Kann man sich selber bei ebay überbieten?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Sich selber überbieten? Also freiwillig mehr zahlen als nötig? Ein ungewöhnliches Anliegen. Darf ich fragen warum du das wissen möchtest?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MrMacElroy
15.08.2016, 11:37

sein eigenes angebot überbieten (maximalgebote der mitbieter ausreizen)

0

Man nennt das auch "Pushen". Die dahinterstehende Absicht ist künstliches Hochtreiben der Gebote.

Das widerspricht sämtlichen Ebay-Grundsätzen und natürlich den Ebay-AGB.

Abgesehen vom lebenslangen Rauswurf bei Ebay kann das ganze auch noch sehr unangenehme rechtliche Konsequenzen haben.

Ebay ist da gnadenlos. Schließlich lebt die Webseite davon, daß man sich darauf verlassen kann, daß alles mit rechten Dingen zugeht.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ronnyarmin
13.08.2016, 21:48

Welche rechtlichen Konsequenzen soll das haben? Ich kann im BGB nichts finden, was Selbstgebote verbieten würde.

Laut den ebay-AGB darf man es nicht. ebay lebt aber nicht davon, dass Alles mit deren rechten Dingen zugeht, sondern von der Verkaufsprovision. Und die ist umso höher, je höher der Verkaufspreis ist.

0

Wenn Du zwei e-bay - Accounts hast, darfst Du nicht  mit beiden auf den gleichen Aritikel bieten... 

Steht in der AGB und wenn Du es trotzdem machst, werden gleich beide Accounts gesperrt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ronnyarmin
13.08.2016, 21:50

So erzählt es ebay. Die wären aber blöd, accounts zu sperren, über die sie Geld verdienen können.

0

Das ist natürlich nicht legal und führt zur Kontosperrung und kann wenns auffliegt zivil- und strafrechtliche Folgen haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ronnyarmin
13.08.2016, 21:49

Selbstgebote sind nicht strafbar.

0

https://www.basicthinking.de/blog/2010/07/06/123-polizei-ebay-verkaeufer-wegen-preistreiberei-verurteilt/

In Großbritannien landet man dafür vor Gericht wenn man erwischt wird, das wird in Deutschland bestimmt nicht anders sein.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ronnyarmin
13.08.2016, 21:58

Der Artikel beschreibt einen Einzelfall, bei dem Jemand gewerbsmäßig die Preise hochgetrieben hat. Alles weitere, was im Artikel steht, sind Vermutungen des Verfassers.

Diese eine Verurteilung, deren Begründung unbekannt ist, ist weder für die englische noch die deutsche Rechtssprechung zu verallgemeinern.

1

Und welchen Sinn sollte das machen? Willst du deine eigenen Produkte kaufen? Und dann auch noch Gebühren dafür bezahlen? Sowas geht sehr schnell nach hinten los.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?