Kann man sich mit dioptrien brillen verblitzen beim schweissen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Moin, Abhängig davon, ob man kurz- oder weitsichtig ist, wird es mit Brille sogar noch schlimmer. Ist man weitsichtig, ist das Brillenglas eine sog. Sammellinse. Eine Lupe also. Die focusiert die eintretende Strahlung noch mehr, so daß auch die Schäden im Augeninneren entsprechend stärker werden. Einer Linse ist das zunächst mal vollkommen gleich, ob es sichtbares Licht, UV-A, UV-B oder Infrarotstrahlung ist. Und dann mal noch daran denken, daß je nach Schweißverfahren uns Schweißstrom die Strahlungen locker mal das Sonnenlicht an einem klaren Hochsommer-Tag um das mehr als 50-fache übersteigen kann!

Also mit Brille erst recht einen geeigneten Schutz beim Schweißen verwenden!!!

Wer sagt das dass von der Brille abhängig ist - Sorry für den Ausdruck - sollte für massive Körperverletzung verklagt werden!!!

Das Verblitzen durch Schweißen wird durch Strahlung [Ultraviolettstrahlen] verursacht, das durch einen bestimmten Filter unterbunden wird! 

Man kann sich beim schweißen immer die Augen verblitzen, wenn man keinen geeigneten Schutz trägt. Das hat mit einer Brille nicht viel zu tun.

der Lichtbogen erzeugt ja nicht nur UV-Strahlen! Nimm einen ordentlichen Schweißschirm dann passiert nichts!

Ja, das kann ich aus leidvoller Erfahrung bestätigen. Brille nützt da nichts.

Was möchtest Du wissen?