Kann man Spielegrafiken programmieren?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ja, du kannst 2D-Grafiken (sowohl Raster als auch Vektor) oder auch 3D-Modelle programmatisch erzeugen.

(Guck dir mal den Banner mit den Eumeln unter meinem Profil hier auf GF an. Die sind auch nicht per Hand gemacht, sondern wurden zufällig von einem Skript erzeugt.)

Viele Dinge in Spielen - wie Häuser, Bäume, Landschaften, usw. - werden durch Programmcode erzeugt. Entweder mehr oder weniger zufällig, oder statisch.

2D-Grafiken lassen sich leicht in Form von SVG mit einem Texteditor erzeugen oder von einem Programm generieren. Alternativ kannst du auch die API deines Spiels benutzen, die dir Zeichenoptionen zur Verfügung stellt.

Meistens geht man aber einen Kompromiss ein, und es werden Einzelteile mit einem Grafikprogramm design, und danach programmatisch zu einem Objekt zusammen gesetzt. Damit kombiniert man die Vorteile beider Welten.

PS: Unnütze Arbeit ist das oft nicht, das "programmierte" Grafiken wesentlich komfortabel "exakt" zu erzeugen sind, als man es mit einem Zeichenprogramm könnte.

Außerdem enthalten "handgemachte" Grafiken wesentlich weniger Bloat als von Zeichenprogrammen erzeugte. Das gilt vor allem für Vektor-Grafiken und 3D-Modelle. So etwas macht sich dann zur Laufzeit bemerkbar, wenn man sehr sehr viele Instanzen davon darstellen möchte.

Wie glaubst du entstehen Videospiele?

DerDieDasDash 22.02.2017, 22:18

Das Spiel selbst wird programmiert, das ist mir klar.

Grafiken hingegen werden animiert. Ich möchte wissen, ob man Animationen auch programmieren bzw schreiben kann...

0
tryanswer 22.02.2017, 22:22
@DerDieDasDash

Alles was du in einem Spiel siehst, ist das Resultat von Programmierung. Heute nutzt man bestimmte Werkzeuge, die Routineaufgaben im Prozeß der Programmierung vereinfachen. Alles was die jedoch tun, läßt sich auch "per Hand" machen.

0
TeeTier 22.02.2017, 22:31
@tryanswer

Die meisten Dinge, die sich in Spielen bewegen, werden NICHT programmiert, sondern vom Designer mit einer Art grafischem Szeneneditor animiert. Vor allem statische Dinge enthalten vermutlich meistens keine zusätzliche Zeile Code.

Programmiert wird eine Engine und diese Arbeit übernehmen Programmierer, keine Designer. Die Engine bietet nur die Möglichkeit, dass eine Datenstruktur irgendwie manipuliert werden kann, wenn eine Bedingung zutrifft. Ob ein Designer daraus jetzt das Zerspringen einer Glasscheibe realisiert, wenn ein Stein hindurch fliegt, hat mit Programmieren nichts mehr zu tun.

Zugegeben, es werden oft Code Snippets mit Modellen verknüpft, um bes. Aktionen zu automatisieren, aber bei vielen Dingen ist das einfach nicht nötig.

1
TeeTier 22.02.2017, 22:36
@tryanswer

Zusätzliches Beispiel: Wenn du hier auf GF einen Text verfasst, programmierst du ja auch nicht.

Du benutzt nur einen vorgefertigten Editor - der von anderen entwickelt wurde - und steuerst keine Zeile Code bei.

Du - als Verfasser - kommst mit einer Art Programmierung überhaupt nicht in Berührung. Genauso geht es (oft) den Designern in Spielen. (Wohl gemerkt nicht immer!)

1
tryanswer 22.02.2017, 22:37
@TeeTier

Die Frage war: Kann man ...

Das heute bestimmte tools benutzt werden, habe ich ja bereits geschrieben.

0

Was möchtest Du wissen?