Kann man sich nach einer kaufmännischen Ausbildung umschulen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Also, wenn man eine Ausbildung als Kaufmann im Groß- und Außenhandel gemacht hat, dass man sich dann z.B. zum Industriekaufmann leicht  umschulen lassen kann.

Kann man, wenn es entsprechende Gründe gibt.

Z.B. wenn ma n seinen Beruf nicht mehr ausüben darf/soll.

Oder man zu lange aus seinem erlerntem Beruf ist und keine Zukunftsperspektive da ist.

Aber eine Umschulung wird einem nicht bewilligt/ bezahlt, nur weil man was anders machen möchte.

Du kannst z.B. eine zweite Ausbildung machen die dann eventuell verkürzt werden kann oder eine Umschulung ( wenn Du sie selber zahlst )

MfG

johnnymcmuff

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo joker42,

mach doch eine Aufstiegsfortbildung zum Wirtschaftsfachwirt. Mit diesem Abschluß und Deiner kaufmännischen Ausbildung kannst Du grundsätzlich in allen Wirtschaftszweigen arbeiten.

Danach könntest Du auch ein Studium BWL oder Medienwissenschaften starten oder den Betriebswirt IHK dranhängen. M.E. müsstest Du bei einer Aufstiegsfortbildung auch Anrecht auf (Meister-) BAföG haben.

Akademien, Kosten etc. zur Weiterbildung Wirtschaftsfachwirt kannst Du kostenlos bei uns hier vergleichen:

https://www.fortbildung24.com/wirtschaftsfachwirt-ihk/suchergebnisse.html

Viel Erfolg und Gruß

Serviceteam FORTBILDUNG24

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst mit einer kaufmännischen Ausbildung ohne Umschulung als Industrie Kaufmann arbeiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von joker42
04.04.2016, 21:51

Auch nach einer Ausbildung als Kaufmann für Marketingkommunikation?

0

Bekommst du, wie bereits erwähnt wurde, nur bewilligt, wenn entsprechende Gründe vorliegen. Bock auf was anderes haben gehört da nicht dazu. Das weiß ich aus eigener Erfahrung. Wenn das der Grund sein sollte, bleibt dir nur ne zweite Ausbildung, wie mir seinerzeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also denkmal was der unterschie ist zwischen ghk un d ik ist?

der hauptunterschied ist wohl der kontorahmen? mache den kaufmännischen teil eines meisterkuses und du kennst diese teile?

dann würde ich moch die prüfungsordung anfordern und mich zur externenprüfung anmelden?

damit hast du dann beide berufe?

eine anderer weg weg den teschnischen betriebwirt zu machen?

mit wenn dieser mit staatlicher anerkennung ist und mehr als 650h hat kannst dann bwl studieren mit sogen. meister abi?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?