Kann man sich sicherheitswaffen (pistolen mit schalldämpfer) kaufem für die wohnung falls man es braucht wegen raub oder irgwas halt für die sicherheit?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Servus,

bitte erklär mal was sind "Sicherheitswaffen"? Ich kenne nur Selbstverteidigungswaffen. In Deutschland braucht man für eine Schusswaffe eine WBK (Waffenbesitzkarte) die bekommt man nur wenn man nachweisen kann das man eine Waffe braucht, z.b als Jäger oder Sportschütze. Bereithalten zur Selbstverteidigung zählt in Deutschland nicht als Bedürfnis.

Des Weiteren sind Schaldämpfer verbotene Gegenstände, dafür bräuchte man eine Ausnahmegenehmigung, also ganz was Böses, laut Gesetz.

Zusammengefasst: Als normaler Durchschnittsbürger der keine WBK hat geht das definitiv nicht.

MfG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine richtige Waffe darfst du ohne Waffenbesitzkarte nicht besitzen. Um sie zu Führen brauchst auch einen Waffenschein. Beides bekommt man nicht ohne einen wirklichen Grund.

Anders ist das nur wenn du in einen Schützenverein bist. Da kannst du nach einen Jahr Mitgliedschaft und einer bestanden Waffen Sachkundeprüfung eine Waffenbesitzkarte beantragen.und dann eine Waffe zuhause besitzen. Diese muss aber in eine art Safe untergebracht sein.

Besser wäre es du hast für zuhause eine Schreckschuß Waffe. Diese darfst du aber ohne kleinen Waffenschein nicht auf der Straße bei dir tragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unser Waffenrecht ist seit den frühen 70er Jahren sehr strikt.

Ohne eine WBK (Waffenbesitzkarte) zu haben darfst Du lediglich die folgenden Waffen kaufen: Luftpistolen und Gewehre, RAM Waffen, Bogen, Armbrust, Gas- und Schreckschusswaffen sowie Schleudern und Abwehrsprays.

Um eine Waffenbesitzkarte (kein Waffenschein) zu bekommen musst Du entweder

- ein Waffensammler sein ... in dem Fall müsstest Du dann eine Sammlung für ein bestimmtes Themengebiet anlegen wollen und dieses gegenüber der Behörde glaubhaft machen.

- ein Sportschütze sein ... um aber eine WBK zu bekommen müsstest Du mindestens ein jahr lang einem Schützenverein angehört haben und dort regelmäßig mit dem Waffentyp den Du kaufen willst trainiert haben. Wenn Du irgendwann aus dem Verein austritts, dann ist die Chance sehr hoch, dass die Behörde dann auch die WBK aberkennt.

Abgesehen davon ... selbst wenn Du eine WBK hast bedeutet das nicht, dass Du wild auf jemand schiessen kannst,der bei Dir einbricht. Auch wenn man legal eine scharfe Waffe zuhause hat, muss die Verhältnismäßigkeit gewahrt werden, sonst kann das sehr unangenehme rechtliche Folgen haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Emir51
25.05.2016, 01:49

doch würde dann auf den bein schießen wenn es so zu einem fall kommen sollte und ich ne waffe hätte

0
Kommentar von Emir51
25.05.2016, 01:49

die waffe habe ich ja dann nicht umsonst gekauft ne

0
Kommentar von Emir51
25.05.2016, 07:49

von einer pistole ist doch der rückstoß nicht so groß also übertrieben wie bei einem sniper

0

das ist der größte Unfug den ich jemals gelesen habe - Selbstjustiz ist in jedem Fall in unserm Land verboten - Waffen unterliegen diversen Gesetzen - Pistolen mit Schalldämpfern unbedingt - ich glaube du hast ein riesiges Problem mit dir selbst.

Wenn du dich anständig benimmst, brauchst du auch keine "Sicherheitswaffen" (so ein blöder Ausdruck) zu Hause haben.

Wie kommt einer überhaupt auf so eine kranke Idee

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Emir51
25.05.2016, 01:51

ich möchte es auch nicht bekommen oder kaufen, ich wollte nur wissen ob man das in der wohnung als sicherheit haben kann ;)

0
Kommentar von Emir51
25.05.2016, 02:15

wtf? man kauft es also es steht zur verfügüng aber man darfs nicht benutzen in seeehr schlimmen fällen?

0

Kurz und knapp: Nein.

Solch ein vorgebrachtes Sicherheitsbedürfnis rechtfertigt in keinem Fall die Ausstellung eines Waffenscheins und/oder einer Waffenbesitzkarte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?