Kann man sich "Schwindelfreiheit" antrainieren?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

In dem Fall geht es nicht um Höhenangst sondern um richtiges Wandern.

Gehe bitte nicht einfach so in die Berge. Gehe bitte immer mit einem Führer. Ein Führer ist ein Mensch welcher den Berg und die Tour genau kennt. Er wird sich darauf einstellen dass Du Anfänger bist und Dir so manches Training angedeihen lassen. So wirst Du lernen dass Du nicht in die Tiefe schaust Bergab. Du achtest auf andere Dinge.

Da wo Berge sind gibt es auch Bergführer. Je nachdem wo Du also hin willst melde Dich dort und bekenne Dich offen zu Deinem So-Sein. Es wird Dir sehr gerne geholfen bist Du ehrlich.

Keine Bange. Den Rest erfährst Du da. Er ist etwas umfangreich. Und manche Übung mit drin die nichts mit Höhe zu tun hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mhh das geht, aber ich weis nicht wie, aber ein freund war ausbilder beim militär (helikoptereinheiten) und der hat denen irgendwie auch "trainiert" schwindelfrei zu werden, um sich abzuseilen, aber ka / er meinte mal sowas wie: versuch es erst mit einer geringen höhe und arbeite dich immer weiter vor, wenn du bemerkst das dir nichts passiert ist es ok und du hast keine angst mehr (schwindelfrei" für die höhe)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

auf nem schmalen weg sind meist geländer zum abgrund angebracht. außerdem biste mit beiden beinen auf festem untergrund. wanderungen werden ja auf sicheren wegen durchgeführt, und net in extrembereichen. was anderes wärs wenn du fliegen würdes wie etwa im ballon, oder bergsteigen /klettern

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hier ne ganz gute Erklärung:

http://de.wikipedia.org/wiki/Schwindelfreiheit

ganz gehts nicht weg, aber einen Teil der Angst kann man ablegen durch Erfahrung und Üben, also indem man mehr körperliche Sicherheit erlangt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?