kann man Solarmodule mit unterschiedlicher Leistung mischen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das ist möglich, nachdem man die Kennlinien (Spannung bei unterschiedlicher Sonneneinstrahlung und bei unterschiedlicher Belastung) gegeninander verglichen hat.

Wenn die "Spannung bei Nennleistung" mal 18V und mal 36V beträgt, dann sollte man von einer Parallelschaltung besser absehen.

Überigens passt beides nicht zu einer "Nennspannung (12 Volt) ", mindestens einer der Werte ist falsch.

Ich habe bei der Lieferfirma nachgefragt. Inzwischen habe ich eine Antwort: Die als 12 Volt-Module angepriesenen 36 Volt-Solarmodule sind auf 24 Volt ausgelegt. Man wird das korrigieren.

0
@RubberDuck1972

Falls das heisst, dass bei allen drei Modulen die Spannung bei Nennleistung 24 V beträgt, und falls diese Information verlässlich ist (kannst Du aber auch nachmessen, sicher ist sicher), würde ich eine Parallelschaltung aller drei Module riskieren.

1
@TomRichter

Nein, die 18 V Module sind für 12 V Anlagen und die 36 V Module sind für 24 V Anlagen.

Die Spannung bei Nennleistung muss immer ein paar Volt über der Typischen Spannung des Systems liegen. Man kann 12 V Blei-Akkus nicht mit genau 12 Volt aufladen; bei 12 V sind sie schon fast leer.

1
@RubberDuck1972

Danke für die Aufklärung. Dass bei Solarmodulen als "Nennspannung" die Spannung der damit zu ladenden Akkus angegeben wird, wusste ich nicht.

0
@TomRichter

Gerne. Es ist aber noch etwas komplizierter. Die Solar-Bleiakkus dürfen mit nicht mehr als 14,4 Volt geladen werden, außerdem muss der Ladestrom herunter geregelt oder abgeschaltet werden, wenn der Akku aufgeladen ist; dafür sorgt der Laderegler.

Beim parallel schalten von Bleiakkus muss man einiges beachten, deshalb war ich mir bei den Solarmodulen unsicher.

1

Solange die Nennspannungen einheitlich sind, sehe ich keine Probleme.

Die Nennspannung (12 Volt) ist bei allen Modulen, die ich im Auge habe immer dieselbe. Aber die "Spannung bei Nennleistung" klafft zum Teil weit auseinander.

Z. B. 40 Watt Modul (immer Monokristallin): 17,6 Volt und bei dem 200 Watt Modul 36,44 Volt, wobei letzteres aufgrund der Ausmaße für meine kleine Anlage garnicht infrage kommt.

Du meinst, dass die sich nichts tun?

[Quelle: http://www.ebay.de/itm/Solarpanel-Solarmodul-Solarzelle-12V-24Volt-5W-40W-50W-100W-130W-150W-160W-200W-/201121631836?var=&hash=item2ed3c88e5c:m:m9lSOUewkymcPVs9y8j2Pug]

0

Was möchtest Du wissen?