Kann man so irgendwas machen (-2.75)?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Guck mal auf den Seiten vom Luftfahrtbundesamt. In DE dürfte die Grenze heutezutage bei drei Dioptrien liegen. Wenn es dann schlechter wird, ist aber die kommerzielle Lizenz dauerhaft weg.

Eine Privatpilotenlizenz geht glaube ich mit noch ein bisschen mehr, aber auch da gibt es Grenzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, 

die EU-Vorschriften sind da gar nicht so streng, wie man manchmal denkt. Für ein Klasse 1-Medical für Berufspiloten gelten +5/-6 Dioptrien als Grenze. Allerdings ist die Dioptrienzahl ja nur ein Untersuchungspunkt von rund einem Dutzend alleine für das Auge. 

Die Airlines können für sich natürlich strengere Maßstäbde ansetzen, weil ein Pilot ca. 40 Jahre fliegen wird - und da sollte "noch Luft" sein. Oder sie halten sich einfach an die EASA-Regularien und lassen eine  Einzelfallprüfung beim flugmedizinischen Dienst der jeweiligen Luftfahrtbehörde (in DE das Referat L 5 beim LBA) machen, bzw. müssen eine machen lassen. 

Hier die Referenzen in Auszügen aus dem TEIL-MED der EASA-FCL und aus den AMC, den "Acceptable Means of Compliance and Guidance Material to Part-MED“:

"MED.B.070 - Sehorgan 

c)  Der korrigierte oder unkorrigierte Fernvisus muss:

1)  für Tauglichkeitszeugnisse der Klasse 1 für jedes Auge separat mindestens den Wert 6/9 (0,7) und bei beidäugigem Sehen mindestens den Wert 6/6 (1,0) erreichen; 

2) ... 

3)  Bewerber, die sich erstmalig ein Tauglichkeitszeugnis der Klasse 1 ausstellen lassen möchten, sind als untauglich zubeurteilen, wenn ihre Sehschärfe auf einem Auge unter dem Grenzwert liegt." 

"AMC1 MED.B.070 - Visual system 

(d) Refractive error

(1) At initial examination an applicant may be assessed as fit with:

(i) hypermetropia not exceeding +5.0 dioptres;

ii) myopia not exceeding -6.0 dioptres;

iii) astigmatism not exceeding 2.0 dioptres;

iv) anisometropia not exceeding 2.0 dioptres

provided that optimal correction has been considered and no significant pathology is demonstrated."

Diese Werte dürfen also auch mit optimaler Korrektur keinesfalls überschritten werden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?