Kann man sich virtuell verlieben?

9 Antworten

Warum auch nicht :) Wenn man über längere Zeit "nur" mit jemanden schreibt und dieser Person nach einer gewissen Zeit Vertrauen schenkt, fällt es vielen sogar leichter offen über sich zu erzählen.. Ist auch verständlich denn,

Man hat mehr Zeit um über seine Worte nachzudenken bevor man es dem Gegenüber mitteilen muss; demnach entstehen so Gespräche die auch mal etwas tiefer gehen können und somit die Möglichkeit sich sagen zu "trauen" was in einem vorgeht. Und da kann es dann schon mal passieren das man sich wahrhaftig in eine Persönlichkeit verliebt :)

Nur leider kann man nicht ausschließen das sich hinter einem ach so liebenswerten Menschen ein Lügner,Perverser oder weis der Teufel was versteckt. 

Daher halt bitte die ganze Sache mit Vorsicht genießen. Aber das sollte jedem klar sein.

LG moonkin

Nein!

Solange man jemanden noch nie gesehen, gehört, berührt und ja, sogar gerochen hat, ist alles, was sich an Gefühlen aufbaut ,mehr oder weniger eine Wunschvorstellung.

Aber keine Sorge, es kann durchaus passieren, dass sich bei einer echten Begegnung diese Gefühle bestätigen!

Wenn dem so sein.., dann Glückwunsch ;-)

Ja das geht, weil Du direkt mit dem Kopf des Gegenüber verbunden bist und da es anonym ist, sind die meisten Leute viel offener, mutiger, spontaner und somit Geistreicher...

Also bist Du in den Geist und den Charakter Deines Chatpartners verliebt...wenn ihr euch dann mal seht kann dies allerdings auch zur Ernüchterung führen oder es funkt dann wirklich...

Man kann schon eine gewisse Sympathie Leuten gegenüber haben, obwohl man diese nicht kennt. Aber die Euphorie sollte nie zu groß sein

Ja. Über den Charakter aber ein Treffen ist meistens nicht schlecht. Hatte nur früher eine Beziehung ohne die Person zu treffen

Was möchtest Du wissen?