Kann man sich selbst ein Tattoo stechen?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ich hab meins selbst gestochen. Sieht meiner Meinung nach nicht schlecht aus. Aber ich kenne viele die ein Blowout hatten. Aber bei Gelegenheit werde ich mir trotzdem eine Maschine besorgen und nachstechen.

Meins. - (Gesundheit, Kinder, Tattoo)

ps: wenn dich das interessiert, dann besorge dir am besten bücher über die geschichte von tattoos, da stehen alle diese sachen ausführlichst drin. ist interessant und teilweise tut es einem beim lesen mitweh!

Abgesehen von der möglichen Blutvergiftung sieht das Ergebnis so aus, als ob man es Dreijährige hätte machen lassen. Solche Leute gehen anschließend entweder zum Lasern (wobei die selbstgestochenen so unregelmäßig tief sind, dass man es wohl schwierig wieder wegbekommt) oder es geht zum richtigen Tätowierer zum übertätowieren.

Sticht man billig, sticht man zwei mal :-)

funktioniert zum konturenstechen, zum ausstechen nimmt man dann 3 nadeln. wenn diese vor gebrauch gut erhitzt werden und auch die haut mit alkohol desinfiziert wurde sollte nix passieren.

zur beantwortung deiner frage, dass das nicht empfehlenswert ist weißt du ja:

ja das geht, sie mal in z.b. google nach unter tätowierungen indonesien, südpazifik usw. dort wird es bis heute so ähnlich gemacht und so wurde es vor zig 1000en von jahren gemacht, mit angespitzten ästen oder was auch immer die leute hatten. schließlich gabs und gibts da ja keinen strom - und keine filzstifte. möglich ist alles was die farbe (gab ja auch keine tinte) unter die haut bringt. die frage ist halt nur wie sauber und steril ist das ganze!!! und gehalten hat das sicher ewig!! und war bestimmt extrem schmerzhaft. die haben dann mit einem stein auf den stock geschlagen und so dünn waren die "nadeln" bestimmt auch nicht. aber bei den meisten kulturen durften das nur ganz bestimmt männer machen und auch nur an bestimmten personen, also krieger oder vom rang her.

Blutvergiftung kann auch passieren, Infektionen aller Art und es wird toll aussehen. Ein Leben lang...

yugiohffragen 19.03.2012, 01:27

Ja ein Leben lang genau darum werde ich es auch nicht machen

0

Klar geht das ! Sieht nur meistens Sch..e aus und ne Infektion bis hin zu ner Sepsis kannste auch kriegen !

Blutvergiftung kann inklusive sein, jenachdem wie tief man einsticht kann es von einiger Zeit bis unendlich lang halten, wird ggf aber unter der haut verlaufen und lauter so zeug. das is absolut nicht zu empfehlen.

IHateHater 19.03.2012, 01:25

mal abgesehen davon, dass es nicht funktioneirt, denn die tinde kann ja schlecht durch eine massive nadel fließen, hast du recht.

man würde einfach nur einen matschigen fleck unter die haut kriegen + eine blutvergiftung

0

laß es sein.

es geht vieles, sicher.

die gefahren hast du ja selbst beschrieben

yugiohffragen 19.03.2012, 01:27

Ich lass es ja sein ich will einfach nur wissen ob das geht und was passieren kann...ich versteh nicht warum jeder direkt denkt das man sowas im Selbstversuch machen will vor allem wenn ich es noch groß dazu geschrieben hab das ich es nicht machen werde und will

0

Mach sowas bloß nicht!!!! Gehe lieber zu einem profi

yugiohffragen 19.03.2012, 01:25

Wie gesagt ich will es nicht ausprobieren...

0

Was möchtest Du wissen?