Kann man Sonneneruptionen mit bloßem Auge sehen?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mit bloßem Auge kannst du das nur bei Sonnenfinsternissen erkennen. Ansonsten braucht man schon ein Teleskop oder Fernglas und entweder Sonnenschutz Folien oder einfach einen weißen Hintergrund, auf dem man das Abbild der Sonne durch das Okular, projektiert. Man stellt also die Optik(ohne dabei selbst durchs Okular zu schauen) auf die Sonne ein. Ein Streichholz kann bei der Nachführung helfen, in dem man es wie Kimme und Korn auf dem Teleskop befestigt und das Teleskop immer nach dem Schatten, was das Streichholz auf dem Tubus wirft, richtet und das Teleskop nach führt. Durch das Okular(ob nun Teleskop oder Fernglas ist egal) wird die Sonne, vergrößert projektiert. Dafür muss man den Abstand abschätzen und das Abbild auf eine weiße Wand oder Papier werfen. Darauf kann man viele Details der Sonne erkennen. Ansonsten muss man schon eine Sonnenschutz Folie an der Öffnung des Teleskopes befestigen und die Sonne durch das Okular betrachten. Einfach so wirst du keine Details mit bloßem Auge erkennen können. Auch nicht bei untergehender Sonne, wo man schon mal in sie blicken kann.

Du beschreibst da u.a. die Methode der Okularprojektion ganz gut. Nur Eruptionen wird damit nicht sehen können. Aber dennoch ein guter Beitrag zur Sonnenbeobachtung an sich.

LG

0

Danke für den Stern ! Gruß...

0

Hallo Marcus! Gefahr!!!! Selbst, wenn Du sie mit einem Vergrößerungssystem ( Fernrohr, Fernglas ) erblicken könntest, es wäre das definitiv letzte, was Deine Augen sehen könnten. Ich warne auch ausdrücklich vor dem Schwärzen von Okularen oder Objektiven. Das kann nur der Fachmann. Der Amateurastronom - wie ich - beobachtet die Sonne nur indirekt. Zu diesem Zweck wird ein so genannter Projektionsschirm am Teleskop angebracht, auf diesen wird dann das Bild der Sonne geworfen. Es gibt auch spezielle Okulare, aber auch da sollte man sich auskennen. Alles Gute.

Es stimmt, dass Sonneneruptionen sehr groß und sehr hell sind, aber im Gegensatz zur Gesamtgröße und Gesamthelligkeit der Sonne sind sie normalerweise vernachlässigbar. Zudem würde eine ausreichend starke Bewölkung, bei welcher die Sonne nicht mehr blendet, den Blick so sehr trüben, dass keine ausreichenden Konturen mehr von der Sonne oder gar ihren Eruptionen mehr erkennbar wären.

Optimal für solche Beobachtungen wäre ein geeignetes Teleskop mit unbedingt geeignetem Schutzfilter und natürlich möglichst klares Wetter.

Was möchtest Du wissen?