wirbelsäule hoch und verbreitet sich bei den Schulterblättern wieder. Kann das wirklich sein, dass es von dem Hohlkreuz kommt? Oder sollte ich vielleicht nochmal zum anderen Orthopäden? Hat da jemand schonmal mit Erfahrung gemacht? Vielen Dank

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?