Kann man sich so ein Pferd kaufen?

12 Antworten

unser pony war auch ein spontankauf.

allerdings - es war die entscheidung meines vaters. es war einer seiner herzenswünsche und er hatte von kindheit an erfahrung mit pferden. nicht mit reitpferden, sondern mit arbeitspferden. 

allerdings war ich trotzdem, ausser ganz am anfang ziemlich auf mich allein gestellt. die ersten vier- fünfmal kam er mit, als ich geritten bin, danach musste ich allein klarkommen.

bei dir ist es nicht nur der wunsch, dieses pferd zu besitzen. du musst dir klar sein, dass du von einem auf den andern tag deinen ganzen tagesablauf komplett umstellen musst. dann bleibt noch die frage, ob deine reitlehrerin zumindest für das erste halbe jahr eine zuverlässige ansprechpartnerin nicht nur für das reiten, sondern auch für den kompletten täglichen umgang mit dem pferd wäre. allein wirst du das kaum stemmen können. ich würde das als den bedarf "begleiteter pferdehaltung" bezeichnen.

wenn das klar für dich ist, dann musst du schauen, wie das mit den kosten aussieht und ob das pferd gesund ist. dir muss klar sein, dass du mehr als einmal verzweifeln und heulen wirst und den tag verfluchen, an dem du das pferd gekauft heisst.

wenn das geklärt ist - hör auf dein bauchgefühl! 

ich glaube kaum das jemand 1 jahr lang plant sich ein Pferd zu kaufen :)

ich hab auch einfach so innerhalb von 1 Woche einen 3 jährigen Haflinger gekauft den ich NICHT vorher kannte. Aber er sollte zum Schlachter und er tat mir leid. Also AKU vom Tierarzt machen lassen da kam raus dass er bis auf nen kleinen Bockhuf quietsch gesund ist und......gekauft.

Soo da war ich nun hatte ein Pferd das nichts konnte und ja es gab Geheule und tränen und ich hatte oft keine Lust ihn den Stall zu gehen weil er so ein Monster war. Jetzt ist ein jahr vorbei er ist das brävste Lamm mit seinen 4 Jahren und die Mühe und die Tränen haben sich gelohnt!!!

Du kennst dieses Pferd 4 jahre , kennst seine Macken. Natürlich kann es sein dass Gentleman mal ne Phase hat wo er bockig ist oder etwas nicht klappt aber das ist keine Katastrophe!! Solange ihr euch das finanziell locker leisten könnt (man sollte es nicht zu knapp berechnen) und immer schön Rücklagen bildet für den fall einer Krankheit oder Verletzung kannst du das Pferd beruhigt kaufen :)

Doch, es gibt durchaus Leute, die ewig planen sich ein Pferd zu kaufen :) Das sind dann meiner Meinung nach die, die sich total "verkaufen" und wo dann am Ende natürlich jeder Schuld an auftretenden Problemen hat nur nicht sie selber....

0
@sukueh

Ja da hast du recht^^

spontan passieren immer noch die besten Dinge!! Vor allem weil man bei so Spontanaktionen einfach aufs Bauchgefühl hört statt alles strategisch zu planen :)

0

Wenn du und deine Familie das finanziell über Jahre hinweg leisten können, auch mal mit einer Ausgabe im vierstelligen Bereich, deine Familie auch bereit dazu ist das alles zu investieren dann steht dem ganzen finanziell schonmal nichts im Wege.

Da du ihn ja seit vier Jahren schon kennst und reitest brauchst du ihn ja im Grunde auch nicht mehr ausprobieren (was man normalerweise mind 2mal tun sollte vor dem Kauf), also weisst du auch schon dass ihr miteinander auf Dauer klarkommt und du ihn Händeln kannst.

Eine AKU vom Tierarzt deiner Wahl würde ich trotzdem machen lassen, einfach um rundum alles mal abzuchecken. 

Aber wenn da alles stimmt kannst du ihn natürlich 'so' kaufen :)

Ich würde mal sagen so ist es sogar fast ein Idealfall, ein Pferd das du schon kennst, du kennst jetzt schon alle seine Macken Eigenarten und stärken, du kaufst keine halbe Überraschung, sondern weißt jetzt sogar schon dass du auf Dauer glücklich mit und über genau dieses Pferd sein wirst. 

Wenn alle hinter dir stehen :) wag den Schritt und Kauf ihn :)

Gewichtsträger Pferde?

Hi an alle,

Ich bin 16 Jahre alt, 1,85m groß und wiege ca. 100 kilo. Damit bin ich übergewichtig. Ich reite und voltigiere seit ca. 8 Jahren und habe viele Erfolge auf Turnieren erzielen können sowie Lehrgänge und workshops absolviert. Ich würde mich selbst als recht gute Reiterin beschreiben. Nun suche ich nach dem passenden Partner auf dauer- das eigene pferd. Viele haben mich leider sehr entmutigt wegen meines Gewichtes dezhalb wollte ich fragen welche pferde ich in betracht ziehen sollte. (Ich reite vielseitigkeit und liebe das Geländespringen).

Hat jemand erfahrungen oder tips für rassen oder vielleicht sogar züchter bei denen ich anfragen kann?

Danke im vorraus

Jenny

...zur Frage

Box oder Offenstall?

Ich habe jetzt schon so viele Beiträge in verschiedenen Foren gelesen und bin trotzdem noch unschlüssig. Ich habe mir vor 2 Wochen ein Pferd gekauft. Leider hat er richtig schlechte Hufe, weich und leider auch bisschen Strahlfäule. Er steht momentan in einer Box mit großem Fenster und kommt den ganzen Tag auf den Paddock bzw. im Sommer auf die Koppel. Eigentlich ist geplant ihn in den Offenstall zu stellen, sind auch schon dabei ihn mit den Pferden dort zusammen zu gewöhnen. Jetzt plagen mich plötzlich Zweifel... erstens wegen der schlechten Hufe, die dann ja den ganzen Tag im nassen stehen, zumindest jetzt die nächsten Wochen. Der Offenstall ist für 6 Pferde ausgelegt und hat einen großen Unterstand. Allerdings ist es bei uns aufm Hof immer sehr windig. Ich habe vor, ihn dressurmäßig zu arbeiten und bin nun auch unsicher, ob sich der Windzug irgendwie auf seine Muskeln auswirken kann?! Außerdem versteht er sich mit seinem Boxennachbar so gut, dass ich überlege ihn zusammen mit ihm auf den Paddock zu stellen. Wäre die selbe Paddockgröße für 3 Pferde wie im Offenstall für 6 Pferde. Auch das mit der Fütterung bereitet mir irgendwie Kopfzerbrechen, da jeder selbst dafür zuständig ist, seinem Pferd Kraftfutter zu geben. Im Moment bekommt er 2x täglich Kraftfutter und aufm Paddock steht immer eine volle Heuraufe. Im Offenstall würde er dann nur noch einmal täglich Kraftfutter bekommen, aber auch da steht eine stets befüllte Raufe mit Heu. Und als wären das noch nicht genug Dinge, die mir Kopfzerbrechen bereiten, steht der Offenstall auch ein bisschen abseits. Sollte da jemand mal ein Pferd rausholen (stehlen) kriegt man das nachts nicht mit. Einfach den Zaun auf und weg wäre er....

Ich hoffe auf Pro und Contra antworten, die mir irgendwie bei der Entscheidung helfen. Dass der Offenstall prizipiell artgerechter ist, ist mir bewusst. Allerdings stände er ja wirklich nur über Nacht in der Box.

Vielen Dank schon mal. Kathi & Welcome

...zur Frage

Was muss man beim Pferdekauf beachten?

Hallo, ich habe es geschafft. Ich darf mir ein Pferd aussuchen. Da ich 160cm groß bin käme für mich eher ein Großpony oder ein Pferd in Frage. Und wollte euch mal fragen was man so dabei beachten muss. Ich suche eher ein Pferd das brav ins Gelände geht und gerne springen tut, und natürlich das brav im Umgang ist. Ich bin Sattelfest und reite OHNE Sporen und Gerte. Ich kann richtig gut reiten da ich Reitabzeichen 10 -7 habe und auch den Basis- und Reitpass habe.

Danke schon mal im voraus.

...zur Frage

Wie viel kostet ein Tinker im Monat?

Hallo, meine Freundin und ich wollen uns zusammen eine Tinker Stute kaufen ! Wir nehmen Reitunterricht für 6€ Haben eine eigene Koppel mit Unterstand oder unter Umständen können wir den alten Stall wider Herrichten (was meint ihr ist besser ein großer Stall oder ein Relativ dichter Unterstand mit Koppelung? Weil ich mal gehört habe das Pferde in einem Offenstall/Weide mit Unterstand oft Hufkrankheiten kriegen ).

Wir haben eine Eigene Koppel

Wir haben schon Relativ viel Zubehör: Eimer, Putzzeug, Länge, Stricke Satteltaschen und einen Anhänger

Meine Freundin und ich kannten uns schon bevor wir eingeschult wurden (das ist lange her....)

Meine Freundin und ich wohnen nebeneinander (sie wohnt links von mir)

Der Stall wäre auf meinem Grundstück und der Unterstand mit Weide wäre vor meinem und dem Haus von meiner Freundin

Also keine Stallmiete

Rechts von mir wohnt die Freundin meiner Mutter die such zwei Pferde hatte, die sie mit ihrer alten Freundin geteilt hat und die sich ein oder zwei Mini-Shettys zu unserem Tinker stellen würde

evtl. kriegen wir den Sattel+Schabracke und das Zaumzeug dazu.

Meine Freundin reitet noch nicht so lange wie ich liebt Pferde mindestens genauso unendlich wie ich und: Die Tinker Stute steht in der nähe

Sie War mal Reitschul Pferd

Sie wahr mal Therapie Pferd

Sie ist in der Halle und im Gelände ein verlass Pferd und hat auch einen Ausritt in den Berg mit Bravour gemeistert

Sie ist ein Anfänger Pferd

Meint ihr sie ist für meine Freundin geeignet weil die noch nicht so lange reitet?

Würde gerne die Op-versicherung nehmen

Meine Freundin und ich sind in der gleichen Klasse

Meine Freundin und ich reiten auch beim gleichem Stall

Ich hoffe ich habe nichts vergessen!

LG und Danke im Voraus!!!

...zur Frage

Erkennt mich mein Pferd nach 2 1/2 Jahren wieder?

Hallo, ich Besuche wahrscheinlich mein Ehemaliges Pferd am Freitag wieder -> Werde es wohl möglich auch wieder holen, weil es mir vor 2 Jahren das Herz gebrochen hatte.. ! Würde sie mich wieder erkennen, ich habe sie damals mit 2 Jahren gekauft und hatte sie 2 Jahre.

Danke.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?