kann man Taufpaten ändern bzw. austragen lassen und andere eintragen lassen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Nein, das geht leider nicht. Wenn Ihr evangelisch seid und deine Tochter zur Konfirmation geht, ist es aber in ca. 3 Jahren doch ohnehin "überfällig", weil mit der Konfirmation die Paten aus ihrem Amt "entlassen" werden, da der Konfirmierte dann selbst entscheidungsmündig ist.

Aber Ihr könnt doch eine eigene, private "Patenurkunde" basteln? (Das darf ich jezt natürlich nicht offiziell raten, aber ich tue es mal als Privatperson.). Dass ich jetzt sitze, wo ich sitze, habe ich auch nicht meinen Taufpaten zu verdanken. Und macht doch einen schönen, gemeinsamen Abend, wo die "Paten ehrenhalber" ernannt werden und ihr macht Eure eigenen, selbstgemachten "Patenurkunden".

das ist eine super Idee, Danke

0

Nein! Einmal Pate - immer Pate! Die sorgfältige Auswahl trifft man vor der Taufe und meckert nicht im Nachhinein! Selbstverständlich steht es jedermann frei, sich in liebenswerter Weise um ein Knd zu kümmern, völlig gleichgültig ob als Pate oder eben als Gönner. Ihr scheint doch gerade erst erfahren zu haben, dass solche Bezeichnungen wie Pate nicht immer das halten, was Ihr euch davon versprochen habt. Freut euch doch einfach darüber, wenn es jemand anderer mit Eurem Kind gut meint.

naja, die Auswahl ist 11 Jahre her und manchmal halten Freundschaften eben nicht. Gut ausgewählt waren sie damasl!

0

Ich habe auch keinen Kontakt mehr zu meinem "echten" Patenonkel, der hat mich damals als ich 4 war sitzen lassen. Meine Eltern haben dann einfach neue gesucht. Diese sind jetzt für mich meine Taufpaten, allerdings glaube ich nur "wörtlich", schriftlich ändern lassen hat man das nicht/konnte man es nicht. Mach es doch auch einfach so! :-)

Das geht nicht - genau so wenig wie bei Trauzeugen z.B.

Taufpaten sind ja die, die bei der Taufe als Zeugen zugegen waren und bei der Taufe ein Versprechen abgegeben haben. Dieses Versprechen beinhaltet jedoch mehr ein moralische Verpflichtung als eine rechtliche. Du kannst es einfordern - aber wenn freiwillig gar nichts mehr kommt, ist das wohl traurig, aber nicht zu ändern.

Hast Du mal mit den Patentanten ein offenes Gespräch geführt?

hab ich versucht, aber die eine Patentante ist wie vom Erdboden verschluckt. hab alles versucht, Einwohnermeldeamt, Internet... die andere ist der Meinung meine Tochter müsste sich bei ihr melden und auch eventuelle Geschenke wie Geb. Weihn. und so selber abholen. Soll das Kind denn an ihrem Geburtstag anrufen und sagen: hallo, ich bins, ich hab heute Geburtstag! ?

0

Ich glaub nicht, dass das geht.

Nein, da stellt sich die Kirche quer.

Was möchtest Du wissen?