Kann man sich selbst bei der Polizei abfragen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ob jemand vorbestraft ist, kann die Polizei nicht so ohne weiteres feststellen. Vorstrafen werden im Bundeszentralregister geführt, darauf gibt es keinen direkten Zugriff, von keiner Behörde.

Da Du von einer Abfrage geschrieben hast, gehe ich mal davon aus daß Dir ein Führungszeugnis nicht ausreicht, zumal im Führungszeugnis nicht alles steht was im BZR gespeichert ist.

Du kannst aber einsehen was über Dich gespeichert ist. Wie das geht steht hier:

http://www.gesetze-im-internet.de/bzrg/__42.html

genau erklärt.

Du kannst die Einträge, wie oben schon geschrieben, nur einsehen, einen Ausdruck der Daten bekommst Du nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von exxonvaldez
15.07.2017, 16:20

Viele Einträge aus POLAS stehen aber auch im BZR nicht drin.

0

Kostenlos müssen Dir polizeibehörden Auskunft daüber geben, welche Daten von Dir gespeichert sind. Falls Du eine Vorstrafe hast, weist Du es bereits.

Für andere Personen darf man Dir keine Auskunft geben, weil die Datenschutzgesetze es verbieten!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Apolon
15.07.2017, 14:26

stenlos müssen Dir polizeibehörden Auskunft daüber geben, welche Daten von Dir gespeichert sind.

Bitte um Angabe der Rechtsquelle!

0

Du kannst dir ein polizeiliches Führungszeugnis ausstellen lassen.

Aber die polizeiinternen Bemerkungen, eingestellte Ermittlungen und Strafen unter 60 Tagessätzen stehen da nicht drin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das nennt sich polizeiliches Führungszeugnis.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jules394
15.07.2017, 13:28

Aber manchmal sagen die ja auch was von psychischen Erkrankungen, das steht im Führungszeugnis ja nicht drin, oder?

0
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ronnyarmin
15.07.2017, 13:30

Bitte den gesamten Text lesen. Da steht u.a.:

Es handelt sich nicht um ein Führungszeugnis, sondern um einen E-Book Wegweiser, wie Sie vorgehen können, um Ihr Führungszeugnis online zubeantragen.

Für diesen 'Wegweiser' verlangt der Seitenbetreiber 18,50€.

Direkt beantragen kann man es hier:

https://www.fuehrungszeugnis.bund.de/

3

Was möchtest Du wissen?