Kann man Stickerrückstände von der Tür (Belag ab) kaschieren (dringend Hilfe gesucht)!?

 - (Wohnung, Reparatur, Umzug)  - (Wohnung, Reparatur, Umzug)

4 Antworten

Es gibt spezielle Lösungsmittel für Kleber im Fachhandel. Bei Dir ist das Problem ja ziemlich großflächig. Aus Kostengründen scheidet das aus.

Ich würde es an verschiedenen Stellen mit unterschiedlichen Laugen und Säuren (Essigessenz) versuchen. Jeder Kleber hat eine individuelle Beschaffenheit, ein Allzweckmittel gibt es da nicht. Zumal der Stickerkleber und die Oberfläche schon eine längerfristige Verbindung eingegangen sind.

Abschleifen wäre noch eine Möglichkeit, doch die Schleifmaschinen kommen nur mit wirklich ausgehärtetem Kleber zurecht.

Am besten Du überklebst die gesamte Tür neu. In neutralem Weiß. Und bringst darauf ein neues Motiv auf.

Die preiswerteste Variante ist vermutlich die Tür mit einer Raufasertapete zu überziehen. Da gibt es auch synthetische im Angebot. Auf diese Weise werden die Unebenheiten ausgeglichen.

Anschließend mit Latexfarbe überstreichen und an den Ecken und Rändern extem sauber arbeiten.

Auf keinen Fall in dem vorliegenden Zustand überstreichen! Viel Glück!

Mit kaschieren geht da nix mehr. Da hatte der Sticker eine sehr hohe Klebekraft oder der Lack hatte keine ausreichende Haftung. Aber naja, ist halt passiert.

Eine neue Tür muss nicht sein, es reicht eine neue Lackierung. Gut schleifen und die beschädigten Stellen spachteln. Dann vorlackieren und lackieren. Oder besser einen Profi beauftragen, dieser hat das nötige Fachwissen und die passenden Materialien. So eine Türlackierung kostet nicht die Welt.

Abschleifen und neu lackieren (lassen)

Was möchtest Du wissen?