Kann man so traurig sein dass man nicht weinen kann?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ja, das gibt es. Das ist aber auch eine Art Angst, falls man anfängt zu weinen, ein Nervenzusammenbruch nicht mehr weit ist. Evtl. besorgst Du Dir einen Film, der Dich richtig zum Weinen bringt und dann lass alles raus. Dann wirst Du Dich besser fühlen.

Jahrelang hatte ich das gleiche Problem. Ich war irgendwann so leer und abgestumpft, dass ich gar nicht mehr weinen konnte! Eigentlich bin ich ein sehr sensibler Mensch aber ich erlebte so viel Schlimmes am laufenden Band, dass irgendwann nix mehr ging. 

Mir ging das jahrelang so, weil ich ständig stark sein musste, durchhalten musste und irgendwann konnte ich dann gar nicht mehr weinen. Innerlich war ich unglaublich tief traurig... es kam nicht raus. Ich ließ es nicht zu, das weiß ich heute erst!

Erst Jahre später habe ich gelernt es zuzulassen. Ich habe darum ein Buch geschrieben, dass es allen helfen soll, denen es so geht, wie mir damals.

"Weinen lernen" heißt das Büchlein und ist auf Amazon käuflich.  

Es ist eine ganz entscheidende Frage, des Zulassens! Es muss einem aber erst einmal bewusst sein. Das braucht Zeit aber auch intensives Arbeiten an sich. Es lohnt sich ungemein, wieder in diese alten Situationen des Schmerzes zu gehen, sich ganz viel Zeit zu geben und mit den jeweiligen Situationen eine zeitlang intensiv zu arbeiten. 

Sonst kann Altes sich nicht auflösen. Alte Wunden, die eitern müssen aufgestochen werden, damit Heilung statt finden kann. Und das funktioniert mit unserer Seele genauso.

Natürlich erleben Menschen Phasen im Leben, die so traurig sind, dass man selbst nicht mehr weinen kann... Diese Menschen sind in ihrem Kummer erstarrt. Eine Zeit lang - das ist normal, aber hält dieser Zustand schon 2 Jahre an, würde ich professionelle Hilfe in Anspruch nehmen.

Ich kann auch nur, wie schon einige vor mir, sagen: Es ist normal, dass man manchmal nicht mehr weinen kann, aber nicht, wenn diese Trauerphase schon 2 Jahre lang andauert! Bitte hole dir professionelle Hilfe, viel Glück.

Das klingt nach einer handfesten Depression. Du solltest dringend professionelle Hilfe in Anspruch nehmen! Alles Gute

hatte ich auch ne zeit lang :( ist nich so toll aber ich würde da versuchen dich auszuweinen aso extra anfangen zu weinen das ist zwar ein bisschen schwer aber mir hats immer geholfen und am ende fühlt man sich schon viel besser ;)

ja das kann sein, das hatte ich auc mal, ich war so traurig das ich nicht mehr weinen konnte

Hallo, ich kenne das, ich bin oft traurig / sauer kann aber nicht weinen , ich würde gerne alles rauslassen aber es geht einfach nicht. Das letzte mal habe ich im März geheult weil mein erster Hase gestorben ist. Du frisst deinen Frust in dir rein, es gibt Leute die heulen immer gleich, es gibt Leute die reden mit Freunden drüber, und es gibt Leute die verdrängen das. Also ist es ganz normal da man nicht gerne an sowas erinnert wird. LG

ich kann sowieso nicht weinen wenn ich traurig bin ich kann nur weinen wenn ich extrem wütend bin

Aha. Super Antwort auf die Frage.

0

vll willst du einfach nicht mehr weinen .. weinen bringt eh nicht .. vll hat das dein körper endlich geschnallt

Was möchtest Du wissen?