Kann man sich mit dem Abiturzeugnis ganz normal bewerben?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Also erstmal: bitte nicht "das Abiturzeugnis" in die Bewerbungsmappe, sondern natürlich nur eine Kopie davon. Wer weiß, ob Du Deine Bewerbungsmappe jemals zurückgeschickt bekommst...

Ansonsten würde ich das Zeugnis (in Kopie) halt einfach mit reinpacken, und im Lebenslauf taucht ja irgendwo sowieso dann "Monat 20xx: Abitur am XYZ-Gymnasium, Notendurchschnitt: x.x (yyy Punkte)" auf, oder irgendwas in vergleichbarer hübscherer Formulierung.

Dann hat der Personaler, der den LL ja vor den Einzelunterlagen sieht, den Notendurchschnitt ja schon gesagt bekommen mit der Punktzahl, sieht das auf der Zeugniskopie, und wenn er mißtrauisch ist, kann er immer noch selbst recherchieren (was er nicht tun wird, wenn die angegebene Note plausibel aussieht).

Ganz normal anhängen, der Durchschnitt steht ja drauf und der Typ, der deine Bewerbung liest, sollte schon wissen, was die Punkte bedeuten :)
Aber ich würd an deiner Stelle eine Kopie anhängen ;) Das Original könntest du noch brauchen. Man kann sich oft in seiner Schule für wenig Geld beglaubigte Kopien holen, aber die braucht man nicht immer. Manchmal reicht durch den Kopierer ziehen. Vor der Bewerbung einfach nachfragen, was benötigt wird :)
Liebe Grüße
Tara

Skeptische11 24.08.2015, 21:02

Okay danke :) Das ich mein Original nichz reinpacke war mir klar haha

0
einelenabitte 24.08.2015, 22:39

beglaubigen am besten beim Pfarrer, kostet dann nichts

0

Auf dem Zeugnis steht sein durchschnitt außerdem sollte es eine Legende mit der Bedeutung der Punktzahlen erhalten. Außerdem sollte ein Arbeitgeber wissen welche Punkte zu welcher note gehört

Das ist auch ein abschluss also kannst du dich damit bewerben

Was möchtest Du wissen?