Kann man sich selbst in die Psychiatrie einweisen lassen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hey,

Es gibt immer eine Akutstation (Geschlossene), dort nimmt man jeden Patienten auf der Eigen oder Fremdgefährdet ist. Schilderst du deine Situation am Telefon und sie ist wirklich bedrohlich, dann nimmt dich die Polzei oder auch der Rettungsdienst mit. In der Psychiatrie findet dann ein Aufnahmegespräch statt. Und jenachdem wie spät es ist spricht am nächsten Tag ein Psychologe mit dir.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Falls es ein Notfall ist und Eigen- oder Fremdgefährdung besteht, kannst du einen Krankenwagen rufen oder in die Notaufnahme fahren und von dort aus wirst du auf jeden Fall in die Psychiatrie kommen, wahrscheinlich aber auf eine geschlossene Station, da die offenen meistens voll belegt sind. Daher würde es mit Termin bzw Einweisung vom Hausarzt auch sehr lange dauern dort reinzukommen, weil auch die Patienten aus der geschlossenen Station bevorzugt werden und auf die offene Station wechseln dürfen BEVOR ein Patient mit Einweisung den Platz kriegt, damit auf der geschlossenen wieder mehr Platz für andere Notfälle ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gfsgfg
10.07.2017, 14:33

Aha, klingt als gehst du da aus und ein, so wie du dich auskennst^^

0

Geh zum Hausarzt und klär das mit ihm ab. 

Wenn du Eile über Freundlichkeit stellst, kannst du den Rettungsdienst rufen und denen dem schwarzen Peter aufdrücken, was sie mit dir machen. Vielleicht fährt der dich zum Psychiater, vielleicht erst einmal ins normale Krankenhaus um die Einweisung zu klären. Hängt auch von den örtlichen Gepflogenheiten ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gfsgfg
10.07.2017, 11:54

Besteht kein Bedarf bei mir, trinke nicht mal Alkohol. 

0

Das ist wie bei jeder anderen Erkrankung auch: Du kannst als Notfall kommen oder Dich einweisen lassen. Wenn Du in einer akuten Krise steckst und die vermuten Selbstgefährdung müssen sie Dich aufnehmen, dazu führen sie ein Gespräch mit Dir. Sie werden Dich kaum wegschicken wenn Du einen erheblichen Leidensdruck hast und erkennen lässt, denn damit würden sie sich selbst der Gefahr strafrechtlicher Verfolgung aussetzen wenn es schief geht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In Notfällen kann man sich selber einweisen lassen. Alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LouPing
10.07.2017, 12:08

Hey Vivibirne

Nein. 

Ein Arzt entscheidet darüber. Ist eine Aufnahme nicht nötig hat jede Klinik das Recht Leute abzuweisen. 

0

in notfällen kannst du dich selbst einweisen lassen, wenn du selbst oder fremdgefärdent bist. Geh zu deinem Hausarzt der wird dir da weiterhelfen. wenns ein akkuter notfall ist kannst du auch ins krankenhaus gehen und dich in die nächste klinik einweisen lassen


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also wenn jemand freiwillig gehen will und anruft, dann holen sie ihn nicht- der kann sich selber dahin begeben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst dich selbst einweisen. Über den Hausarzt, Psychiater, Psycholog oder direkt bei der Klinik sollte das machbar sein.

Mit der Zwangsjacke wird nur sehr selten jemand abgeholt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gfsgfg
10.07.2017, 11:50

Oder son Helm wie Hanibal Lecter in Schweigen der Lämmer aufkriegt, den würd ich auch gerne tragen dürfen, den und die Zwangsjacke

0

Was möchtest Du wissen?