Kann man sihc einbilden krank zu sein, und ist dann echt krank?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bis zu einem bestimmten Grad kann aus einem gesunden Menschen durch Einbildung auch ein kranker Mensch werden. (Allerdings kann man keinen Krebs herbeiphantasieren.)

Dieser Effekt nennt sich Nocebo-Effekt. Es handelt sich um einen umgekehrten Placebo-Effekt. Medizinstudenten erleben diesen Effekt oft im Studium, wenn sie Krankheiten und deren Symptome durchnehmen. Nicht selten verspüren sie die Symptome dann an sich selber.

Details findest du hier:

http://de.wikipedia.org/wiki/Nocebo-Effekt

Hi balini,schwierig aber möglich.Denke an den Medizinstudenten,der Pathologie streberte und glaubte all die Beschwerden an sich zu verpüren.LyKnotenSchwellungen sind der Ausdruck der Tätigkeit der LyKnoten,nämlich das Eindringen von exogenen Reizen(zB Viren oder Bakterien)in die Blutbahn zu verhindern.Dabei vergrössern sie sich und können schmerzen.Ohne diese Tätigkeiten als Ausdruck der Abwehr von äusseren Reizen auf den Organismus würden wir an banalen Infekten wie ein Schnupfen eine Pneumonie bekommen und daran versterben.Bekannteste Ursache:AIDS.Auch ein eintriger Zahen kann LyKnotenSchwellung verursachen.Denkbar ist es,dass durch Furcht zu erkranken eine Krankheit tatsächlich eintritt,da Angst oder Furcht unsere Abwehr tatsächlich schwächt.Aktuelles Beispiel die sogen.Vogelgrippe.LG Sto

naja ich glaube es gibt sicher fälle in denen man sich gewisse krankheiten einreden kann, ob das jetzt bei sowas ernstem wie krebs auch passieren kann weiß ich nicht.

viel wichtiger aber ist, dass du dir vielleicht psychologische hilfe suchen solltest, denn wenn man nicht aufpasst kann so ein zwangsverhalten ganz schnell ausarten...

auch deutet das alles auf tiefer liegende psychische probleme hin, sagt mir zumindest mein amateur-psychologie wissen

Was ist eine Hypochondrie?

Ich möchte es wissen.

...zur Frage

Jucken am Ganzen Körper Einbildung?

Hey Leute. Ich habe seit ich klein bin schon das Problem das ich dauernd denke der kleinste Fussle ist das Gefährlichste Insekt der Welt. Meine Haut und meine Haare Jucken besonders Abends wenn ich viel Darüber Nachdenke. Als ich klein war ist mir das nicht so aufgefallen. Meine Kopfhaut Juckt aber wenn ich nachschaue ist da nichts außer das ich eine Wirklich Trockene Kopfhaut habe. Und Mich juckt ed auch am Ganzen Körper wenn ich nur an ein kleines Insekt denke. Schon Krabbeln mir die Ekelhaftesten Wesen mein Bein hinauf. Aber wenn ich hinschaue ist da garnichts. Ich brauche echt Hilfe und weiß nicht was ich tun kann. Gibt es so eine Krankheit wo man sich einbildet das da Insekten sind oder ist das wirklich nur bei mir so? Ich habe auch ziemlich "Angst" vor Bienen und manchmal zucke ich sogar vor normalen Stubenfliegen weg. Das ständige einbilden nervt einfach nur. Kann ich das irgendwie weg bekommen? Oder ist das vielleicht doch keine Einbildung sondern Unter der Haut Leben Insekten oder vielleicht sogar etwas anderes? Was ziemlich ungewöhnlich ist. Ich stell mir die Unnötigsten dinge vor die es Gibt. Heute nacht z.B habe ich mich stunden über meine Vögel und deren Parasiten informiert die auch auf Menschen übergehen können und jetzt bilde ich mir ein das meine Vögel Parasiten haben und werde nicht richtig schlafen können bevor ich nicht Mit ihnen beim Tierarzt war und am ende eh nur Nichts herauskommen wird. Bitte Helft mir :(

...zur Frage

Sich als junger Mensch regelmäßig durchchecken lassen?

Moin :)

ich bin jetzt 22 geworden und war seit meiner Kindheit nicht mehr richtig beim Arzt, zumindest nicht für mehr als ein kurzes Gespräch um ein Attest zu bekommen. Allerdings war mein Vater schwer Krank und in meiner Familie sind drei Leute an Krebs und einer an einem Tumor gestorben, eine Tante hatte angeborene Leukämie, deswegen habe ich so ein Bedürfnis mich abchecken zu lassen weiß aber nicht ob dass sinn macht und man mich überhaupt ernst nehmen würde. Ich hatte vor ein paar Jahren oft Sehstörungen und war beim Hausarzt, Augenarzt und im Krankenhaus im Kernsplintomographen aber mir wurde fast nichts gesagt ausser "Du hast bestimmt nur Migräne/ Dass ist normal in deinem Alter" Deswegen habe ich schon fast ne kleine phobie vor Ärzten, ich traue denen einfach überhaupt nicht mehr.

Ist es normal sich in meinem Alter durchchecken zu lassen, kann ich da anrufen ohne mit irgendwelchen verwirrten, verwunderten Menschen reden zu müssen? Blöde Frage, ich weiß, aber ne Antwort würde mir echt weiter helfen :D

...zur Frage

Schlimmen Albtraum gehabt :( Bedeutung?

Also ich hatte gerade einen schlimmen Albtraum Ich war irgendwo mit meinem Bruder und wir beide mussten ständig zur Chemotherapie . Obwohl in Wirklichkeit niemand von uns krank ist. Im Traum hatte er Leukämie. Aufjedenfall waren diese Chemotherapien sehr komisch und wir hatten davor Riesen Angst. Mein Bruder musste allerdings viel öfter hin als ich und ihm ging es total schlecht . Ich kann meinen Bruder in echt nie traurig sehen. Ich bin im Traum dann auch zusammengebrochen und habe geweint. ( bin wirklich sehr sensibel). Naja jetzt liege ich wach und denke ständig daran und habe irgendwie Angst davor :/ Und falls es vielleicht etwas hilft oder dazubeiträgt , ich hatte letzte Woche ein praktikum im Altenheim . jedoch hatte dort niemand Leukämie . Antwort wäre lieb :)

...zur Frage

Ich glaube ich habe eine Essstörung, bitte um Hilfe?

Also ich bin w/13 und war in meiner Vergangenheit schwer krank(Leukämie). Seid dieser Krankheit bin ich immer sehr dünn gewesen und war kurz davor in eine Klinik zukommen wegen meinem Untergewicht. Nun ja, meine Mutter achtete immer sehr darauf das ich genug esse und ich hatte auch schon sehr oft Streit mit ihr. Seid einer längeren Zeit fühle ich mich dick und finde meinen Körper einfach nicht mehr schön. Ich sehe andere an und denke mir einfach nur wie schön schlank die sind. Ich habe dann angefangen weniger zu essen, also ich habe in der Schulzeit mein Frühstück weg gelassen und in der Schule esse ich auch nichts mehr. Ich esse keine zwischen Mahlzeiten wie meine Mutter das will ( ich belüge sie und sage das ich was gegessen habe) ich mache mehr als 4 Stunden Sport in der Woche. Ich halte mein Essverhalten nicht mehr für normal weil alle mir auch sagen das ich zu dünn bin aber ich empfinde das anders, ich habe auch schon versucht mich zu übergeben aber das hat nicht funktioniert und meine Eltern haben auch schon mit bekommen das ich sie anlüge wegen des Frühstückes. Ich bin 1,56 groß und wiege 38,4 Kilo.
Ich schaffe es nicht mich jemanden anzuvertrauen und Lüge meine Eltern immer weiter an und das tut mir auch echt weh aber ich weiß nicht weiter.

...zur Frage

Haut verfärbt sich Graphitgrau?

Hallo,

Vor 2-3 Monaten merkte ich das erstmal das sich an meinem rechten Oberarm ein ohne nah ran zu gehen nicht auffälliger grauer fleck. Bei näher ran gehen sieht man die Struktur der haut also die kleinen rillen usw deutlicher als sonst und innerhalb dieses grauen Fleckes waren auch noch stellen wo die Haut noch normal aussah.

Jedenfalls hab ich mir da nix bei gedacht und erstmal ignoriert. Bis vorgestern ist mir das auch nicht aufgefallen, aber fiel mir auf dass mein Unterbauch nun fast vollständig von diesen "grauen flecken" besetzt ist, also nicht deckend aber auf der ganzen Oberfläche ist praktisch ein Mix aus normaler Hautfarbe und diesem Graphitgrau, und das hat mich dann schon etwas erschreckt. Jedenfalls will ich sowas ungern zum Arzt gehen habs also wieder erstmal ignoriert. Aber jetzt nehmen meine beiden Arme immer mehr diesen Ton an, halt nicht wirklich deckend dass man wirklich sagen könnte dass die Haut die Farbe ändern würde, aber es wird tag für tag deutlicher. Auf jeweils auf der Linken Seite der Linken und Rechten Seite meiner Rechten Hand also wirklich auf der Seite der Hand wird das ganze jetzt ganz deutlich, dort ist das wirklich deckend und wirklich dunkel gewesen aber ich konnte das ganze größtenteils (nicht vollständig) auswaschen also denke ich nicht dass die Haut wirklich die Farbe ändert, aber irgendeine graue Substanz wird wohl über die Haut ausgeschüttet.

Das klingt jetzt ziemlich komisch weil ich versucht habe das ganze möglichst genau zu beschreiben, aber da ich dazu neige hypochondrisch zu sein traue ich mich nicht wirklich wegen sowas zum Arzt zu gehen.

Also meine eigentlichen Fragen sind, ob jemand weiß was das sein kann/mal etwas ähnliches hatte und ob ich damit vielleicht doch zum Arzt gehen sollte, und wenn ja zu was für einem.

Finde es etwas erschreckend dass ich davon lange zeit Ruhe hatte, dies aber jetzt anfängt sich ziemlich schnell "auszubreiten".

PS: Sorry für den langen Text

Mfg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?