Kann man stellvertretend für andere beim Psychologen anrufen und Termine für sie ausmachen?

9 Antworten

Kann man stellvertretend für andere beim Psychologen anrufen und Termine für sie ausmachen?

Das ist unüblich. Sollte dem jemand zustimmen dann wird das die Ausnahme sein nicht die Regel. Wenn man in seinem Leben eine Änderung will und es bereits an einem Telefonanruf scheitert dann wird es schwierig. Du schreibst, dass sie aufgrund ihrer familiären Umständen (was auch immer das sein mag) keinen Telefonanruf tätigen kann. Und wer geht dann einmal wöchentlich zu den Sitzungen? Machst auch du das stellvertretend für sie?

Könnt ihr nicht gemeinsam dort anrufen? Du und deine Freundin?

Dann kann sie - falls es für die Praxis nicht in Ordnung ist, dass du einen Termin vereinbarst - bestätigen, dass sie auch einen Termin möchte und braucht.

Wenn mein Partner mich fragt ob ich schnell einen Termin beim Zahnarzt machen kann für ihn ist das denke ich etwas anderes als beim Psychologen.

Bitte bedenkt hier aber auch die meist sehr langen Wartezeiten.

Das Ausmachen des Termins ist nicht das Problem. Normalerweise muss der Besuch beim Psychologen verschrieben werden, sprich der Hausarzt bspw. stellt eine Bescheinigung aus, dass der Besuch notwendig ist. Da kann natürlich deine Freundin nur persönlich hin, um sich das zu besorgen.

Evtl. gibt es aber eine örtliche Beratungsstelle in eurer Stadt? Dort kann man sich bei familiären Problemen etc. kostenlos und anonym beraten lassen. Einfach mal googeln. 

Hey enrigio

Das Ausmachen des Termins ist nicht das Problem.

Doch ist es. Ab 18 dürfen nichtmal mehr die Eltern ohne Zustimmung Termine für ihre Kinder vereinbaren. 

Niemand hat das Recht über den Kopf eines anderen zu entscheiden. Wird der Termin nicht wahrgenommen entsteht dem Psychologen ein "Schaden" in Form von Ausfallzeit. Das kann geltend gemacht werden. 

Der Versuch wird also ganz sicher abgewiesen werden-und das zu recht. Ich mache das nicht anders. 

1
@LouPing

Zustimmung - Sie sagen es , liegt die Zustimmung vor, sehe ich kein rechtliches Problem. Ggf. eine schriftliche Vollmacht für die Terminvergabe ausstellen lassen. Aus der Frage entnehme ich, dass ein beiderseitiges Einverständnis vorliegt. Ich rufe übrigens auch für meine Freundin beim Arzt an, während sie über der Schüssel hängt und vereinbare einen Termin. Ich sehe wie gesagt eher die Problematik, dass, liegt keine Überweisung bzw. ärztliche Bedarfserklärung vor, es schwierig wird, überhaupt einen Termin vereinbaren zu können - evtl. haben Sie da andere Erfahrungen? Das wäre sicherlich auch für den Fragensteller hilfreich.

0
@enrigio

Hey enrigio

Der erste Weg sollte zum Hausarzt führen. Theoretisch kann man auch ohne Überweisung zu einem Psychologen/ Psychotherapeuten,nur sollte der Hausarzt informiert sein. 

Er hat auch die Möglichkeit Adressen rauszugeben und-falls nötig-bei der Terminanfrage zu helfen. 

1
@LouPing

Dann lag ich da ja richtig :) vielen Dank @LouPing!!

0

Unterschied: Psychiatrische Klinik und psychotherapeutische Klinik?

hallo ihr lieben,

also, ich komme von meinem Psychologen und dieser empfahl mir eine psychotherapeutische Klinik in Bad Mergentheim, er meinte die währen besser als die Psychiatrischen Kliniken und das es mir ganz bestimmt helfen würde. Aber was genau ist der Unterschied? Die haben lange Wartezeiten von etwa 2 Monaten also hab ich auch noch genug zeit mich zu entscheiden ob ich wirklich gehe, davor möchte ich aber natürlich wissen was die Unterschiede sind und was man dort macht. Ich bin sehr leicht zu verängstigen und werde auch extrem schnell sehr nervös, daher möchte ich mich ausreichend informieren, könnt ihr mir da etwas helfen? danke schön!

...zur Frage

Halten Psychologen alles geheim was man ihnen anvertraut?

Ich (W/16) habe ein paar Private Probleme und will mich an einen Psychologen wenden. ( Die Probleme sind nicht wirklich relevant) Eigentlich wollte ich das nicht aber meine Lehrerin hat mich überredet und jetzt will ich es mal versuchen. Meine Eltern wissen nichts davon und so soll es auch bleiben. Jetzt zum eigentlichen Problem: Viele meiner Freunde sagten mir das Psychologen die Probleme und anvertrauten geheimnisse den Eltern erzählen/weiterleiten oder sogar das Jugendamt oder sonst was einschalten usw. .. Naja, genau das will ich ja nicht. Aus diesem Grund bin ich mir sehr unsicher ob ich noch zu einem Psychologen gehen soll der möglicherweise alles erzählt, was mich sehr stört ( da ich nicht will das irgendjemand von meinen Problemen bescheid weiß oder überhaupt jemand weiß das ich zu einem Psychologen gehe ) oder es doch lasse und alles so bleibt wie zuvor. Habt ihr Erfahrungen und könnt ihr mir versichern das nichts ausgeplaudert wird?

...zur Frage

Brauche hilfe =/ Seit 3 Tagen schlimme Albträume >.<

Habe seit drei Tagen nachts schlimme Alpträume in denen meine Eltern ermordet werden :( Naja klingt vlt. etwas verückt aber ich habe genau vor 3 tagen eine Kette geschenkt bekommen die ich tag und nacht trage :D Aber seit dem habe ich diese Albträume :?s ist das jetzt wirklich wegen dieser kette, eig. wollte ich sie nicht mehr ausziehen :'DD Weis um ehrlich zu sein sonst nicht durchwas ich sie sonst bekommen =/.. Hab in letzter zeit keinerlei Horrrorfilme angeschaut, keine probleme mit Freunden oder Familie und in der Schule ist auch alles normal .. :s Was soll ich am besten jetzt tun ? und eigendlich habe ich nicht vor einen Psychologen oder sonstiges aufzusuchen (; Were echt dankbar über gute Antworten (=

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?