Kann man süchtig nach Selbstbefriedigung werden?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, wenn man es zwanghaft tut, ohne daran eine wirkliche Freude zu haben und wenn man es nicht machen will und trotzdem immer wieder macht, dann ist es eine Sucht. Wenn man es aber gerne macht und auch jedes Mal Freude und Entspannung dabei findet, dann ist es keine Sucht, egal wie oft es gemacht wird. Also, mach dir keine Gedanken. Wenn du Spaß dran hast, dann mach es so oft du willst, denn es ist nicht schädlich oder ungesund.

Danke für den Stern. Ich freue mich, dass ich dir helfen konnte.

0

Also man kannes normalerweise nicht Sucht nennen, eher ein verlangen. Die Hormone die bei der selbstbefiedigung ausgeschütet werden, sorgen für ein geiles gefühl und das sorgt dafür das du noch mehr willst. Also schon iwie wie eine sucht. Darüber läst sich streiten.

Sexsucht gibt es, ja. Aber bei Selbstbefriedigung? Ich weiß nicht. Wie alt bist du denn? In der Pubertät dürfte wohl jeder süchtig danach sein haha.

Warum sollte Sexsucht SB ausschließen? Sexsucht entsteht durch die während des Orga ausgeschütteten körpereigenen Drogen. Wie der Orga entsteht spielt keine Rolle grundsätzlich.

0

Was möchtest Du wissen?