Kann man Straßenbahn fahren als Studentenjob?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Straßenbahnfahrer*in ist ein Beruf für den mensch recht lange ausgebildet wird. Ich bezweifel, dass man das als Studi-Job in Erwägung zieht.

Was öfter gemacht wird, ist dass Studierende Fahrausweise kontrollieren.

Okay, vielen Dank! :)

0
@Rolf42

Man lernt nie aus. 

In meiner Stadt geht das aber so weit ich weiß nicht.

0
@Rolf42

Joa und ich wohne in keiner dieser Städte. Aber gut zu wissen und dann liebe*r Fragesteller*in ist meine Antwort, für einige Städte zumindest, falsch.

1

Ich persönlich halte Straßenbahn fahren für einfacher als Bus fahren, man muss ja nicht lenken - aber vielleicht ist das ja auch nur ein fieses Vorurteil eines Busfahrers ;-)

Aber von daher kann ich es mir grundsätzlich vorstellen, dass man nach einer relativ kurzen Einweisungs- und Ausbildungszeit nebenberuflich Straßenbahn fahren kann.

Oder mal anders gesagt: in Vollzeit-Ausbildung und mit etwas "Begabung" kann man in 2 Monaten den Bus-Führerschein incl. verkürzter Berufskraftfahrer-Qualifikation machen (das schafft man als Student in den Semesterferien, notfalls schiebt man ein paar Abendstunden im Semester nach) und dann als Busfahrer arbeiten - warum sollte so was nicht auch bei Straßenbahnen gehen?

Problem ist die Finanzierung, für den Bus-Schein müsste man selber ca. 10.000,- - 12.000,- hinblättern - Es kann aber sein, dass die Straßenbahnen so dringend Fahrer brauchen, dass sie die Ausbildung bezahlen ...

Ich bezweifle, dass Studenten als Straßenbahnfahrer arbeiten können. Dafür wird nämlich eine intensive Einarbeitung benötigt, wie man eine Straßenbahn fährt bzw. mehrere Menschen befördert.

Ich kann es mir jedoch vorstellen, dass Studenten, die zuvor eine Berufsausbildung als Straßenbahnfahrer abgeschlossen haben, als Straßenbahnfahrer nebentätig arbeiten.

Was möchtest Du wissen?