Kann man so einfach in einen Orden eintreten?

6 Antworten

sich bei dem Orden melden und sagen, daß man beitreten will. Dann liegt es am Orden, daß sie sagen, zu welchen Konditionen die das machen usw. Und wenn man sich einigt, steht der Aufnahme an sich nichts im Wege, wobei ich finde, daß sie sich diesen Schritt gut überlegen sollte. Aber da sie offenbar verheiratet ist, gehe ich davon aus, daß sie selber alt genug für die Entscheidung ist. Nur ehebruch ist ja eine Sünde. Das wäre das erste, was sie mit dem Orden klären sollte, ob sie dann noch beitreten kann, bzw. wenn sie krichlich geheiratet hat, ist sie ja immernoch verheiratet auch nach der Trennung. Und das widerspricht im allgemeinen der Möglichkeit, einem Orden beizutreten.

Sagen Sie Ihrer Nachbarin,sie soll das Buch von Carla van Rey Titel: Einmal Hölle und zurück" lesen.Ist eine Autobiographie.Gleichzeitig soll sie in ein Frauenhaus gehen,die wissen Rat was bei Trennung zu tun ist,welche Ämter frau aufsuchen soll und bekommt da Unterstützung.Mann/frau kann eigentlich nur ins Kloster,wenn du dein Leben Gott weihen willst.

...ja, kann man.

Allerdings ist natürlich die Motivation wirklich entscheidend; als kurzfristigen Ausweg diesen Weg zu gehen, weil andere Alternativen möglicherweise fehlen, man "von der Welt enttäuscht" ist: Das allein wird langfristig sicher nicht ausreichen... Ich denke, für so eine Entscheidung muss man sich wirklich "berufen" fühlen. Und nicht umsonst ist man zuerst Novizin, bis man irgendwann das endgültige Ordens-Gelübde ablegt.

Nachbarin erledigt die Kehrwoche nicht was tun?

Hi Leute Meine Nachbarin erledigt die Kehrwoche NIE .Ich habe es versucht mit ihr zu sprechen ,sie ignoriert mich aber. An wenn soll ich mich jetzt Beschwerden (an die Hausverwaltung??) Falls es eine Rolle spielt : ich bin Eigentümer ,die Nachbarin ist Mieterin. Es wäre perfekt wenn ihr noch ein kleines Musterschreiben dazu antwortet☺

...zur Frage

Wer ist zuständig, wenn eine Nachbarin mobbed und stalked, aus Interesse an der Wohnung für Freunde und Familie?

Ist dann die Verwaltung der Nachbarin zuständig, oder die Eigentümerin der anderen Wohnung, an die diese Nachbarin gerne ranmöchte?

Wenn die Nachbarin stalked und mobbed ... und sich die andere Seite Hilfe holen möchte oder muss?!

...zur Frage

ich überlege, nonne zu werden

schon seit einigen jahren beschäftigt mich diese frage, ob ich nicht später mal nonne werden möchte. als ich das früher meinen freundinnen erzählt habe, haben diese mich alle ausgelacht...

aber seitdem habe ich mich noch viel mehr im glauben gefestigt und wurde auch gefirmt, aber die frage stelle ich mir immernoch. ich finde klöster faszinierend. auch kann ich es mir durchaus gut vorstellen, keine eigene familie zu haben sondern nur mit frauen zusammen zu leben, auch mit täglichen gottesdiensten und rosenkränzen habe ich schon erfahrung und sehe darin kein problem.

allerdings habe ich noch einige fragen: muss jede nonne noch einen anderen beruf haben? gibt e auch orden ohne trachten? kostet es geld, in ein kloster einzutreten? und die wichtigste ist, welche vorrausssetzungen muss ich mitbringen? kann ich mit meiner fruendin gleichzeitig dort eintreten?

...zur Frage

wieso bin ich nicht eingeladen?

Meine Freundin feiert in drei Tagen ihren Geburtstag. Meiner Meinung nach sind wir gut befreundet und machen auch viel quatsch zsm. Ich habe mir schon vor Wochen mit 2 anderen Freundinnen überlegt was wir ihr schenken und wir sind die zu dem Entschluss gekommen das wir ihr etwas zu dritt schenken(etwas teureres,deswegen zu dritt.) Vor ein paar Tagen haben meine Freundinnen während wir geredet haben so nebenbei etwas über ihre Feier erwähnt (Ort und uhrzeit) und ich wusste nicht was sie damit meinten weil ich davon noch nichts erfahren habe. Ich habe ihnen natürlich nichts davon erzählt weil ich nicht so als ausenstehende die anscheinend nicht eingeladen ist dastehen will. Ich habe sogar schon mit der Freundin die Geburtstag feiert über ihr Geschenk geredet da sie wissen wollte was es ist und sie hat nicht den anscheinen gemacht zu bemerken das ich sehr enttäuscht war weil mir aufgefallen ist das ich wahrscheinlich nicht eingeladen bin.

Habe mir überlegt das ich meine beste Freundin anschreibe ,die eingeladen ist und d auch bei dem Geschenk mit bezahlt und sie etwas über die Feier frage ,habe aber angst das sie schreibt: wieso weißt du davon nichts??? Bist du etwa nicht eingeladen!!! Oder dann der die Geburtstag hat schreibt wieso sie mich net eingeladen hat.

Was soll ich jetzt machen?

...zur Frage

Streit mit Nachbarn! Wie verhalten?

Gestern ist etwas unglaubliches passiert. Als ich von der Arbeit kam empfing mich bereits meine Mutter aufgebracht an der Tür. Sofort erzählte sie mir von dem Vorfall. Sie hatte sich mit einer Nachbarin gestritten. Sie hat meine Mutter beleidigt, daraufhin sagte meiner mutter sie solle weggehen und sie nich nerven! Traurig, erz. Sie meiner Schwester davon. Sie klingelte beim Nachbarn um dessen Grund für die Beleidigungen zu erfahren. Die Nachbarin hat aggressiv reagiert und gesagt Wer sie denn ist und hat an ihren Haaren gezogen, meine Schwester hat sie dann weggeschuschubst. Meine Mutter kam um beide zu trennen.

Ich war selbst nicht dabei, fühle mich dennoch getroffen, da es sich um meine Mutter handelt.

Schließlich sind am demselben Tag noch beide zur Polizei gefahren um eine Anzeige zu stellen.

Bin sehr sauer wie sie denn mit meiner Mutter umgegangen ist.

Wie soll ich reagieren wenn ich sie draußen sehe? Darf ich beleidigen ohne mich strafbar zu machen? Nicht die feine Art, aber die soll sehen das sie sich mit den falschen angelegt hat. Sie hat wohl ne schwäche an meiner Mutter gesehen. Eine Demonstration das sie sehr wohl macht hat.

Was sind meine Rechte? was kann ich tun und was nicht? Was würdet ihr tun?

Stellt euch wirklich mal vor eure Mutter wurde als dreckig etc. beschimpft!

Danke im Voraus an die Kommentare

...zur Frage

Wie geht man mit geltungssüchtigem Menschen um ohne selbst krank zu werden?

Meine Schwester ist mit ihrem Mann seit 10 jahren verheiratet. Sie haben Kinder, wehalb sie sich nicht von ihm trennen möchte. Ihr Mann quält sie ständig. Was sie auch tut, er lästert darüber. Sie kann nichts, sie sein geisteskrank, nur er weiß alles. Er schreit immer hysterisch rum. Vor anderen Menschen lässt er aber meine Schwester wirklich als krank dastehen. Die Nachbarn denken sie sei die Schlimme. Das stört sie jedoch nicht. Aber sie weiß nicht mehr wie sie mit ihrem Mann umgehen soll, denn ihre Geduld ist am Ende. Sie wehrt sich, schafft es nicht, sein Wille ist stärker. Nach etlichem recherchieren vermuten wir nun, dass mein Schwager geltungssüchtig ist. Die Symptome stimmen. Aber da er nie einsehen wird, dass er ein Problem hat und sowieso denkt, dass er mehr weiß als die Ärzte die nur geldmacherei betreiben, wird er nie in Therapie gehen. Wie kann meine Schwester damit umgehen damit sie sich nicht mehr so schlecht und niedergemacht fühlt? Ich bemerke wie ihr Lebensmut immer weniger wird.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?