Kann man so longieren?

7 Antworten

Huhu,

Nein, das geht so nicht. 

Die Haken der Stricke sind zu schwer, dadurch bekommt das Pferd permanent Druck in Genick, auf den Unterkiefer und das Gebiss stellt sich auf. Durch die Beinbewegungen bekommt das Pferd bei jedem Schritt einen Ruck ins Maul. Das Pferd wird vorne lediglich runter geriegelt bis es von selbst den Kopf so weit zu sich nimmt, dass es keinen Kontakt mehr an den Stricken hat. Die Nase geht Richtung Brust rückwärts, nicht nach vorne, wie es sollte. Die Schulter wird dadurch blockiert, der Rücken festgehalten und die Hinterhand schiebt, anstatt zu tragen. Man möchte ein gebogenes gut vorwärts laufendes Pferd mit schwingendem Rücken, welches seinen Kopf selbständig trägt weil es mit aktiver Hinterhand Last aufnimmt. Ein Pferd auf von hinten nach vorne getrieben und geritten, mit dieser Hilfe fängst du vorne an zu verändern, bevor du nach hinten guckst,  wo der Motor liegt. Mit deiner selbstgebauten Konstruktion zurrst du den Kopf runter, mehr nicht. Da wird keine Hinterhand aktiviert, kein Rücken zum schwingen angeregt, es wird lediglich der Kopf runter gezogen und damit über die dadurch blockierte Schulter der Rücken und die Hinterhand lahm gelegt. Mit so einer “Longierhilfe“ zu longieren, zudem auch noch mit einer selbst gebauten, es ist aber schon mit einer gekauften schlimm genug, macht denn Pferd nachhaltig kaputt ist ist völliger Bullshit, wenn ich das mal so sagen darf.

Ein Pferd kann man auch wirklich gesund und sinnvoll longieren - mit Kappzaum, ganz ohne irgendwelche Hilfszügel oder Gurte. So lernt das Pferd korrekt in Kreis zu laufen. Man baut alles Schritt für Schritt aufeinander auf und startet mit Führen am Kappzaum, über Führen auf Distanz schließlich auch zum Longieren auf großen Linien und Zirkeln. Das braucht Monate bis Jahre und man muss als Reiter das Longieren selbst lernen, aber nur so kommt man nachhaltig zu gutem Longieren.

Liebe Grüße

33

Und ich bewundere dich für deine ruhige Art... ich bekomm so einen Hals, wenn ich schon höre, dass die Personen wissen, dass es nicht gut ist und es ihnen trotzdem egal ist. DH für deine Geduld, ich hab die nicht. Hoffe die Person fliegt bald mal ordentlich auf die Schnauze mit der Einstellung...

2

Kappzaum drauf und keine Hilfszügel! Alles andere zwingt nur den Pferdekopf in die vermeintlich richtige Position, verursacht Schmerzen im Maul, Verspannungen und langfristig Halswirbelarthrose. Das Pferd kann nicht mehr über den Rücken laufen und seinen Hals nicht als Balancierstange benutzen.

Klar, nimm die ruhig. Knote die Dinger einfach irgendwie an den Rücken und hänge schwere Haken an das Gebiss, es schlägt dann natürlich NICHT bei jedem Schritt gegen die Zähne! Du willst das nicht hören? Dann kann es dir auch egal sein, dass die Ausbinder dein Pferd am Dehnen hindern, es nicht in Aufrichtug gehen kann und die FALSCHEN Muskeln aufbaut. Dein Pferd hält sich im Rücken fest, es legt an Unterhals zu während der Oberhals durch dauerhaftes Verkrampfen langsam schwindet (Der Muskel frisst sich selbst auf) aber das willst du ja nicht hören, ich sehe schon, du willst dein Pferd nur schnell in eine Form pressen ohne Rücksicht auf Verluste. Ich hoffe irgendjemand nimmt auch dich einfach her und sticht dir einen Nasenpiercing um den dann an deinem Gürtel einzuhaken. Oder stopft dir einen Besenstiel ins T-shirt, damit du gerade läufst. Dann weißt du, was für Schmerzen das sind.

Es ist dir egal ob das Pferd so gut läuft oder nicht, ob es Schmerzen hat oder nicht. Du willst es "schön" und ich hoffe, dass du mit dieser Einstellung schnell auf die Schnauze fliegst. Dein Pferd ist dir egal, deine Bitte einfach nicht die Wahrheit zu sagen zeigt schon, dass das Pferd für dich ein Sportgerät ist und kein Tier, das man respektiert und ernstnimmt. Mach was du willst, das Leben ist gerecht, du wirst alles zurückbekommen - darauf vertraue ich.

4

Komm mal wieder runter! Der einzige Grund warum ich geschrieben hab ,, kein mit Ausbindern longiert man nicht " ist , das alle die ich kenne und auch fast alle ausm stall mit Ausbindern longieren und ich ja nur wissen wollte was andere zu der Methode mit den Stricken halten oder eine Alternative kennen. Denn bei den meisten anderen Fragen wurden immer beantwortet das man mit Ausbindern nicht longiert und ich einfach mal antworten/Alternativen Wissen wollte und nicht immer ,,mit Ausbindern longiert man nicht". Aber wenn du meinst das ich mein Pony als Sportgerät bezeichne dann bitte !

0
36

schau dir doch mal.den longenkurs von babette teschen an. findest du auch bei youtube teilweise

0
4

@MissDeathMetal... außerdem hab ich NIE gesagt das ich so longieren werde. Ich wollte doch nur wissen ob sowas ok weil schon selbst gesehen habe das das durch die Bewegung runterriegelt....also mach dir mal keine Sorgen so dumm bin ich auch nicht 

0
33
@Pustebume

Ich habe nicht gesagt, dass du dumm bist, aber wenn du so klug bist, dann hättest du dir die Frage doch selbst beantworten können, warum man nicht mit Ausbindern longiert? Und nur weil es andere tun heißt es nicht, dass es richtig ist! Unmengen Menschen halten Meerschweinchen und Kaninchen alleine, artgerecht ist es deshalb immer noch nicht. Die Alternative wurde dir schon von Viowow genannt, der Longenkurs ist super! Der zeigt dir, wie man ein Pferd korrekt longiert. Wenn die anderen in deinem Stall fragen, warum du ohne longierst, dann hast du sehr gute Argumente, warum du es so machst. Also mache nicht das, was andere machen, sondern das, was richtig ist. Vllt kannst du dann auch anderen erklären warum es so besser ist und vllt findest du auch Anhänger, und das wäre sehr löblich!

1
41
@Pustebume

Klingt aber schon so, als wenn du das machen wolltest und generell auch mit Ausbindern longierst bzw es mit Ausbindern longieren würdest, wenn du welche hättest.



 Ich möchte mein Pony gerne longieren allerdings habe ich keine ausbinder
1
4
@LyciaKarma

Mit Ausbindern würde ich auch longieren in meinem vorherigen Kommentar gings auch um die Sache mit den Stricken

0

Pferd bricht beim longieren nach außen aus!

Hey, mein Pferd ist schon drei mal beim longieren nach außen aus gebrochen. Im Schritt und Trab ist mit Ausbindern alles gut. Im Gallop zieht sie zu doll da kann ich sie nicht halten. Ich schildere man gestern das longieren: Ich fange an sie zu longieren, und sie trabt auf einmal los sie soll anhalten tut es aber nicht. Und Galopiert los ich habe noch keine Ausbinder dran darf man ja am Anfang noch nicht.Plötzlich reißt sie den Kopf hoch dreht sich nach außen und galoppiert einfach weg Ich kann sie nicht mehr halten und lasse die Longe los.

Ich habe einfach Angst das sie sich verletzt! ich habe keinen Roundpen oder so was. Was kann ich da gegen tun? Und ist das einfach eine macke oder hat sie Angst? Kann ich etwas bestimmtes mit ihr trainiern? Danke schon mal!

höhlenpilz

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?