Kann man dafür sorgen, dass man Englisch nicht mehr hat?

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Bist du noch in der Grundschule?

Dann hast du ja noch nicht so viel Englischunterricht gehabt.

Heute muss man ein Grundwissen in Englisch haben. Immer mehr wird auf Englisch veröffentlicht, selbst in der Freizeit kann man dem oft nicht mehr entkommen (Videos, Artikel, Blogs etc., die man gern lesen und verstehen möchte und Blogs/ Foren in denen man gern mitdiskutieren möchte).

Wenn man später in der Ausbildung ist oder studiert, findet man bestimmte Fachliteratur (Artikel) oft nur noch auf Englisch. Wenn man dann also etwas über sein Fach (Naturwissenschaften oder Medizin z.B.) lernen möchte, muss man schon Englisch können.

Du bist heute in der glücklichen Lage, sehr viel Englisch nebenbei lernen zu können übers Internet (auch Netflix: Filme, die noch nicht übersetzt wurden). Du kannst viel über deine Interessen auf Englisch lesen und hören (Videos, Podcasts) und auch gleich mit Muttersprachlern schreiben. Damit hast du es relativ leicht, die Sprache zu lernen. 

Das Schöne an Sprachen ist, dass man sie oft nebenbei lernt. Wer einige Zeit im Ausland lebt (nicht nur in einer Gemeinde von Deutschen), lernt automatisch die Sprache. Viel nimmt man nebenbei mit durch Hören und Lesen (bestes Beispiel: Untertitel von DVDs auf Englisch mitlesen oder DVD auf Englisch hören und auf Deutsch mitlesen).

Sei froh, dass du Englisch nicht abwählen kannst. Passe früh auf, dass du nicht den Anschluss verlierst (sonst wird es später schwer, aber nicht unmöglich, noch mitzukommen). Später wirst du so oder so immer wieder mit Englisch konfrontiert werden - im Beruf, bei Gesprächen mit ausländischen Kollegen oder auch beim Lesen von Fachliteratur und ggf. auch im Hobby, nicht zuletzt im Urlaub.

Das Lernen einer oder mehrerer Fremdsprachen nimmt einem nicht die Nationalität; Deutscher bleibt man trotzdem. Das Lernen von Fremdsprachen kann aber Interesse wecken für Kultur und Geschichte der Sprache und damit ggf. auch einen besseren Zugang zu Menschen anderer Herkunft. Englisch ist Grundlage, viele weitere Sprachen werden aber auch immer wichtiger. Etwas Neues zu lernen ist nie negativ, man muss keine Angst vor neuem Wissen haben; keiner wird durch den Englischunterricht zum Engländer oder Amerikaner etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und wer, glaubst du, kommt und klaut dir deine Staatsangehörigkeit, wenn du eine Fremdsprache lernst?

Englisch ist heutzutage ja fast schon Grundvoraussetzung in sehr vielen Ausbildungsberufen, für's Studium und generell wenn du mal mit irgendjemanden im Ausland kommunizieren willst und dich nicht als einer dieser dämlichen deutschen Urlauber outen willst. Oder wenn du einfach nur im Netz surfst...

Nach Jahren von Latein- und Französischunterricht kann ich dir sagen, dass Englisch da definitiv das "kleinere Übel" ist.

Wenn du im Unterricht Probleme hast, kannst du ja vielleicht mal deinen Lehrer um Hilfe bitten, ob er dir zusätzliches Übungs- oder Lernmaterial empfehlen kann oder dich mal nach Lernhilfen im Netz umschauen. Da gibt es ja auch jede Menge.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deutsch magst du anscheinend ebenfalls nicht. Nimmst du halt Französisch, Latein, was immer da angeboten wird. Allerdings kommst du wohl, außer am Waldorfgymnasium, kaum um Englisch herum. Du könntest jedoch das Gymnasium komplett vermeiden. :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

sei froh dass es NUR Englisch ist, manche haben noch Französisch oder und Latein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man später als Abiturient einen vernünftigen Beruf finden will, hat man ohne ordentliche englische Sprachkenntnisse sehr schlechte Chancen. Auch wenn man Englisch lernt, bleibt man Deutscher!

Richard v. Weizsäcker war ein sehr angesehener deutscher Bundespräsident. Er war in der Lage vor dem britischen Parlament auf Englisch eine gute Rede zu halten.

Ohne Englisch wird man beim Studium in praktisch allen Fächern Schwierigkeiten haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gefällt oder nicht, Englisch ist die wichtigste Sprache unserer Welt. Vielleicht Legastheniker müssen das nicht lernen oder Noten dafür bekommen, aber was wirst du arbeiten, wenn du nicht Englisch sprichst? Leider wird Englisch für noch einige Jahrhunderte die Mittelsprache sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Englisch ist die Weltsprache und wird in vielen Studiengängen und in vielen Ausbildungen benötigt. Die meisten Inhalte im Internet sind auf Englisch. Die Welt ist nun mal vernetzt, und da macht es Sinn, wenn alle eine Sprache sprechen können, über die sie sich zur Not verständigen können.

Du verlierst auch deine Nationalität nicht, nur weil du halt Englisch sprechen kannst. Es geht darum, dass du als Deutscher auch mit Menschen aus anderen Ländern sprechen kannst.

Also spricht vieles dafür, Englisch zu lernen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Bekannter von mir, Namens Adi Positas von ist schwabbelig, wiegt 115 kg u. steht dazu. Kann er dafür Sorgen, daß es keinen Sport mehr in Deutschland gibt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nee, gute Kumpels sind du und Deutsch anscheinend auch nicht...



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

weil ich Deutscher bin

Wow - dafür sind die sprachlichen Fähigkeiten als sehr gering einzustufen. Ausdruck - 6

Orthographie 6

Interpunktion - 6 setzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. Das Gymnasium und das Schulsystem generell ist nicht nur für dich da.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Brite in mir fragt sich, wie uneinsichtig man sein kann, eine der weitläufigsten Sprachen der Welt so abzulehnen. 

Der Deutsche in mir fremdschämt sich gerade. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von latricolore
02.03.2017, 00:28

Und der gf-User in dir?
Erkennt ihn evtl. als Troll. ;-)

5


könnte ich mich mit der sorgen das es kein Englisch auf meinem Gymnasium gibt

Dein Deutsch lässt aber auch sehr zu wünschen übrig.

Aber ich tippe eh auf Troll, da muss man sich nicht wundern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von adabei
02.03.2017, 01:16

Es werden von Tag zu Tag mehr hier.
Ist dir der Rechtschreib-Troll auch aufgefallen (Frage: Burger/Burgers)?

3

Wenn du englisch hast und dann fertig mit der Schule bist dann hast du kein Englisch mehr

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beeinflussen kannst du es leider nicht, aber deinen Gedankengang kann ich nachvollziehen. Du solltest dich wirklich erst einmal darum kümmern, dass du deine Muttersprache richtig kannst, bevor du Englisch lernst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein kannst du nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?